27.04.06 19:37 Uhr
 1.015
 

Petition an Bush: Fischers und Albrights Warnung vor Angriff der USA auf Iran

In einem gemeinsamen offenen Brief an George W. Bush haben ehemalige Außenpolitiker vor einem Angriff der USA auf den Iran gewarnt. Darunter waren Joschka Fischer, Madeleine Albright, sowie deren französische, niederländische und polnische Ex-Kollegen.

Es werden gefährliche Parallelen zu dem seinerzeitigen Angriff auf den Irak gesehen. Auch dieser Krieg war vor dem Hintergrund angeblich gefundener Beweise über potenzielle militärische Ziele begonnen worden.

In dem Brief wird Bush aufgefordert, den Willen des Iran nach Atomenergie zu akzeptieren. Es müsse ein anderer Kurs gewählt werden, z. B. eine Nutzung unter internationaler Aufsicht und ein direktes Gespräch mit der iranischen Obrigkeit.


WebReporter: rudi2
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Iran, Angriff, George W. Bush, Fisch, Warnung, Fischer, Petition, Petit
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2006 19:33 Uhr von rudi2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann mich da den Briefeschreibern nur anschließen- wie aktuell im Irak zu sehen, würde sich die Lage durch einen Krieg nur noch verschlimmern.
Kommentar ansehen
27.04.2006 20:43 Uhr von jreusch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das wird bush nicht interessieren beim irak hatte er meiner ansicht nach noch weniger gründe als beim iran für einen angriff, aber auch dort hat ihn keine andere meinung interessiert...
im gegenteil, es wurden knallharte "beweise" geliefert, dass der irak gefährlich ist, die im nachhinein dann, wie damals aber schon eh jeder wusste, sich als falsch herrausgestellt haben.
nur interessiert das einen heute eben nichtmehr... das ist das traurige. konsequenzen wird es keine geben... zumindest nicht für die schuldigen.
Kommentar ansehen
27.04.2006 22:55 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
find ich gut das es mal wer offen ausspricht: aber selbst wenn es alle merken es wird nix passieren .
Kommentar ansehen
27.04.2006 22:56 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jreusch @all: Wäre der Iran so gefährlich wie die USA und manch anderer immer behaupten, warum wurde der Iran nie gestoppt bevor er damit anfing nach der Atombombe zu greifen ?

Es ist seit langem bekannt das der Iran über chemische und biologisch Waffen verfügt.
Es ist bekannt das die dortigen Rakenten bis nach Israel und weiter reichen.
Und der Iran fällt wie auch ein paar andere Staaten bei den USA unter die Schurken-/Terrorstaaten, also die sogenannte Achse des Bösen.

Wenn dieser Staat also soooo gefährlich ist, wieso hat man ihn jahrzehntelang unterstützt und danach im geheimen weitermachen lassen ?



Darüber hinaus könnte man die Feldzüge gegen den Irak und Afghanistan auch aus einem ganz anderen Blickwinkel sehen.
Und zwar den, das man den Iran erst dann angreifen kann, wenn man ihn auch umzingelt hat, also von allen erdenklichen Richtungen einmaschieren kann.
Die USA haben jetzt mehr oder weniger ihre Truppen an 3 Fronten zum Iran hin, vom Irak/Kuwait aus, von Afghanistan/Pakistan aus und von der Seeseite aus !
Kommentar ansehen
27.04.2006 23:07 Uhr von jreusch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james: bei allem respekt aber ich glaub nen bodenkrieg werden die usa gegen den iran sicher nicht wagen.
dabei haben sie nämlich, im gegensatz zum irak wo die meisten leute mal wieder von den eigenen truppen erschossen wurden, grosse verluste zu befürchten.
und das kann sich kein präsident leisten ;)
wenn dann bomben die "friedlich" aus der luft...
Kommentar ansehen
27.04.2006 23:26 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jreusch: Wenn man verhindern will das irgendwer oder irgendjemand flieht, wenn man verhindern will das ein Staatsführer wie bei Saddam sein Kriegsgerät oder irgendwelche Materialien ins Ausland schafft bei einem Angriff, dann muss man die Grenzen dicht machen.

Und selbst bei einem Bombardement durch die US-Luftwaffe wird man Bodentruppen benötigen, wenn man dem Ziel die Möglichkeit nehmen will, nach der kriegerischen Auseinandersetzung, wieder zur alten Routine zurückzukehren, sprich unter Ahmadinedschad oder einem der fanatischen Geistlichen !

Und sie werden einmaschieren müssen, dein ein zweites Mal ein Volk auszuhungern um einen Staatsmann loszuwerden wie im Irak mit Saddam wird die Welt nicht nochmal mitmachen !
Kommentar ansehen
28.04.2006 00:31 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: war reinste papierverschwendung. Bush sollte man einfach absetzen und einen fähigen Staatsmann an seiner Stelle suchen.
Kommentar ansehen
28.04.2006 02:19 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jesse_james: "...das ein Staatsführer wie bei Saddam sein Kriegsgerät oder irgendwelche Materialien ins Ausland schafft bei einem Angriff"

Manche haben es immer noch nicht kapiert? Saddam hatte keine Materialien, die er wegschaffen hätte können, oder willst du etwa behaupten, die ganzen Massernvernichtungswaffen lagern jetzt irgendwo im Ausland???

Ander Frage:
Wenn Bush mal nach Deutschland kommt, gilt es dann als Notwehr, wenn ich ihn erschieße? Immerhin würde ich mich und meine Familie/Freunde gegen die unmittelbare Bedrohung des Weltfriedens verteidigen.
Kommentar ansehen
28.04.2006 08:15 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
The_Nothing: <<<Saddam hatte keine Materialien, die er wegschaffen hätte können>>>

Hatte er doch. Im zweiten Golfkrieg hat er seine kompletten Kampfflugzeuge in den Iran geschafft um sie vor der Zerstörung durch die USA zu schützen. Der Iran hat sie dann als „Anzahlung für Reparationszahlungen“ vom ersten Golfkrieg, einfach behalten. Von Massernvernichtungswaffen hat niemand hier gesprochen.
Kommentar ansehen
28.04.2006 08:54 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The_Nothing: johagle sagte es bereits, der Iran bekam die gesamte Luftflotte des Iraks.

Und mal was zum Thema B&C-Waffen, ich schrieb das hier schon öfters im SSN, der Iran hat eine eigene Produktion für B&C-Waffen seit ca. 10-15 Jahren, etwas das die USA bisher nicht gestört hat.

Die Perser brauchen sich das Zeug nicht schenken lassen.
Kommentar ansehen
28.04.2006 12:57 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und warum warnt man nicht uns? wäre mal toll wenn den medien das verseuchte land ma lerzählen würden, was uns bei einem eventuellen krieg erwarten würde.. achne lassen wir mal lieber..

pumpen wir das volk lieber mit irgendnem anderen scheiß dicht..
Kommentar ansehen
28.04.2006 13:03 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frag: mich dazu eigentlich nur, Wo waren die Amis,
als Nordkorea, die Atombombe entwickelte??

Die sind doch auch ein feind der Amis und das
sogar ganz offen ausgesprochen....

Stimmt, kein Öl....lol
Kommentar ansehen
29.04.2006 23:06 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Krieg ist halt keine Lösung!!! Durch Gewalt wird die Situation im Iran wohl eher noch verschärft!!!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?