27.04.06 17:08 Uhr
 9.437
 

Schleswig-Holsteiner Gymnasiasten behandelten ihre Mitschüler wie Sklaven

Das Carl-Friedrich-von-Weizsäcker-Gymnasium ist in Barmstedt im Kreis Pinneberg beheimatet. In einer sechsten Klasse der Schule haben sich in den letzten Monaten grausame Vorfälle abgespielt, die erst jetzt durch den Klassenlehrer aufgeklärt wurden.

Schulleiter Saalbrecht konnte nicht verstehen, wie es möglich war, dass zwei Schüler ihre Mitschüler terrorisierten. Pseudomilitärische Übungen und brutale Quälereien waren an der Tagesordnung, auch von "Schweinereien" auf der Toilette ist die Rede.

Hilfe von außen blieb dem Schulleiter verwehrt. Eltern hatten die Verletzungen nicht bemerkt. Mitschülerinnen schwiegen zu den Vorfällen. Die Täter und Opfer erhalten sozialtherapeutische Behandlung. Die Täter wurden in die Parallelklasse versetzt.


WebReporter: Klaus Helfrich
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schleswig-Holstein, Holstein, Sklave, Mitschüler
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

43 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2006 16:57 Uhr von Klaus Helfrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.04.2006 17:17 Uhr von edmcbraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja anscheinend bleiben auch Gymnasien nicht vor der wachsenden Gewalt an Schulen verschont.
Jedoch scheint sich dieses Problem speziell in Gymnasien erst in den letzten paar Jahren ausgeprägt zu haben.
Ich jedenfalls kann mich beim besten Willen nicht an Gewalt zu meiner Schulzeit erinnern (habe vor 6 Jahren Abi gemacht).
Kommentar ansehen
27.04.2006 17:17 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal sehen ob einige merken werden das diese: hirnlosen Wesen Deutsche waren und keine "Einwanderer".
Kommentar ansehen
27.04.2006 17:19 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@edmcbraindead: Es gibt auch in Gymnasien Gewalt, aber mehrheitlich weniger ausgeprägt bei körperlicher Gewalt, eher bei psychischer/seelischer Gewalt liegen die Gymnasiasten weit vorn.
Kommentar ansehen
27.04.2006 17:28 Uhr von up123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur mit Charisma: des Haupttäters ist das nicht zu erklären.
Fehlende soziale Kompetenzen (Gleichgültigkeit, Desinteresse, Mitleidlosigkeit) sind die Ursache.
Und das Eltern nichts gemerkt haben wollen, zeigt auch deren soziale Defizite.
Soziale Defizite ermöglichen erst den Terror eines einzelnen gegenüber einer ganzen Gruppe. Hätte sich nur eines der "Opfer" aufgelehnt und eine Grüppchen Gleichgesinnter sich ein Herz gefasst, wäre es mit dem Einfluß des charismatischen Einzelnen schnell vorbei. Diese Typen sind nur so stark, wie die anderen es zulassen. Nur wenn die Mehrheit wegschaut, hat dieser Terrorist eine Chance.
Dass Gymnasien da nicht anders dastehen als Hauptschulen und Ausländer nicht anders als Deutsche, verwundert wohl keinen mehr.

Von den Schulbehörden bin ich nicht enttäuscht. Hätte mich gewundert, wenn anderes passiert wäre.
Eine Folge der Einsparungen und der allgemeinen sozialen Defizite.
Kommentar ansehen
27.04.2006 17:28 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@edmcbraindead: Ich hab Anfang der 80er Abitur gemacht.
Auf unserer Schule war Gewalt an der Tagesordnung.

In diesem Zusammenhang verweise ich auch auf "Das fliegende Klassenzimmer" wo von blutigen nasen und blutigen Köpfen berichtet ist, von Entführung und Folter ;)
Und auf das, was derselbe Autor über die Erinnerung sagte:

Wer das was gut war vergisst wird böse
Wer das was schlecht war vergisst wird dumm.
Kommentar ansehen
27.04.2006 17:36 Uhr von edmcbraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cenor_de: Ich kann dir versichern, dass ich nichts vergessen habe!
Es gab tatsächlich keine Gewalt an unserer Schule, jedenfalls keine körperliche!
Eher vorstellen kann ich mir dass es verstärkt psychische Gewalt gab so wie es jesse_james beschrieben hat.
Das kann ich allerdings nicht beurteilen, da ich selbst nie davon betroffen war.
Kommentar ansehen
27.04.2006 17:36 Uhr von ziggi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin selber Schüler am CFvWG: Ich bin selber Schüler an diesem Gymnasium und bin von dieser News total überrascht.
Unsere Schule ist normalerweile "stinklangweilig". Dinge wie Schlägereien oder vielleicht Drogenhandel gibt es bei uns überhaupt nicht. Desweiteren herrscht auf der Schule striktes Rauchverbot und die schlimmsten "Verbrechen" bei uns werden von Schülern begangen, indem sie bei rot über die Ampel gehen und selbst das kommt vielleicht einmal im Quartal vor. Wie gesagt sowas hätte wohl bei uns niemand erwartet und mich würde wirklich mal interessieren welche Schüler das waren und warum dort nicht schon früher eingegriffen wurde.
Kommentar ansehen
27.04.2006 17:44 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ziggi: halt uns auf dem laufenden
Kommentar ansehen
27.04.2006 17:49 Uhr von ringom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Klaus: wo du doch sonst immer alles so genau nimmst, hättest du , wenn du schon die URL des Gymnasiums in deinem Kommentar erwähnst, wenigsten merken müssen, dass der Name des Schulleiters schon in der Quelle Falsch ist?
Kommentar ansehen
27.04.2006 17:55 Uhr von ringom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ZIGGI: guckst du einfach welche zwei die Klasse wechseln mussten.

@jesse James
kann ich aus der News nicht entnehmen. Weisst du mehr?
Kommentar ansehen
27.04.2006 17:56 Uhr von fischhäppchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*schweißabwisch*: mann bin ich froh, dass ich nich auf des gymi geh!

täter in die parallelklasse versetzen bringt aba au nix! die machen da doch weiter...
Kommentar ansehen
27.04.2006 18:29 Uhr von wusdiebus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keine gelwalt an gymnasien??? also ich geh auf ein Gymnasium und Gewalt und Drogenhandel sind vielleicht nicht die wichtigsten Atribute unserer Schule aber leugnen (wie es die Schulleitung macht) kann man sie nicht.
Ich selbst hab schon auf recht üble art und weise zu spüren bekommen was mit Kritikern passiert. Als wir uns nämlich beschwerten, das man auf dem Schulhof ständig blöd angemacht wird und bestimmte gruppen schlägerein gerade zu provozierendem wollen, kam die Schulleitung erst mit dem "hier doch nicht" Argument.
2 Wochen später wurden wir aufm Schulhof angegriffen und es kam zur Schlägerei.

das ist ansich nichts wirklich ungewöhnliches, wenn man 1200 Schüler unbeaufsichtigt tun und lassen lässt was sie wollen, aber die Reaktion auf dieses Ereigniss war erschütternd primitiv.

Man verprach eine Aufsicht zu schicken die in der pause aufpasst. Das ist jetzt 2 monate her, seit dem gab es noch mindestens 20 solcher Ereignisse. Eine Aufsicht gibt es nach wie vor nicht und kürzlich wurde ein fünftklässler geprügelt.

Die Reaktion? Man wollte eine aufsicht schicken...

Demnach halte ich zumindest von unserer Schulleitung überhaupt nix, ich glaube durchaus das es geregeltere Schulen gibt, aber eine ausnahme ist das sicher net.
Kommentar ansehen
27.04.2006 18:33 Uhr von ichmussgleichheulen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Menno: na auf die News hab ich gewartet.
Ich bin auch Schüler der Oberfiesfolterschule und muss sagen, dass ich davonj ausgehe, dass wahrscheinlich mal wieder stark übertrieben wurde.
Der Teil mit dem Salutieren dürfte nicht stimmen, da in letzter Zeit kein Lehrer die Schule verlassen hat.
Ausserdem muss es sich um eine wirklich dumme Klasse gehandelt haben, denn wer lässt sich von 2 Schülern(mir sind deren Namen bekannt) solange ärgern bis von "versklavung" gesprochen werden kann. Velleicht könnte man ja noch einbringen, dass der Vater eines Schülers hohes Tier bei der Mopo ist. Das hat zwar nix zu bedeuten, aber sagen kann man das ja mal.
RTL war heute auch da. Da ist wohl auch schon was gekommen, muss ma reinschauen.
Kommentar ansehen
27.04.2006 18:41 Uhr von ichmussgleichheulen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ergänzung: Der Sohn des Mopo-Vaters ist aber kein Folterfiesling.
Dafür spendete der Mopo-Vater wohl ziemlich viel an die Schule. Der hat mich ma angemeckert^^
Kommentar ansehen
27.04.2006 19:00 Uhr von dragon_eye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was fürn Quatsch schon blöd sich auf nem Gymnasium terrorisieren zu lassen! Und dann auch noch von nur 2 Schülern. Wer das glaubt war wohl nie auf ner Schule!?!? Wie sollen denn 2 Leute terrorisieren?????

Whatever - die Schule trifft keine Schuld. Nur die Eltern.

Wann gibts nen Führerschein für Kinder?
Kommentar ansehen
27.04.2006 19:08 Uhr von katetine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist doch nicht wahr, oder? da werden mitschüler von andern schülern lange terorisiert und dann versetzen die den "täter" nur in die Paralelklasse? ich hätte den typen von der schule geworfen.
also kann jeder machen was er will, er wird nur"versetzt".

na dann prost-malzeit an alle schulen in deutschland.
Kommentar ansehen
27.04.2006 19:33 Uhr von ichmussgleichheulen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
uaaa: Die "Täter"!
Wegen nem Artikel in der Mopo sonn stress zu machen ist jawohl vollkommen überzogen. Und 12 Jährige zu kriminalisieren wohl auch. Die Schule ist auch mit anderen Problemschülern zurchtgekommen, ohne diese als Problem anderen Schulen zu überlassen. Das hilft auch keinem.
Kommentar ansehen
27.04.2006 19:33 Uhr von Lienna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Wer das glaubt war wohl nie auf ner Schule!?!? Wie sollen denn 2 Leute terrorisieren?????"

Ich glaub eher andersrum wird ein Schuh draus! Das gibt es an vielen Schulen. In vielen Fällen gibt es auch in einer Klasse einen Looser, der alles mit sich machen lässt. Nicht das der Eindruck entsteht ich will die Sache an sich verharmlosen, schlimm ist es auf jeden Fall! Und zu Schulzeiten stand ich auch immer hinter unseren angebl. Klassenlooser, dank meiner großen Klappe wäre mir da auch nie was passiert. Aber das ist definitiv kein Einzelfall und auch nicht selten!
Und wie 2 Leute das schaffen? Indem sie alle hinter sich haben, und somit muckt auch niemand auf.
Man kann ja nicht erwarten oder voraussetzen, dass überall nur charakterstarke Menschen herumlaufen.

Und was bringt es die Täter nur in eine andere Klasse zu stecken, die Übergriffe finden ja wenn dann wohl eher in den Pausen statt, oder? So ein Müll!
Kommentar ansehen
27.04.2006 19:40 Uhr von Reinsteckefuchs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ziggi: __*entsorgt*__
Kommentar ansehen
27.04.2006 20:30 Uhr von Klaus Helfrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ichmussgleichheulen: Dein Anmeldedatum bei SSN:
27.04.2006 – Der heutige Tag

Zitate:
"Ich bin auch Schüler der Oberfiesfolterschule und muss sagen, dass ich davonj ausgehe, dass wahrscheinlich mal wieder stark übertrieben wurde.
Der Teil mit dem Salutieren dürfte nicht stimmen, da in letzter Zeit kein Lehrer die Schule verlassen hat."

"Velleicht könnte man ja noch einbringen, dass der Vater eines Schülers hohes Tier bei der Mopo ist. Das hat zwar nix zu bedeuten, aber sagen kann man das ja mal."

" Der Sohn des Mopo-Vaters ist aber kein Folterfiesling.
Dafür spendete der Mopo-Vater wohl ziemlich viel an die Schule. Der hat mich ma angemeckert^^"

Zitate aus der Mopo:
"Von militärischen Übungen ist die Rede. Davon, dass die Jungs der Klasse gezwungen wurden, sich an einer Wand aufzustellen, zu salutieren, während ihnen Basketbälle in die Magengrube geworfen wurden. Zuckte jemand, wurde diese Tortur wiederholt. Darauf, dass einer ihrer Opfer unter einem Herzfehler leidet, nahmen die Täter keine Rücksicht."
"...wieso die Eltern nicht einmal die blauen Flecken an ihren Kindern bemerkten."

Zum "salutieren":

Warum sollte ein Lehrer die Schule verlassen, wenn Die jungen Folterer ihre Opfer dazu zwingen zu salutieren?

Zum Vorwurf ein Schülervater wäre ein "hohes Tier bei der Mopo":

Warum sollte dann die Mopo harsche Kritik an den Eltern der Opfer üben?

Zu Dir:
Du hast Dich mit heutigem Datum hier angemeldet um anonym irgendwelche wirren Rechtfertigungen und Beschuldigungen zu posten, eine sehr suspekte Verhaltensweise.

Ich weiß nicht mehr über die Vorgänge an der Schule als ich in der Mopo fand. Du scheinst über ein sehr umfangreiches Insiderwissen zu verfügen, es stellt sich die Frage, in welchem Verhältnis du zu den Tätern, deren Verhalten du hier so eloquent verteidigst, stehst - namentlich bekannt sind sie dir ja, bestehen da noch engere Bindungen?
Kommentar ansehen
27.04.2006 21:37 Uhr von YoungRoyalist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was genau bezeichnet Schweinereien?
In der Quelle steht, dass auch die Mädchen schwiegen, die zusahen, also scheint die "Schweinerei" mit denen ja nix zu tun zu haben oder wie? 0o
Also das versteh ich net, wenn da n Junge und n Mädchen zusammen aufs Klo gehen, sollte schon jemand stutzig werden, denke ich ...
Desweiteren sinkt auch das Niveau an Gymnasien immer weiter, dass is doch kein großes Geheimnis mehr, oder?
Kommentar ansehen
27.04.2006 22:16 Uhr von pulverschmid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sklavenhalter? Wer wen? Wo mögen sie das wohl gelernt haben in unserer schönsten aller Gesellschaften? Das ist also die Brut von nun zwei bereits nicht mehr erzogenen Elterngenerationen oder was?
Daß nicht alle Kinder so veranlagt sind, ist immerhin beruhigend. Aber der Rest reicht auch schon. Es gibt immerhin zu denken, daß kein Tag vergeht, an dem nicht von kriminellen Kindern (Deutsche und Ausländer) zu berichten ist. Ganze Schulen und Stadtteile sind verseucht von solchen Elementen, die den anderen nicht die Luft und die Lust zum Leben lassen.
Da versteht sich wohl von ziemlich selbst, daß nun auch berufene Leute, die sich gefälligst längst darum zu kümmern hatten, wach werden und endlich mal wieder eine richtige Erziehung fordern. Mit Hätscheleien gegen Bösartigkeiten höchsten Ausmaßes kommt man dabe nämlich nicht weiter, genauer gesagt, es wird immer schlimmer. Heute hat ein großer Teil Eltern Angst vor ihren Nachkommen. Und das nur, weil jahrelang alles aus dem Ruder gelaufen lassen ist. Was soll aus Menschen werden, die man nicht zu Menschen erzieht, letztlich Abschaum. Es wird höchste Zeit, wieder zu einer Normalität der Verhältnisse zurückzukommen. Dann wird auch das Miteinander wieder erträglicher und vor allem sinnvoller. Und vielleicht wollen Erwachsene dann auch mal wieder eher "liebe Kleine" haben, statt sich Bedrohungen heranzuzüchten. Das halben keine Eltern verdient, nachdem sie Kinder viele Jahre mühevoll und mit Aufopferungen großgezogen haben. Früher hat das flächendeckend funktioniert, ohne gravierende Ausfälle. So geht es jedenfalls nicht mehr weiter, ohne alle Wertevermittlung (außer Markenartikeln in Hochpreisgestaltung). Wir sind immernoch Menschen und wollen das auch bleiben!
Kommentar ansehen
27.04.2006 22:34 Uhr von Lienna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: "Früher hat das flächendeckend funktioniert, ohne gravierende Ausfälle. So geht es jedenfalls nicht mehr weiter, ohne alle Wertevermittlung (außer Markenartikeln in Hochpreisgestaltung). Wir sind immernoch Menschen und wollen das auch bleiben!"

Dass es früher anders war glaub ich nicht, schließlich haben ja die Eltern von "früher" die jetzige Elterngeneration so gut funktionierend aufgezogen. Und wenn das so gut funktionierend war, dann hätten sie doch das Talent "der Supererziehung" weitergegeben!
Ich denke, dass es heutzutage nur öffentlich gemacht wird, was ja vor 40 Jahren noch nicht wirklich der Fall war. Die Medien schnappen jeden kleinen Vorfall auf und machen ihn zu ´ner riesigen Katastrophe.

Kann Vorteile haben, muss es aber nicht.

Wobei oftmals auch wirklich katastrophenähnliche Zustände herrschen. Aber die Aussage "früher war allet besser" kann ich überhaupt nicht teilen.
Kommentar ansehen
27.04.2006 22:41 Uhr von TypXYZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch einer vom CFvWG ;): Ich melde mich dann auch mal, geh auch aufs CFvWG und zwar in die 9. Klasse...

Ich stimme diesen..."Misshandlungen"... keinesfalls zu ;), bin aber der Meinung, dass die Sache von der Mopo um ungefähr das 10 fache aufgepuhst wurde, das sieht man villeicht am Vergleich zwischen unserer Schule und der Rütli-Schule - was soll man dazu noch sagen?!
Es gibt hier aber leider einige Personen, die sich herausnehmen, ohne irgendwelches Hintergrundwissen oder Wissen über die Schule sie gleich als "böse" einzustufen. Diese Personen würde ich gerne auffordern, entweder mal zu Besuch zu kommen ( keine Angst, Sicherheit ist garantiert....wenn sie denn nicht grade schwarz, Türke, Russe oder sonstwas sind ;) ) oder sich doch einfach mal dezent zurückzuhalten.
Die Mopo hat anscheinend nach einem Aufreißer gesucht, und da die Jugend von heute ja eh immer schlimmer wird ( Sokrates hat es schon vor 2600 Jahren gewusst! ) und sich mit weiteren Schreckensmeldungen die Auflage sicher verdoppeln lässt, kam sowas ja grade Recht.
Gleich mal die BILD-Redaktion angerufen und gefragt, wie dass denn mit den riesigen, auf 20m Entfernung gut zu lesenden Überschriften denn geht.
Schlagwörter "Sklave" und "Folter" eingebaut - verkauft sich immer besser - , kurz noch ein überspitzten Text geschrieben ohne sich genauer zu informieren und schon war sie da, die Titelstory.

Ich nehme mir mal heraus zu sagen, dass unsere Schule im Gegensatz zu anderen Gymnasien ein Paradies für die Pausenaufsichten ist, hefitge Gewaltexesse gab es in meiner Schullaufbahn an dieser Schule noch nicht ;).


Das jetzt um 2 12-jährige ( Reinrassige Deutsche übrigens, da hier ja in einigen Beiträgen, direkt oder indirekt, nach der Nationalität gefragt wurde ;) ) ein solcher Aufstand gemacht wird, ist mir unerklärlich und wirft leider einen schlechten Schatten auf die gesamte Schule.
Ich finde es einfach lächerlich, dass es nun deutschlandweit diskutiert wird, wenn 11-12 jährige Schüler Bälle in den Bauch werfen.
Ich frage mich ganz einfach, warum das nicht früher ans Licht gekommen ist? Kann es dann überhaupt so schlimm gewesen sein?
Man kann mir nicht erzählen, dass ich >monatelang< nichtsa sage, wenn ich mich wirklich misshandelt fühle, da is auch das Charisma des/der "Täters" egal ( welches meiner Beurteilung nach im normalen Maße liegt ).
Der baldige "Kururlaub zur Aufarbeitung der Geschehnisse" übertrifft alles, was ich an Lächerlichkeiten in diesem Artikel gelesen habe, dass noch als kleine Anmerkung :) .

Und jetzt zum Schluss nochmal an alle, die diese Diskussion dazu ausnutzen, ihre unüberlegten copy + paste Gesellschaftskritiken ala "Die Jugend verkommt!" oder "Die Jugendlichen müssen härter rangekommen werden!" an den Mann zu bringen :

Einfach mal die *Mund* halten :)


So, ich hoffe es ist alles gesagt?!^^

Mfg

Schüler des Sklavenhaltunsfoltergymnasiums
Barmstedt/Rantzau

[Die 1-Mann-Redaktion hat es sich nicht nehmen lassen, einige Passagen mit einem Schuss Ironie zu würzen, wer die Passagen findet bekommt einen riesig großen Keks :) ]

Refresh |<-- <-   1-25/43   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?