29.04.06 18:42 Uhr
 1.733
 

Köln: 15-Jährige stirbt nach Sturz unter die Straßenbahn

Zu einem schweren Bahn-Unfall kam es in Köln, als ein 15-jähriges Mädchen früh morgens unter eine Straßenbahn geriet, die gerade anfuhr.

Zuvor hatte eine Person noch versucht, das müde, zuvor in der Bahn eingeschlafene, Mädchen fest zu halten. Dies gelang jedoch nicht.

Die 15-Jährige erlag noch am Ort des Geschehens ihren Verletzungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Straße, Sturz, Straßenbahn
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen
Noch immer hält der Islamische Staat 3.000 Frauen als Sexsklavinnen gefangen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2006 19:17 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann sich es zwar denken,: aber es hätte schon in die News gehört, das das Mädchen gestorben ist.
Kommentar ansehen
29.04.2006 21:44 Uhr von Negative Creep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Armes Mädchen: arme Eltern... mit 15.... das ist nicht schön.

Nur mal als Vermutung: Alkohol?
Kommentar ansehen
29.04.2006 22:51 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das muss ja schlimm ausgesehn haben... shit. naja alkohol wird wohl da es wochenende war eine rolle gespielt haben.

arme eltern, aber wer fortschritt will muss sich auch an die "regeln" halten und aufpassen so gut er kann. in diesem fall ist der fortschritt die bahn
Kommentar ansehen
30.04.2006 00:26 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Zenon v.E. >>Man kann sich es zwar denken, aber es hätte schon in die News gehört, das das Mädchen gestorben ist<<

Überschrift: 15-Jährige stirbt..... 1.Hinweis auf den Tod des Mädchens.

2.Hinweis: Die 15-Jährige erlag noch am Ort des Geschehens ihren Verletzungen.

Was glaubst du heißt es, wenn man seinen Verletzungen erliegt? Wenn man seinen Verletzungen erliegt ist man tot, und zwar so tot daß man NICHT mehr lebt....so tot daß man nicht mehr wiederbelebt werden kann.....eben tot.

Zur News: Schreckliche Sache :-(
Kommentar ansehen
30.04.2006 08:32 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Joeiiii: Das wurde erst nachträglich geändert: Und was meinst du warum
1. die Überschrift nach meinem Beitrag geändert wurde? Vorher stand da nur was von "schlimmer Unfall" o.s.ä.
2. Der letzte Satz nach meinem Beitrag hinzugefügt wurde? Vorher gab es den gar nicht.
Kommentar ansehen
30.04.2006 09:07 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Zenon v.E. Sorry, konnte ich nicht wissen ;-)
Kommentar ansehen
30.04.2006 09:11 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Joeiiii: np :-)
Kommentar ansehen
30.04.2006 15:16 Uhr von süße maus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Minderjährige ohne Begleitung, Nachts unterwegs? Schrecklich dieser Unfall:
Samstagnacht starb eine 15-Jährige, als sie gegen 2.30 Uhr....

Um diese Uhrzeit ist meine Tochter nicht mehr unterwegs.Falls es doch mal vorkommen sollte, holen wir sie lieber ab, -sie pennt bei einer Freundin, aber sie ist auf keinem Fall alleine Unterwegs.
Kommentar ansehen
30.04.2006 17:04 Uhr von Mark_14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ständig Unfälle bei der KVB: Hi, ich wohn auch in Köln und fahre jeden Tag mit der Linie 3 zur Schule. Hier passieren ständig schwere Unfälle mit der KVB (Kölner-Verkehrs-Betriebe). Vor kurzem is ein Freund von mir in Köln-Porz überfahrn worden. Ich weiss nich ob ihr schon ma mit der KVB gefahrn seid. Viele Fahrer von denen fahren wie die Henker oder machen einfach nich mehr die Tür auf, wenn die Bahn noch an der Haltestelle steht und einer drausen auf den Knopf drückt um die Tür auf zu machen. Gestern erst bin ich über die Deutzer-Brücke mit der Bahn gefahren. Dahinter kommt eine 90 Grad Kurve. Der Fahrer is mit voller Fahrt in die Kurve gegangen, das war schlimmer als auf der Achterbahn. Ich hatte voll Angst der Fahrer wär besoffen oder sowas. Die haben nen super engen Zeitplan die Fahrer und halten drauf. Wenn dann dabei Gehacktes rauskommt, ist der Fußgänger halt selber Schuld. Klar gibts auch Leute die nich aufpassen aber oft ist die Bahn echt Schuld weil die bei den engen Haltestellen und den vielen Leuten die da stehn voll draufhalten.Augen zu und durch. Wer dabei überfahrn wird hat Pech gehabt. Voll krass die KVB.
Kommentar ansehen
01.05.2006 21:41 Uhr von liliratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles etwas fragwürdig?!! Also zuerst möchte ich meiner Betroffenheit Ausdruck geben: Ich bin erschüttert und finde es ganz furchtbar - warum und wie auch immer es dazu gekommen ist!
Aber darüber hinaus denke ich, sollten Eltern wie auch Jugendliche hieraus lernen, denn ich bin davon überzeugt, das a) Alkohol im Spiel war b) Konflikte mit dem Elternhaus stattgefunden haben und das gibt es mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit in fast jedem Haushalt mit Jugendlichen in diesem Alter! Warum ist es so schwer, sich an gewisse Regeln zu halten? Laßt es Euch allen eine Warnung sein!!!! Meine allergrößte Anteilnahme gilt den Eltern sowie dem Bruder von Sonja! Ich denke, sich im Nachhinein Beurteilungen über alles zu erlauben, dürfte sehr umstritten sein! Es ändert auch nichts mehr! Vielleicht verstehen manche jetzt, warum Eltern sich ------------------------------------"überflüssige Sorgen" machen! Das ist schlichtweg der "Alptraum" für die GANZE Familie, von dem Betroffenen mal ganz zu schweigen!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?