27.04.06 13:39 Uhr
 122
 

Zwei italienische und ein rumänischer Soldat starben im Irak

Bei der Detonation eines Sprengsatzes südwestlich von Nassirija starben zwei italienische und ein rumänischer Soldat. Ein weiterer wurde schwer verletzt. Die Bombe explodierte, als die Soldaten in einem Konvoi unterwegs waren.

Seit 2003, als die Italiener 19 Soldaten bei einem Selbstmordanschlag verloren, ist dies der schwerste Verlust für Italien im Irak.

Durch die Ablehnung der Italiener zum Irak-Einsatz sollen alle italienischen Soldaten bis Ende 2006 zurück in die Heimat kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: furfur
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Irak, Soldat
Quelle: de.today.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Türkische Gemeinde für Vollverschleierungsverbot an Schulen
Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart
Schweiz: Altstadt Schaffhausens wegen Attacke mit Kettensäge abgeriegelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Tunesien verbannt "Wonder Woman" aus den Kinos
Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?