30.04.06 08:34 Uhr
 444
 

Infineon auf Erfolgskurs mit DRAM-Chips

17,5 Prozent Marktanteil auf dem Weltmarkt bei DRAM-Chips bescheren Infineon Rang 2 in diesem Segment. Der Umsatz im ersten Quartal diesen Jahres stieg sogar um 49 Prozent. Samsung bleibt wie gehabt auf Rang 1.

Ein Grund für den Erfolg war, dass die koreanischen Konkurrenten Samsung und Hynix einen Umsatzeinbruch auf dem Markt hinnehmen mussten. Außerdem drosselten die Unternehmen zugunsten der profitableren NAND-Chips die Produktion.

Zum 1. Mai wird die Speicherchipproduktion bei Infineon ausgegliedert. Sie firmiert dann als Qimonda und soll an die Börse gebracht werden. In der Branche liebäugelte Konkurrent Micron schon mit der neuen Firma. Infineon wehrte dieses aber ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: calfin
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Erfolg, Chips, Infineon
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2006 21:38 Uhr von calfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wird sich wohl diese neue Firma entwickeln? Am Anfang wurde ja auch von Infineon geschwärmt, bis dann der Einbruch kam. Bin mal gespannt, ob sich diese Firma auf dem Markt behaupten kann.
Kommentar ansehen
30.04.2006 10:09 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Firma Habe mal was gelesen wie die mit Ihren Arbeitern umgehen.
Leider habe ich jetzt den Link nicht.
Und bevor ich was unwahres behaupte, empfehel ich jedem ein bissel im Netz zu stöbern...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?