27.04.06 14:03 Uhr
 465
 

Kinder spielten mit scharfer Munition aus dem Zweiten Weltkrieg

Mit Hammer und Nagel wollten Kinder die scharfen Gewehrpatronen aus dem Zweiten Weltkrieg untersuchen, die sie auf einer Baustelle in Mahlberg gefunden hatten.

Unbeobachtet hatten sie die Munition mit nach Hause genommen und spielten damit herum. Ein Vater entdeckte sie dabei und verständigte die Polizei.

Die Beamten sperrten den Fundort ab und benachrichtigten den Kampfmittelbeseitigungsdienst. Bislang wurden 86 Patronen gefunden und abgegeben.


WebReporter: Shila
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Weltkrieg, Munition
Quelle: www.baden-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei Tote bei Hotelbrand in Prag
Münchner Amoklauf: Waffenhändler zu sieben Jahren Haft verurteilt
Bonn: Mann nach Messerstich in den Bauch in Lebensgefahr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2006 14:49 Uhr von eagle55
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück: hat der Vater die Kinder rechtzeitig entdeckt und richtig gehandelt.
Es sind ja schon des öfteren schlimme Dinge mit alter gefundener Munition etc. passiert.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?