27.04.06 15:25 Uhr
 2.503
 

Frankreich: Bald vollständiges Rauchverbot?

Um die Krebsfälle zu verringern, geht Präsident Jacques Chirac jetzt offen gegen Tabak, Alkohol und Haschisch vor. Es gehe "nicht nur um Regelverstöße, sondern um Krankheiten", sagte er in Paris.

Bis Ende des Jahres wolle man über das vollständige Rauchverbot in der Öffentlichkeit entscheiden. Unter anderem auch deshalb, weil in Frankreich statistisch ein Drittel aller Krebsfälle auf Raucher entfällt.

Da es jährlich auch noch zu über 3.000 Sterbefällen von Passivrauchern wegen Krebs kommt, will man einen Suchtgefahrenplan erstellen und bei der Ausbildung für Ärzte das Thema Abhängigkeit stärker mit einbeziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Madmil
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankreich, Rauch, Rauchverbot
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Wettrüsten Nordkorea und USA: Kim ordnet Massenproduktion für Abwehrrakete an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2006 15:11 Uhr von Madmil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im allgemeinen bin ich total für ein vollständiges Rauchverbot in der Öffentlichkeit.
Eine andere Frage ist allerdings ob sich da auch jemand dran hält.
Süchtige Raucher denke ich würde das nicht interessieren.
Interessant fand ich auch das Frankreich genauso gegen Haschisch vorgeht. *fg*
Kommentar ansehen
27.04.2006 15:44 Uhr von hathkul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unfug: komplettes fahrverbot für private PKW

komplettes verbot aller sportarten ausser schach

totalverbot von gebäuden die höher als 3 meter sind

verbot der 220 volt wechselspannung - zurück zur 100 volt gleichspannung !

verbot von gefährlichen haustieren aller art (hunde, katzen und kampfgoldfische)

verbot von künstlich gesüssten nahrungsmitteln

verbot sich ungeschützt in der der sonne aufzuhalten !

und dann werden bücher verboten weil sie leute unglücklich machen ????????

leck mich chirac.
Kommentar ansehen
27.04.2006 15:46 Uhr von ringom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als Politiker: wäre ich vorsichtig mit solchen Verboten, es könnte sich eventuell dabei unangenehmes herausstellen, zB. dass auch ander Ursachen für Lungenerkrankungen verantworlich sind, und dass anderwo mehr als 3000 Sterbefälle durch passive Beteiligung entstehen?
Kommentar ansehen
27.04.2006 15:49 Uhr von TeTris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2 cents: Ein allgemeines Rauchverbot in der Öffentlichkeit find ich gut.
Man könnte zwar sagen "Uh ich werde in meinem Recht auf Selbstbestimmung verletzt."
Aber meiner Meinung nach, zieht das Recht auf Selbstbestimmung dann den kürzeren, wenn dadurch andere Menschen gefährdet werden.

Und den Blödsinn mit "Autos verbieten,..." sollte man sich bitte für den Stammtisch sparen, das ist nämlich nicht gerade förderlich für eine vernünftige Diskussion.

MfG
Kommentar ansehen
27.04.2006 16:14 Uhr von thobal92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig! Ich, als Nichtraucher, bin nicht süchtig und kann neutral sagen: Rauchen schadet, tötet manchmal und macht krank.
Mich stört´s, deswegen einfach verbieten, so ist´s richtig!
Bitte bald auch in Deutschland!
Kommentar ansehen
27.04.2006 16:36 Uhr von kockott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
im Freien hab ich kein Problem: also im Freien stören mich Raucher nie - nur in geschlossenen Räumen oder Fahrzeugen wie Restaurants,Clubs etc.- hingegen man Clubs ja einfach meiden könnte bzw. gibt es ja auch viele mit Rauchverbot - schlimmer ist es eher in Restaurants - es gibt nichts schlimmeres als wenn man grad sein Green Curry futtert und aufeinmal schwebt ne Wolke Süsstabak in die Nase - da will man einfach nur brechen

andererseits liegen im freien etliche Kippen rum - ich mein normalen Müll bekommt man ja noch irgendwie wegeschaufelt aber Kippenreste sind halt klein und lästig - sprich schwer zu entfernen wenn die überall verteilt liegen
Kommentar ansehen
27.04.2006 16:43 Uhr von rumi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Titel: Ein vollständiges Rauchverbot, wie im Titel angesprochen, wär schon toll. Vorerst ist aber ein Rauchverbot in der Öffentlichkeit auch ok. ;-)

Ich hoffe dass man in Deutschland bald auch auch diese sinnvolle Idee kommt.
Kommentar ansehen
27.04.2006 17:04 Uhr von xorsystem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin gegen Verbot: (obwohl ich Nichtraucher bin)

denn dann würden woanders die Steuern erhoben werden und da bin ich strikt dagegen.

Ich bin der Meinung, dass die Behandlungen die durch das Rauchen ausgelöst wurden (zB Lungenkrebs) aus eigener Tasche finanziert werden müssen.
Ich glaube, dass die Medizin schon so fortgeschritten ist, um zu urteilen, ob es sich um ein Passivraucher oder um ein Raucher handelt.

Auch wenn es makaber klingt, aber 3000 Tote / Jahr ist schon ziemlich wenig.
Kommentar ansehen
27.04.2006 17:25 Uhr von Reinsteckefuchs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erstmal steuern heben: und das Rauchen an öffentlichen Plätzen und Restaurants
verbieten...
so wie kockott schon meinte; "...oder Fahrzeugen wie
Restaurants" ^^

mich täts freuen, wenns sowas bei uns auch geben würde
(also nicht die fahrenden restaurants, sondern das rauchverbot
;D)
aber die tabakindustrie ist ja doch recht einflussreich...
Kommentar ansehen
27.04.2006 17:26 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Recht auf Selbstbestimmung wird man da nicht schon beim Marihuana eingeschränkt? :p

Also ich kiff und rauch nicht, aber ich versteh nicht, wie man die eine Droge erlauben kann und die andere verbieten...
Kommentar ansehen
27.04.2006 17:27 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xorsystem: Ach so ist das, weil dir dein Geldbeutel zu schade ist, nimmst du mutwillig den Tod vieler Menschen in Kauf ?
Dir ist das Leben deiner Mitmenschen also scheißegal ?

Da könnte man doch glatt sagen, das wir nun wissen wie wir in Zukunft mit dir umzugehen haben, da du sehr Respektlos mit anderen umgehst und wegen ein paar Cent auf das Leben anderer schei.....

Wenn du am Rauch verrecken willst bitte schön, aber wegen deines Geizes oder Gleichgültigkeit, werden wir anderen uns das nicht gefallen lassen.
Kommentar ansehen
27.04.2006 17:37 Uhr von solynieve
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt ist mir: vor Schreck fast die Zigarette aus der Hand gefallen - aber es geht ja um Frankreich. Da wollte ich noch hin. :-)
Hoffentlich wandern dann nicht soviele Franzosen aus. Jedenfalls meine französischen Freunde suchen sich schon mal eine Wohnung in Spanien.
Kommentar ansehen
27.04.2006 17:45 Uhr von GuaranaJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Raucher sind die besseren Menschen. :D: nfc :D
Kommentar ansehen
27.04.2006 18:22 Uhr von soki2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist doch so ein witz! Wenn das Geld welches von den Tabaksteuern eingenommen wird der Krebsforschung zur Verfügung stehen würde dann gäbs die 3000 Toten vielleicht bald gar nicht mehr. Aber stattdessen werden damit iergendwelche Rentenkassen finanziert. Aber ist schon richtig mit dem Rauchverbot. Denn je weniger Menschen rauchen um so weniger Steuern können eingenommen werden!
Kommentar ansehen
27.04.2006 18:22 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man liest hier ständig: "Recht auf Selbstbestimmung... "

Wenn ein Recht auf Selbstbestimmung eine strafbare Handlung der Vergiftung (Tötung) von anderen Menschen ohne jegliche Strafverfolgung vorsieht.
Dann haben andere auch das Recht auf Selbstbestimmung sich ihrer Haut zu erwehren und das hätte dan böse Folgen für euch Raucher.
Kommentar ansehen
27.04.2006 19:49 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prohibition: Wer hats vergessen? Die Prohibition?

http://de.wikipedia.org/...

Alphonse Gabriel (Al) Capone?

http://de.wikipedia.org/...

Verboten... gescheitert ... verworfen!

Lernt die Menschheit nie dazu? Will man mit dem Verbot Verbrechen fördern und einen neuen Markt im Untergrund schaffen? Will man Zigaretten wieder interessant machen nachdem der Trend zum Rachen zurückgeht?

PS bin Nichtraucher
Kommentar ansehen
27.04.2006 21:04 Uhr von -pete-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha: na da bin ich aber mal gespannt. ich frage mich jedoch wie man von haschisch krebs bekommt... den bekommt man doch nur weil man joints rauchen muss (wg. illegal). oder bekomme ich auch krebs wenn ich nen hasch-keks esse oder nen hasch-tee trinke? (was bestimmt nen paar leute mehr machen würden wenns nicht illegal wäre)

urgs, naja, ich bin raucher und wenns jemanden stört soll er es mir sagen und schon bin ich weg oder mache die kippe aus. es gibt nämlich nichts schlimmeres als fanatische nichtraucher!

meine meinung:
jeder soll das machen was ihm gefällt, hauptsache er stört niemanden anderen damit. mich störts ja auch nicht wenn mein zugabteil penetrant nach bier riecht weil sich einige arbeitnehmer nach arbeit erstmal nen bier aufreissen müssen....
Kommentar ansehen
27.04.2006 21:12 Uhr von a thief
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und dann!!! die Rauchen doch trotzdem, dann eben auf ihrem Balkon oder sonst wo. Bringt nichts. Und wenns wirklich Leute gibt die dann aufhören schaden doch nur den Staat. Stellt euch vor wenns das in Deutschland gäbe? Wir wären noch schneller Pleite. Und können insolvenz an melden.
Kommentar ansehen
27.04.2006 22:47 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@johagle: Bei einer "Prohibition" gegen Tabakwaren kann man Täter aber wesentlich besser verfolgen, als beim Genuss von Alkohol.

Und wenn es wirklich eine Prohibition wäre, dann würden auch die Gesetze geändert werden und das Strafmass nicht gerade klein ausfallen.

Aber so viel wie hier geredet wird, vorallem bei so viel Unsinn für die Tabakindustrie, scheint es an der Zeit zu sein, das man gegen jede Art von "Rauchware" vorgeht.
Kommentar ansehen
28.04.2006 00:12 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es ist kaum zu glauben: das in einer elbogengesellschaft
jemand möchte , das man das renten bzw. pansionsalter erreicht !

was könnten die gründe dafür sein ?

ich brauch mal nen ERKLÄRBÄR !
Kommentar ansehen
28.04.2006 03:23 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bleissy: Klar sterben am Alkohol Menschen, ob nun mehr als am Rauchen sei dahingestellt. Aber Passivtrinken gibts nicht, also ist mir das ehrlich gesagt schnuppe, wenn jemand meint, sich mit alk kaputt machen zu müssen, ich werde dadurch nicht beeinträchtigt.

Ich frage mich übrigens, deine Rechtschreibung, das ist doch hoffentlich Absicht, oder??
Kommentar ansehen
28.04.2006 08:23 Uhr von erotik zentrum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich freu mich auf restaurants, indem ich ungestört essen kann ohne von rauchschwaden belästigt zu werden.

hoffentlich gibts das hier in deutschland auch bald.

shari
Kommentar ansehen
28.04.2006 09:02 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Am schlimmsten sind beim Thema "Rauchen": jene die Nichtraucher sind und das Thema ignorieren oder denen es gleichgültig ist.

Denn sie sind nicht besser als jene die bei Gewalt wegschauen.

Ein Problem löst sich nicht wenn man es ignoriert oder für unwichtig hält oder es einfach so hinnimmt.
Kommentar ansehen
28.04.2006 09:18 Uhr von tabbenbaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man muss die franzosen kennen in den tabakgeschäften mit getränkeausschank ist das rauchen schon seit jahren verboten - mit dem ergebnis, dass selbst der inhaber qualmend hinter der theke steht! ;)
wenn dann nämlich zwei gendarmen im dienst vorbeikommen und (verbotenerweise) dort ihren ricard trinken, ist das ein gentleman agreement: die gendarmen sch...en niemanden wegen rauchens an und niemand regt sich über die trinkenden gendarmen auf! savoir vivre - die wissen, wie es geht!
Kommentar ansehen
28.04.2006 09:23 Uhr von numerobis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaaaaaa!!!!!! verbietet das rauchen. nicht nur in der öffentlichkeit. überall. keine rauchwaren mehr. jeden sofort in den knast stecken.

dann werdet ihr sehen,
dass dem staat steuereinnahmen in milliardenhöhe entgehen
dass die menschen trotzdem an lungenkrebs erkranken und sterben, etwas weniger vielleicht aber trotzdem
dass die paar personen die dann nicht an krebs sterben euer rentensystem noch mehr belasten
dass die kosten der krankenkassen kaum sinken werden
dass der staat die steuerausfälle mit mehr steuern auf benzin, mehrwert und sonstigem kompensiert

und dann werdet ihr euch nach uns rauchern sehnen und fragen wie ihr das leben ohne uns überhaupt aushaltet *fg*

jesse james
genau. deshalb gilt, jedem mensch mit einer kippe im mund erstmal kräftig in die schnauze
sie töten unsere kinder, sie machen uns krank.
aber wie immer schauen die menschen weg wenn irgendwo einer umgebracht wird.
deshalb:
wehret den anfängen, schlagt die raucher tot.
*sarkasmus gegen dummheit ist was feines*

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron
Mythos oder Wahrheit? Auf kaltem Boden sitzen verursacht Blasenentzündung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?