27.04.06 16:00 Uhr
 152
 

China: Erderkundungs-Sonde wurde in das Weltall gebracht

In China ist jetzt eine Erderkundungs-Sonde ins Weltall gebracht worden. Der Satellit wurde mit einer Rakete "Langer Marsch 4-B" befördert. Der Start fand in Taiyuan (Provinz Shanxi) statt.

Das 2,7 Tonnen schwere Gerät ist ohne Schwierigkeiten in die vorgesehene Umlaufbahn eingeschwenkt. Es soll vor Katastrophen warnen, man will damit die Ernte beaufsichtigen und die Wissenschaft will Experimente durchführen.

Für 2006 stehen noch weitere Starts von Satelliten bevor. Es war das 89. Mal, dass eine Rakete "Langer Marsch" gestartet wurde.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: China, Sonde, Weltall
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?