29.04.06 11:55 Uhr
 219
 

Lateinamerikanische Länder wehren sich vehement gegen US-Freihandelsabkommen

Das pan-amerikanische Freihandelsabkommen "Alca" ist gescheitert. Bolivien, Venezuela und Kuba unterzeichnen heute in Havanna den "Handelsvertrag der Völker", der gerechten Handel gewährleisten und den Einfluss der USA auf Lateinamerika mindern soll.

"Alca" ist ein großes Freihandels-Projekt, das ursprünglich bereits 2005 eingeführt werden sollte. Peru und Kolumbien kooperieren mit "Alca", doch andere lateinamerikanische Länder, vor allem diejenigen mit linker Regierung, lehnen es entschieden ab.

Die Nein-Sager sind Brasilien, Argentinien, Paraguay, Uruguay Venezuela und Bolivien. Venezuelas Präsident Chávez nennt die USA nur "das Imperium", das "Druck, Erpressung und schmutzigen Krieg" anwende. Die Alternative zu den USA gibt es bereits: China.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: black cybercat
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Land, Lateinamerika, Latein
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
SPD: Martin Schulz reist aus Solidarität nach Italien zu Flüchtlingen
US-Pressesprecherin liest bei Briefing Kinderschreiben vor: "Ich liebe Trump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2006 10:19 Uhr von black cybercat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessierte sollten weitere wirtschaftliche und politische Einzelheiten in der Quelle nachlesen, da diese nicht in ein paar Sätzen zusammenzufassen sind.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?