27.04.06 12:26 Uhr
 295
 

Fremdenhass mit Todesfolge in Großbritannien

Am vergangenen Freitag ereignete sich ein brutaler Überfall auf einen schwarzen Jugendlichen (18) in Sheerness in der Grafschaft Kent.

Der Jugendliche verstarb an seinen Verletzungen. Ein Freund, der ihn begleitete, überlebte schwer verletzt. Zeugen berichteten, dass eine fünfköpfige Bande unter rassistischen Beschimpfungen die Jugendlichen mit Messern angriff.

Das nigerianische Opfer, das schon früher unter rassistischen Drohungen litt, war extra in eine Kleinstadt gezogen, um ausländerfeindlichen Übergriffen zu entgehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: furfur
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Großbritannien, Fremdenhass
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Anwohner errichten Mauer um Flüchtlingsheim
Eurowings-Pilot weigert sich aus politischen Grünen, in Türkei zu fliegen
Sächsisches Heimatort gespalten über gefundene 16-Jährige bei IS in Irak

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.04.2006 13:05 Uhr von T¡ppfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Extra in eine Kleinstadt gezogen? Das ist sicher nicht zu empfehlen.
Schlimm, womit man rechnen muß, wenn man anders aussieht oder irgendwie anders ist, ...
Kommentar ansehen
27.04.2006 13:12 Uhr von hathkul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch seltsam daß ausgerechnet in london die rassistischen übergriffe so gehäuft gewesen sein sollen... die grossstadt mit dem grössten ausländeranteil in ganz europa !
mal dort gewesen ? jeder dritte ist schwarz/dunkelhäutig(indisch, chinesisch etc)
dort müssen doch die skins aufpassen daß sie nicht auf offener strasse von den indischen strassengangs verprügelt werden !
Kommentar ansehen
27.04.2006 14:56 Uhr von Python44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch: Keiner schreit "Nazis !!!" und will umgehend Lichterketten gegen Rechts veranstalten...
Kommentar ansehen
27.04.2006 17:00 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch wenn Ausländer umgebracht werden heißt es immer gleich "Fremdenhass".

Warum schreit niemand auf, wenn ein Verbrechen mit dem Motiv Frauenhass begangen wird?

Kommentar ansehen
27.04.2006 19:53 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Artemis500 oder bei Taten mit dem Motiv "Inländerhass".

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Anwohner errichten Mauer um Flüchtlingsheim
Studie: Putzhilfen führen zu glücklicherem Leben
Fußball: Empörung über Ronald McDonald als Einlaufkind bei Real gegen Manchester


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?