29.04.06 13:42 Uhr
 10.186
 

Lehrer wurden Abi-Klausuren gestohlen - Schüler erhalten Gratis-Getränk als Trost

Einem Lehrer aus Gießen/Hessen wurden die Abiturklausuren seiner Schüler gestohlen, als er sich gerade in Spanien befand. Unbekannte brachen sein Auto auf und entwendeten sämtliche Taschen, in denen sich auch die Klausuren befanden.

Bei den Arbeiten handelte es sich um Klausuren des Biologie-Leistungskurses der Liebigschule. Die Schüler müssen die Klausur nun erneut schreiben. Sie sollen nun mit einem Gratis-Getränk seitens des Lehrers entschädigt werden.

"Es ist uns sehr unangenehm und peinlich, aber anders ist es nicht zu machen", so die Leiterin der Schule.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: german_freak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, Lehrer, Getränk, Abi, Klausur, Trost
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten
Acht arabische Prinzessinnen wegen moderner Sklaverei schuldig gesprochen
Verheerender Hochhausbrand in London wurde durch defekten Kühlschrank ausgelöst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2006 13:22 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besimmt waren die Diebe einige Schüler, die die Arbeit verhauen haben und ein Gratis-Getränk haben wollten ;)
Kommentar ansehen
29.04.2006 14:01 Uhr von Mephisto92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: wäre das in meiner Schulzeit nur mal passiert *g*
Kommentar ansehen
29.04.2006 14:56 Uhr von Monstalein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber klar waren es die Schüler. Ich würde meinem Lehrer auch wegen einer verhauenen Arbeit bis nach Spanien folgen ô_Ô .oO(und ich dachte ich wäre n Freak)

[nehmts nicht allzu ernst ;)]
Kommentar ansehen
29.04.2006 15:04 Uhr von Toni14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das waren Schüler: Das waren doch ganz klar Schüler der Klasse die den Test geschrieben hatten!!! Sie wussten nichts im test, deswegen haben sie ihen geklaut, damit sie in nochmal schreiben müssen!!!
Kommentar ansehen
29.04.2006 15:11 Uhr von derschwätzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade, Nachlässigkeit ist nicht strafbar: aha, Herr Lehrer befindet sich mal eben in Spanien und läßt diese Arbeiten seiner Schüler im Wagen liegen. - Wäre ich an dessen Stelle gewesen, hätte es mir mein Pflichtgefühl verboten, diese wichtigen Belege auch nur eine Sekunde nicht bei mir zu haben. Ich weiß was jetzt kommt, die Klugen: "hä, man kann Dir die Tasche auch entreißen". Jaja :)ds
Kommentar ansehen
29.04.2006 15:27 Uhr von orimbor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ein Glück für den Mann Das ist eben unser Beamtenstaat. Wenn jemand in der Privatwirtschaft sowas verbocken würde. Würde man den im hohen Bogen vor die Tür setzen. Allerdings ein weiterer Beweiss das Lehrer zuviel Urlaub und zuviel Geld bekommen.
Kommentar ansehen
29.04.2006 15:33 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
orimbor: "Allerdings ein weiterer Beweiss das Lehrer zuviel Urlaub und zuviel Geld bekommen"

Na hast das Forum mit deinem Stammtisch verwechselt??

Du denkst wohl auch, dass der Job des Lehrers nach der letzten Stunde vorbei ist oder? Von Unterrichtsvorbereitung, Arbeitskorrekturen hast noch nie was gehört oder? Und in den Ferien ist auch keineswegs frei, selber mal machen und dann meckern anstatt das Maul aufzureissen ohne Ahnung zu haben.

Und noch was: Die meisten Lehrer heutzutage werden weder verbeamtet, noch bekommen sie Unmengen an Geld.
Kommentar ansehen
29.04.2006 15:38 Uhr von manuhr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In SPANIEN ????????? Ich würde nie auf die Idee kommen ,Klausuren in den Urlaub mitzunehmen ?
Es gibt schon "dum.e Kollegen .

manuhr
Kommentar ansehen
29.04.2006 15:49 Uhr von reportxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trost: fragt sich denn niemand wie lächerlich das ist? ich meine ein gratis getränk als Trost dass die armen schüler jetzt alles neu schreiben müssen...
Kommentar ansehen
29.04.2006 15:52 Uhr von orimbor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@the nothing: Unterichtsvorbereitung. Wenn ich sowas höre und an meine Schulzeit denke. Pauker macht seine Tasche auf , so fern nicht in Spanien abhanden gekommen und verteilt die selben Kopien wie in allen anderen Paralellklassen und wie schon die letzen 4 - 5 Jahre oder länger. Heutzutage hat er eh seinen ganzen Stoff auf den Rechner und druckt bei Bedarf aus. Aber da sieht man mal das es in dieser Gesellschaft immer Leute gibt die von der tatsächlichen Arbeitswelt wie sie ausserhalb von Konferenzen ist keinerlei Ahnung mehr haben.
Kommentar ansehen
29.04.2006 16:16 Uhr von derschwätzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@the Nothing: das mit dem _Stammtisch_ wird gerne genommen, nicht wahr?

Jedoch wird übersehen, daß an Stammtischen meiner Einschätzung nach ganz überwiegend Leute mit Überblick und Basisgefühl sitzen.

Hier findet man die Meinung des Volkes, nicht jedoch die von Interessengruppen, in der Tat; jedoch möchte das Volk nicht von Interessengruppen regiert werden, wenngleich es bereits in Teilen dazu gekommen ist (Pharmaindustrie-ich weiß OT, ist nur ein Beispiel). Ich wollte nur aufzeigen, daß Stammtischmeinungen äußerst wichtige Ansichten sind. :)ds
Kommentar ansehen
29.04.2006 17:30 Uhr von ChillMal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lehrer haben es nicht so einfach Also ich weiß echt nicht warum die Lehrer so einen schlechten Ruf haben.. Meine Lehrer, ja ich bin selber Schüler =), haben mehr als genug zu tun mit ihrem Job, viele sind besonders zu dieser Zeit mit Abiturvorbereitungen, Klausurkorrekturen, Vorberetiungen des neuen Jahrgangs, Auswertungen der Kurswahlen, Schulleitungskonferenzen etc. beschäftigt... Klar kann man das von vielen Lehrern nicht behaupten nur ich denke das macht auch die guten Lehrer aus, damit man gut in diesem Job sien kann muss man sehr viel mehr Zeit investieren als für das Geld eigentlich angemessen wäre.. Ein Glück das gerade ich solche Lehrer habe ;)
Kommentar ansehen
29.04.2006 17:54 Uhr von akasumi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da sieht man mal wieder~: es gibt solche und solche lehrer.
wie immer kann man sowas nicht verallgemeinern.
wenn man als lehrer den beruf ernst nimmt, dann ist es ohne frage ein schwieriger und stressiger beruf.
doch ich kenne leider zu viele lehrer, die ihren job nicht ernst nehmen.
schade eigentlich.

zur nachricht:
LOL xD wie arm, ein gratis-getränk *lach*
und für ein gratis-getränk eine ganze klausur wiederholen xD
na, da hoffe ich mal, dass die klausur die gleiche ist und fast jeder noch weiß, wie die antworten waren und was sie zu lernen haben =D
*daumendrück*
tihihihi...
Kommentar ansehen
29.04.2006 18:04 Uhr von gmoa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@orimbor: tut mir echt leid für dich, dass du so grauenhafte lehrer hattest.
zu dem wirtschaftsvergleich: wenn einem schremp der schöne mercedes aufgebrochen worden wäre und die hätten seinen schleppi da rausgeholt - meinst du er wäre vor die tür gesetzt worden? wenn sie dir dein autoradio klauen, ist es dann auch deine schuld wegen nachlässigkeit?! mal ganz davon abgesehen, dass dt. abituraufgaben ja wohl keinen wert für irgendeinen spanier darstellen.
mit der ganzen (pseudo-) faulheit der lehrer sollte man auch die andere seite nicht vergessen: und zwar, dass wahrscheinlich nicht wenige lehrer ihren beruf ergriffen haben weil sie mit jungen menschen arbeiten wollen - nur dass sie heutzutage mehr löwenbändiger sind als alles andere. wenn zb ein (angestellter-) maschbauer sich 80% seiner zeit damit rumplagen müsste den job seiner sekräterin zu machen, weil die es nicht gebacken kriegt, könnte ich es ihm auch nicht verübeln, wenn er irgendwann nur noch das geld einsteckt.
und der arbeitsaufwand eines lehrers ist auch extrem davon abhängig, welche fächer er in welcher klassenstufe gibt.
Kommentar ansehen
29.04.2006 18:11 Uhr von Blue_Crystal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn sie Glück haben kommen die gleichen Fragen nochmal dran :o))
Kommentar ansehen
29.04.2006 18:50 Uhr von Beutni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na und? Da kann der Lehrer nix für.
Was bei uns passiert is ist viel schlimmer. Wir dürfen unsere Mathe Klausur neu schreiben weil unsere Lehrer die Abi Aufgabe vorher zur Übung ausgeteilt haben ohne zu merken das sie diese Aufgabe ja fürs Abi vorgeschlagen haben! Und wir sind die dummen dies ausbaden fdürfen...
Kommentar ansehen
29.04.2006 19:49 Uhr von Yaso_k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also wer sich bis zum Abi immer noch nicht auf Klausuren vorbereiten kann, hat auf dem Gymnasium nichts verloren. Die Verbereitung aufs Abitur ist viel besser als in den unteren Klassen ;).
Kommentar ansehen
29.04.2006 20:14 Uhr von skooi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja immerhin muss der Lehrer sie jetzt nicht mehr korrigieren xD (Er wars^^)
Kommentar ansehen
29.04.2006 20:51 Uhr von ManuelDoninger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lehrer haben nicht viel Ferien: Ich kenne einige Lehrer, die den Großteil der Schulferien mit Arbeit verbringen.
Ein Lehrer, den ich kenne, aber in der Schule nie gehabt habe ist zum Beispiel die Hälfte der Sommerferien immer in der Schule, um sich z.b. um die PCs zu kümmern, die die Schüler kaputtmachen ;-). Er hat auch die Hälfte der Unterrichtsstunden, als die anderen, also so knapp 20 pro Woche, hat aber den Rest der Stunden trotzdem voller Arbeit.
Allerdings habe ich auch Lehrer gehabt, die ihren Beruf wirklich nicht ernst nahmen. So zum Beispiel während meiner Ausbildung der Metallkundelehrer in der Berufsschule. Einen fauleren Lehrer hab ich noch nie gesehen. Der kam immer 10 minuten zu spät, und oft haben wir auch 5 oder 10 Minuten früher aufgehört. Allerdings muss ich zu seiner Entlastung sagen, dass alle die Prüfungen in dem Fach sehr gut bis gut bestanden haben. Die Unterrichtsqualität bei ihm war in Ordnung.
Kommentar ansehen
29.04.2006 21:54 Uhr von Sonatine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: es gab bei mir schon mal eine Klausur, die nachgeschrieben werden musste, weil zu viele Schüler die Klausur verhauen haben (ich gehörte nicht zu denen).

@orimbor:
Hast du überhaupt eine Ahnung, wieviel ein Lehrer verdient? Ich weiß es; für diesen Lohn würdest du auf jeden Fall keinen Finger rühren.
Und ich habe früher, als ich noch ein Schüler war, geglaubt, Lehrer sein wäre toll, weil man ja so viel Freizeit hat. Weit gefehlt, Lehrer müssen auch hart arbeiten, auch nach Schulschluss, an Wochenenden und in den Ferien.
Und was an Stammtischen geredet wird, muss nicht immer der Wahrheit entsprechen. Ich habe schon sehr viel Schwachsinn dort gehört, meist auch weil Bild die einzige Quelle für diese Leute ist.
Kommentar ansehen
29.04.2006 22:48 Uhr von Leviamoth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tjaja: Also dass der Job des lehrers nicht wahnsinnig leicht is haben ja vor mir schon genug leute geschrieben. Dem kann ich nur zustimmen. Ich würde allerdings nich sagen, dass alle lehrer, die nich jede stunde neu vorbereiten schlecht sind. Jeder hat halt so seine Methoden und man muss schaun, wie man damit klarommt! Für mich sind teilweise sogar die weniger engagierten besser ;-)
Zu der Stammtischdiskussion:
Ich würd auch sagen, dass diese Meinungen wichtig sind.
Sie sind nicht unbedingt richtig, aber doch wichtig.
Auf Fehlinformation (ich meine keine bestimmte zeitung, neiiin) folgen schlechte meinungen. Und der typische Stammtisch bildet sich nunmal aus Zugehörigen niederer Bildungsschichten und informiert sich über die Bild.
Die dort vertretenen Meinungen sind also nich immer die richtigsten. (können aber durchaus interessante ansätze beinhalten, die vll teilweise besser sind als das was unsere ach so kompetenten politiker oder die völlig uneigennützigen in der freien Wirtschaft von sich geben, gerade weils ehrlicher is)
Aber wichtig sind diese Meinungen, gerade weil der großteil unserer Bevölkerung eben nicht gut informiert ist und vll auch nich die beste Bildung genossen hat. (wobei ich mich frage, wo man die überhaupt kriegt, in deutschland is das ganze schulsystem kaputt!)
Und gleiche Vorraussetzungen führen zu ähnlichen Schlussfolgerungen. Daher denkt ein großteil der Bevölkerung das gleiche oder zumindest ähnlich. Welch ein Fortschritt in der Informationsverbreitung, wenn man das anwenden würde. Aber moment, das machen die Medien ja schon. Sie reagieren statt mit Aufklärung etc mit talk und gerichtsshows. Da wären wir wieder bei den eigeninteressen.
SRY, bin etwas abgeschweift, und jetzt auch ein wenig gefrustet, aber so seh ich das...
Kommentar ansehen
29.04.2006 23:14 Uhr von kawutz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier läuft was falsch: Einer hat die Klausur verhauhen, klaut die Arbeiten, darf eine neuen Klausur schreiben, verhaut sie wieder und klaut die Arbeiten solang bis er ne gute Note hat. Die anderen bekommen jedesmal ein Getränk als Trost. Merkt ihr was?
Kommentar ansehen
30.04.2006 00:13 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlecht gelaufen An meiner Schule gab es auch mal so einen Fall. Nach den Prüfungen ist die Klasse zur Abschlussfahrt nach Italien gefahren und die Lehrerin hat die Abiprüfungen mitgenommen, um sie dort zu korrigieren. Dummerweise wurden die Arbeiten aber am Ende dort vergessen. :-)

Glück im Unglück, die Prüfungen wurden gefunden und nachgeschickt. So kann´s gehen...
Kommentar ansehen
30.04.2006 03:12 Uhr von Aib
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lehrer, es gibt viele verschiedene Arten davon.

Mein Englisch Lehrer (Stufe 13 LK) beispielsweise teilt während des Unterrichts lediglich ein paar Kopien aus und gibt uns zwei Schulstunden lang Zeit sie durchzulesen ( d.h. das einzige was wir im Unterricht gemacht haben ist lesen und rezitieren ).

Auf der anderen Seite ist meine Deutschlehrerin ( GK) die wirklich ambitionierten Unterricht ( eines LKs würdig) liefert. Allerdings bin ich kein ambitionierter Deutschschüler.

Einige machen sich ihren Job wirklich leicht während andere ihn glücklicherweise ernst nehmen.

@Thema: Wirklich schade wenn jemandem die Ferien auf diese Weise vermiest werden.
Kommentar ansehen
30.04.2006 09:32 Uhr von fischhäppchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... da werden die schüler aber traurig sein... :)
aber schreiben müssen se trotzdem... naja ein getränk umsonst, besser als nix...

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesetz verabschiedet: Führerscheinentzug bei Straftaten
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten
Acht arabische Prinzessinnen wegen moderner Sklaverei schuldig gesprochen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?