28.04.06 14:05 Uhr
 592
 

Atomkonflikt: Iran ist von Resolution unbeeindruckt

Am heutigen Freitag läuft das Ultimatum der UNO ab. Dieses hatte eine sofortige Einstellung der Urananreicherungsverfahren vorgesehen. Der Iran blieb dagegen bisher seiner polarisierenden Linie treu.

Dahingehend äußerte sich der iranische Präsident Ahmadinedschad unwillig: "Wer die Iraner daran hindern will, ihr Recht in Anspruch zu nehmen, sollte wissen, dass wir uns einen Dreck um solche Resolutionen scheren."

Auch UNO-Botschafter Javad Zarif erklärte deutlich, dass der Iran jegliche Sanktionen ignorieren möchte: "Wenn der Sicherheitsrat Entscheidungen trifft, die nicht in seiner Kompetenz liegen, fühlt sich Iran nicht verpflichtet, sich daran zu halten."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: madpad
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, Resolution
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt
Kohl-Trauerfeier: Michail Gorbatschow kommt aus gesundheitlichen Gründen nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.04.2006 13:56 Uhr von madpad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Autsch. Nun da wird wohl weiterhin auf Konfrontationskurs gefahren. Die UNO wird wohl reagieren müssen, ansonsten wirds ein alleiniger Feldzug des USA ähnlich wie im Irak.
Kommentar ansehen
28.04.2006 14:18 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
prinzip und gefahr: der einzigste grund, warum ich meinen würde das der iran keine atomanlage haben soll, ist der grund der sicherheit..

glaube kaum das reaktoren die nicht der europäischen norm bzw der der atombehörde unterliegen, besonders sicher anzusehen sind..

das sowjetische tschernobyl ist das aller beste beispiel dafür..

was wäre wenn der iran atomkraftwerke bauen und diese beim nächst besten sturm explodieren ? (übvertrieben)

nichts desto trotz hat jedes land recht auf atomkraft.. zumindest deshalb weil wir sie ja auch haben.. entwerder alle oder keiner.. so einfach ist das..

und die atombehörde ist eh nen korrupter scheißladen..

auf eine behörde die die gefahr der atomkraft runterspielt, kann man gerne verzichten (klar tschernobyl nur etwas über 3000 tote... lal)

es ist aber auch voll kommen klar das der iran sich nicht erpressen lassen will... der westen würde mir tierisch am arsch vorbei gehen.. der westen ist nicht gott.. auch wenn das der eine oder andere nicht wahr haben will..

lal es wird krieg im iran geben, und die medien verseuchten werden glauben das der iran auch noch selber schuld ist..

willkommen im 21. jahundert
Kommentar ansehen
28.04.2006 14:31 Uhr von fuchsig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jajaja.. alles richtig: __*entsorgt, ich denke, Du wirst hier nicht mehr lange wirken, Gruß, kwikkwok*__
Kommentar ansehen
28.04.2006 14:47 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fuchsig und die Deutschen haben industriell Menschen geschlachtet.
Und: was sollen die Iraner schlimmer machen als die USA?
Atombomben auf Städte werfen?
Kommentar ansehen
28.04.2006 15:00 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fuchsig: kann dir "leider" nicht zustimmen

mag iraner sehr gerne..(wie eigentlich jedes volk auf diesen planeten)
zudem mag ich das land und ihren baustil

aber schön zu wissen wie pauschal und einseitig das empfinden einiger mitmenschen ist..
Kommentar ansehen
28.04.2006 16:32 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pech gehabt liebe uno. pech gehabt lieber iran. ahmadinedschad ist ein kompletter idiot. wer nicht merkt dass der einen krieg haben will dann weiß ich auch nicht was er noch sagen soll. vielleicht kommt als nächstes der atombomben test (hat iran ja auch ein "legitimes recht drauf") und der verkauf der bombe an....mal sehn...wie wärs mit...venezuela???

ist schon lustig was der redet: der holocaust war: 1. gut 2. nicht so schlimm 3. nur ein märchen.
aber wir sind "schlimmer als nazis".
dann gibt er keinen pfifferling auf die un....lässt sich aber mit selber rhetorik schützen -> legitime rechte eines UN-mitglieds. nett oder?

israel hat ja ürbrigens kein recht auf atomstrom, ebenso wie usa...aber wenn die das eh haben, wieso dürfen wir dann nicht?

ist schon richtig dass die usa + israel in einigen punkten nicht besser, bzw genauso schlimm sind. aber hier geht es darum einem system dass den weltweiten terror unterstützt aber weder sein eigenes noch die leute (palästinenser) die auf seiner seite sind unterstützt keine atombombe bekommt
Kommentar ansehen
28.04.2006 16:40 Uhr von PruegelJoschka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@usambra: Wieso schlimmer? Sie können es ja gleich machen. Reicht es dir dann nicht aus? Iran darf keine Atomwaffen haben, nicht weil sie Iraner sind, sondern weil es schon genug davon gibt.

@executive

Entweder alle oder keiner? lol, klar. Ich glaube Du hast zuviel von diesem "alle Menschen sind gleich" Blödsinn gelesen. 10 Idioten sind mir ganz klar lieber als 200 Iditoen. Vielelicht freut es aber dich, wenn jeder Staat Atomwaffen hat und dann auch fröhlich Atomwaffentests durchführt ... schöne neue Welt! Das ist nämmlich die einzige Möglichkeit nach deine Binärlogik, denn der Weg "keiner" ist nicht möglich!
Kommentar ansehen
28.04.2006 19:29 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die VSA waren der Lehrmeister. Vor dem Irakkrieg haben sie sich ebenfalls einen Dreck um die UNO gekümmert ("irrelevant"). Das machen nun andere Staaten nach, was ist daran so verwerflich? Oder möchte da jemand den VSA politische Inkompetenz vorwerfen? ;-)

Kann exekutive nur zustimmen.

Abschließend möchte ich noch auf das "Vorbild" Nordkorea hinweisen. Vor denen haben die VSA inzwischen eine Riesenangst, erzeugt durch wahrscheinlichen Atomwaffenbesitz, daher werden sie in Ruhe gelassen. Schon seit Monaten (Jahren?).

@PruegelJoschka

"10 Idioten sind mir ganz klar lieber als 200 Iditoen."

Mir ist KEIN Idiot lieber. Also eine "0"-Logik...
Kommentar ansehen
28.04.2006 20:04 Uhr von DaFritz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich freu mich schon wenn der Iran Atomwaffen hat. dann hat nahezu jede art von land Atomwaffen. sowohl religiöse fundamentalisten, kapitalisten, stalinisten, kommunisten, sozialisten....
das gibt der menschheit die unsicherheit die sie braucht um sich selbst zu vernichten. Starten wir den Countdown. Ich gebe der menschheit noch max. 20 Jahre. Und ihr??? stellt sich die frage wie wir uns ausrotten. durch verpestete Umwelt oder atomwaffen? echt schwer zu sagen.
das alles hätte vielleicht verhindert werden können ohne die arrogante, inkompetente und kapitalistische(somit auch hochgradig korrupte) regierung der usa verhindert werden können aber meiner meinung nach ist der mensch selbst unter besten vorraussetzungen nicht in der lage zu überleben. die menschen denken einfach nicht rational und vertrauen auf so etwas wie "gott"---so was kann nicht funktionieren. glauben ist für die dei zu faul sind selbst etwas aus ihrem leben zu machen und hoffen jemand wird kommen und alles wieder gut machen---fehlanzeige!!!
Ihr seid ja so was von am Arsch!!!
wir haben die besondere ehre das ende mitzuerleben. ich persöhnlich hoffe auf einen absoluten atomkrieg oder eine B/C-Waffe. ich hoffe ich bin bis zum ende dabei
viel spaß beim sterben!, wir haben es nicht anders verdient.
Kommentar ansehen
28.04.2006 22:59 Uhr von unimatrixMC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DaFritz: Für Riester-Rente o.ä. Quatsch würdest du bestimmt kein Geld ausgeben, oder?

Menschen wird es sicher noch lange geben, wir sind einfach zu viele. Unkraut vergeht nicht. Es müßte schon eine gigantische Katastrophe sein, um alle Menschen dahinzuraffen. Ein sehr großer Meteor, alle Atomwaffen weltweit werden gestartet, Vogelgrippe ;)
Kommentar ansehen
29.04.2006 11:09 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mikebison: soviele sinds nicht. zu dir kommen noch summertime, curse und einige wenige verwirrte dazu :p.
Kommentar ansehen
29.04.2006 13:18 Uhr von DaFritz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was soll ich mit einer riester rente? ich bin erst 14.
ach übrigens ein viertel aller atomwaffen würde genügen um die ganze welt für möglicherweise immer für menschen unbewohnbar zu machen, da der aufgewirbelte staub dazu führen würde das kein sonnenlicht den boden erreichen würde--für jahre. Bis dahin wären alle tot. und die verseuchte luft aber auch der boden würdenbei jedem tödliche tumore wachsen lassen. und da es keine krankenhäuser mehr geben würde wären sie auch nicht mehr zu entfernen.
viel spaß beim ende
Kommentar ansehen
29.04.2006 13:57 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Respekt vor Iran. iran ist wohl weit demokratische: r als z.B. die Türkei dort.
Saddam hat sein Volk verkauft, die iranische Regierung will wohl genau das vermeiden.
Respekt.

Leider darf man nicht arg pazifistisch denken in einer Welt die von dem Agressor USA regiert wird.

Wenn es mal soweit ist, das wirklich ein Staatenbund sich echte Sorgen um unsere Sicherheit macht, erst dann ist es wohl soweit.
Kommentar ansehen
29.04.2006 23:10 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: kann man das auf friedlichem Wege lösen!!! Man sollte vielleicht mal einen Schritt auf den Iran zugehen:-))

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?