27.04.06 15:04 Uhr
 1.109
 

Motorräder fahren mit neuartiger Kunststoffbeschichtung leuchtend durch die Nacht

Eine von dem japanischen Motorenhersteller Yamaha entwickelte Kunststoffbeschichtung aus phosphoreszierenden Materialien könnte schon bald Motorräder als leuchtende Objekte durch die Nacht fahren lassen.

Das Material fängt tagsüber das UV-Licht ein, speichert es und gibt es in der Dunkelheit nach und nach als feines Glühen wieder ab. So können auch kleinere Fahrzeuge in der Nacht besser gesehen werden.

Mit einem von Yamaha speziell entwickeltem Vakuum-Druck-Verfahren gelingt es, auch stärker gebogene Fahrzeugteile ebenmäßig zu beschichten. Bereits im Mai dieses Jahres kommt der erste "leuchtende" Motorroller auf den Markt.


WebReporter: Shila
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Motor, Kunst, Nacht, Kunststoff
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert
"GJ273b": Wissenschaftler senden Botschaft an erdähnlichen Planeten
Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2006 15:50 Uhr von hathkul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
phosphoreszierenden ? wohl eher fluoreszierend oder autolumineszierend... aber niemand wünscht sich phosphor abgebende motorradverkleidungen ;-)

aber : eigentlich eine coole sache. sollte man mit allen fahrzeugen so machen. stellt euch mal eine autobahn bei nacht vor... endlich kann man fahrzeuge auch von weitem auch nachts von der seite erkennen oder wenn sie schräg auf der strasse stehen ohne beleuchtung. wäre ein starkes stück sicherheit.
Kommentar ansehen
27.04.2006 17:29 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird: dann auch Unterbodenbeleuchtung erlaubt? ;-) Hört sich cool an, sieht auch bestimmt scharf aus...
Kommentar ansehen
27.04.2006 17:37 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quatsch: Das ganze ist mal wieder völlig Blödsinn, weil es nur unter optimalen Bedinungen funktioniert und eben leider nicht immer.
Eine aktive Beläuchtung würde auch bei Garagenfahrzeugen oder noch spät in der Nacht funktionieren, weswegen ich sowas jederzeit einer solch halblebigen Konstruktion vorziehen würde.
Kommentar ansehen
27.04.2006 22:28 Uhr von myheroisalex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hathkul: Wikipedia sagt:
"Unter Phosphoreszenz versteht man die durch die sogenannte strahlende Desaktivierung hervorgerufene besondere Eigenschaft eines Stoffes, der nach einem Beleuchten mit (sichtbarem oder UV-) Licht im Dunkeln nachleuchtet. Dieses Phänomen beobachteten Alchemisten schon im 17. Jahrhundert.

Phosphoreszenz ist eine besondere Form der Lumineszenz (kaltes Leuchten). Sie unterscheidet sich vom ähnlichen Phänomen der Fluoreszenz darin, dass die Fluoreszenz nach dem Ende der Bestrahlung rasch (meist innerhalb einer millionstel Sekunde) endet, also kein Licht (im für den Menschen sichtbaren Spektrum) weiteremittiert wird, wogegen es bei der Phosphoreszenz zu einem Nachleuchten kommt, das von Sekundenbruchteilen bis hin zu Stunden dauern kann. Phosphoreszierende Stoffe werden auch als Luminophore bezeichnet.

Phosphoreszenz wurde nach dem chemischen Element Phosphor (Lichtträger) benannt. Die Ursache des Leuchtens von elementarem weißem Phosphor ist allerdings die chemische Umsetzung des Phosphors mit Luftsauerstoff, weshalb man hier von Chemolumineszenz spricht. Diese basiert auf einer chemischen (meist irreversiblen) Reaktion und nicht wie die Phosphoreszenz auf einem physikalischen Effekt. Phosphoreszierende Materialien können jedoch auch aus Phosphor hergestellt werden."
Hat also alles seine Richtigkeit ;)
Kommentar ansehen
28.04.2006 07:45 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kleiner fehler: das UV_licht wird benutzt um Energie aufzunehmen und nicht um ES wieder zurückzugeben - UV würde man nämlich nicht sehen....

aber egal

ein aktives system wäre nicht gut, weil in vielen ländern nicht zulassungsfähig - das passive hier halte ich für eine super idee, besser gesagt einen guten gag, weil dank tagfahrlichtpflicht für alle und der blindheit der blechkistentreiber gegenüber den zweirädern, wird sich nicht viel ändern...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?