28.04.06 20:08 Uhr
 1.536
 

NASA: Kadaver werden entfernt, um Geier auszuhungern

Die NASA hat mit einem großen Problem zu kämpfen. Durch überfahrene Wildtiere werden viele Geier angezogen und diese gefährden dann Astronauten beim Start.

Der Einsatz von Radar und Kameras hätte bisher keine Lösung gebracht. Schon letztes Jahr sei es zu einem Zusammenstoß zwischen der "Discovery" und einem Geier gekommen. Dadurch sei es zu kleineren Schäden gekommen.

Durch die großzügige Absperrung des NASA-Geländes hätten sich viele Tierarten dort angesiedelt. Diese würden immer öfter Opfer von Autos sein, die von Einsatzkräften der NASA gefahren werden. Dadurch werden die Geier erst angelockt.


WebReporter: alicologne
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Kadaver
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2006 20:02 Uhr von alicologne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man.. ich dachte die müssen sich um probleme im weltraum kümmern und haben nun mit ganz irdischen geiern zu kämpfen.. lol
Kommentar ansehen
28.04.2006 20:47 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Geiermeier hat wieder zugeschlagen lol*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
28.04.2006 21:35 Uhr von RoOsT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
loool: die weltmacht nummer eins, zum mond geflogen, kann jedes land der welt einnehmen, hat intern probleme mit geiern ..... LOL :)
Kommentar ansehen
29.04.2006 00:27 Uhr von Dessi_Dess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaub die geier warenin der gegend da bestimmt zuerst gewesen also soll doch die nasa umziehen xD
Kommentar ansehen
29.04.2006 01:43 Uhr von kollektorfuzzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch: wie wäre es erst einmal die Kleintiere zu Vernichten ? Die können da zwar nichts ändern, aber das wäre doch viel Amerikanischer.
Kommentar ansehen
29.04.2006 17:51 Uhr von Blue_Crystal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem an der Wurzel bekämpfen!!! Statt die Kadaver zu beseitigen, sollten sie lieber die Autos aus der Gegend verbannen. Ergebnis: Kein Zivilisationsgulasch mehr an den Straßen für die Geier. Und die weniger gestreßten Tiere wären auch dankbar! Denn sie waren schließlich VOR den Autos da!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?