29.04.06 14:21 Uhr
 222
 

Frankfurt: Sanofi-aventis investiert 150 Millionen Euro in neues Werk

Der größte Pharmakonzern Europas, sanofi-aventis, plant eine Investition von 150 Millionen Euro in ein neues Werk, welches die so genannten Insulin-Pens herstellen wird. Am 27. April wurde dazu der Grundstein gelegt.

Eine Fertigstellung der neuen Fabrikationsstätte wird bis Ende 2007 andauern. Die Firmenleitung plant die Schaffung von etwa 500 neuen Arbeitsplätzen, um das Produktionsziel von 100 Millionen Pens in 2007 zu erreichen.

Im letzten Jahr wurden in Frankfurt etwa 30 Millionen Pens hergestellt. Für die Zukunft wird eine Produktion von einer Million Stück pro Tag anvisiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: labor_007
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Million, Frankfurt, Werk
Quelle: www.hr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz
Missernte: Nordkorea könnte auf Lebensmittelspenden angewiesen sein
Fernsehsender n-tv nimmt Werbespots für Türkei aus dem Programm

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2006 14:11 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Insulin-Pens sind kugelschreiberähnliche Injektionsstifte, mit denen das Insulin von einem kleinen Vorratstank über eine Injektionsnadel unter die Haut gespritzt werden kann.
Kommentar ansehen
29.04.2006 17:19 Uhr von seaofgreen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klingt fast so als ob die mit diabetes ihren reibach machen wollen.

"Verbreitung

Der Diabetes-Typ 2 ist zur Massenerkrankung geworden, und zwar vorwiegend in den industrialisierten Ländern. Hauptursachen sind Überernährung, Bewegungsmangel und das daraus resultierende Übergewicht. Viele Diabetes-Typ-2-Patienten könnten auf Medikamente verzichten, wenn sie sich mehr bewegen und ihr Gewicht reduzieren würden. Durch Bewegung gewinnen die Körperzellen ihre Insulin-Aufnahmefähigkeit zurück (Zahl der Rezeptoren je Zelle kann durch Bewegungs-Training verdoppelt werden), sodass das körpereigene Insulin wieder besser wirkt. Besorgniserregend ist der dramatische Anstieg zuckerkranker übergewichtiger Kinder."

warum geben die nich mal einen großteil des geldes für aufklärung aus, um die ursachen zu bekämpfen. klar wollen die hauptsächlich umsatz machen aber das kanns doch wohl nich sein :s


liebe grüße

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Eishockey: NHL-Profi Tom Gilbert unterschreibt bei den Nürnberg Icetigers
US-Präsident Donald Trump erwägt eine Selbstbegnadigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?