27.04.06 14:47 Uhr
 713
 

TV-Schummler Reinhold S. ist hoch verschuldet

Reinhold S. hat nicht nur Günter Jauch betrogen, sondern ist auch noch beim Finanzamt, Privatgläubigern und bei der Bank hoch verschuldet.

Schlager: "70 000 Mark beim Finanzamt, die heute plus Zins und Zinseszins gefordert werden. Ich hatte auch persönliche Bürgschaften den Banken gegenüber gegeben, rund 400 000 Mark."

Bei einem Umbau des Hamburger Volksparkstadions hatte S. Firma einen Auftrag, er sollte das Hamburger Volksparkstadion mit neuen Sitzplätzen austatten. "...Ich hatte rund 800 000 Mark zu bekommen." Aber von dem Geld sah er nie etwas.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: torrentteam
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Muslime sind zwar gut integriert, aber kaum akzeptiert
Zwei Herzinfarkte an einem Tag: Chuck Norris springt dem Tod von der Schippe
Rockstar Tommy Lee wird beim Sex auf Flugzeugtoilette erwischt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2006 16:30 Uhr von Kulle78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Formulierung: Sorry, aber wenn Du Reinhold S. schreibst, kannst Du im nächsten Satz nicht auf einmal Schlager als Nachnamen ausschreiben, das erzeugt Verwirrung beim Leser. Zudem sollte der Grund, warum er die ihm angeblich zustehenden 800.000 DM nicht erhielt, mit in der News stehen, dami sie verständlicher wird. Denn ansonsten könnte man denken, er bekam sie aus Jux und Dallerei nicht anstatt der HSV das Geld wegen bisher nicht nachgewiesener Schlechtleistung seiner Arbeit einbehielt.
Kommentar ansehen
27.04.2006 21:26 Uhr von torrentteam
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry: mit dem nachnahmen, ok das seh ich ein, aber ich hatte keinen Plaz mehr 20 von 250 zeichen ausgereitzt
Kommentar ansehen
27.04.2006 21:51 Uhr von Sonnflora
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auweia wenn das so aussieht, kann man Herrn Schlager ja irgendwie verstehen, daß er so versucht an Geld zu kommen. Allerdings hätte er die 800.000 Mark einklagen können. Denn das Hamburger Volksparkstadion konnte den Mangel ja wohl nicht belegen. Naja, so kommt man kostenlos an neue Sitze.
Kommentar ansehen
27.04.2006 22:05 Uhr von Lienna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja nu: aber es gibt soviele Menschen die in finanziellen Schwierigkeiten stecken. Kein Grund für Betrügereien!

Und er muss ja gewusst haben, dass das nicht zulässig ist 2x bei "wer wir Millionär" zu erscheinen, anderenfalls wäre er ja 2x mit seinem tatsächlichen Namen aufgetreten.

Nunja, dumm gelaufen!
Kommentar ansehen
28.04.2006 12:52 Uhr von BreakingNews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau und Schuld sind immer die anderen... *kopfschüttel* Muss man sich noch bedanken, dass er "nur" Jauch betrogen und keine alten Omas überfallen hat, oder wie???
Kommentar ansehen
28.04.2006 12:59 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
langsam: kommt mir auch der herr wayne und sein sack reis in den sinn.

wieviele bildschrottnews über diesen schlager müssen wir noch ertragen?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Nach Pannen steht Videobeweis in Bundesliga vor dem Aus
FDP fordert neuen Rechtsstatus für Flüchtlinge aus Kriegs- und Krisengebieten
Studie: Vitamin-B-Präparate erhöhen auch bei Nichtrauchern Lungenkrebsrisiko


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?