26.04.06 18:43 Uhr
 870
 

Seagate bringt 3,5-Zoll-Festplatte mit 750 Gigabyte auf den Markt

Die größte 3,5-Zoll-Festsplatte mit 750 Gigabyte Speicherkapazität stellte Seagate vor. Der Einsatz der Perpendicular-Recording-Technologie, mit der Bits senkrecht auf die Platte geschrieben werden, machte dies möglich.

Somit konnte die bisherige maximale Größe von 500 GB um 50 Prozent erhöht werden. Eine Festplatte mit einem Terabyte ist zwar technisch möglich, aber aufgrund der Nachfrage zurzeit wird diese nicht realisiert.

Seagate geht davon aus, dass die Nachfrage nach solchen Speichermedien steigen wird, da immer mehr Medien auf Festplatte gespeichert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: calfin
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Markt, Zoll, Festplatte, Gigabyte
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2006 18:37 Uhr von calfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant. Ist schon ein Wahnsinn, was für Datenmengen dann in so einem kleinen Kistchen gespeichert werden können.
Kommentar ansehen
26.04.2006 19:40 Uhr von Serien
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
750 GB wenn ich denke, ich habe grade mal 160, und komme damit locker aus. Aber alle Anwendungen werden größer, seht euch nur die Spiele an. Vor 1-2 Jahren warens noch maximal 2 Gig, WoW hat glaub ich sogar schon 8!
Irgendwann werden wirs brauchen.
Kommentar ansehen
26.04.2006 20:57 Uhr von fmlab
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Woot? Wer um Himmels Willen brauchst soviel Speicherkapazität?
Kommentar ansehen
26.04.2006 21:07 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich da an die schon geplanten blu-ray und HD-DVD-Nachfolger denke, da sollen bis zu einem TB (1000 GB) an Daten draufpassen, auf einer einzigen Disc, selbst bei der Blu-Ray sollen bis zu 100GB machbar sein, dank vierfach-Layer. Unglaublich, da kriegt man seine ganze DVD-Sammlung auf eine Scheibe, aber wehe, die zerkratzt mal...

War klar, dass da auch HDs nicht zurückstehen, ich gehe davon aus, dass hier noch wesentlich mehr drin ist.
Kommentar ansehen
26.04.2006 21:46 Uhr von Grabschi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorgänger: Du hast was vertauscht. Auf die eine Disk sollen ca. 60 GB passen und auf die andere ca. 30 GB.
Trotzdem wer braucht sowas wo schon der Brenner 500€ kostet und ein einfacher Rohling 15€.
Kommentar ansehen
26.04.2006 22:12 Uhr von JenseBub
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fmlab: denk mal an ein SAN. für firmen ist das natürlich sehr interessant. vor 2 jahren haben uns 2 tb noch locker gereicht. jetzt haben wir auf 4 tb aufgebohrt und werden nächstes jahr ein neues SAN brauchen, dass dann ca. 6 - 10 tb kapazität haben muss. 10tb sind dann ungefähr 13 platten (ohne raid). also vielleicht 20 platten insgesamt. mit heutigem standard ca. 300gb bei scsi brauchste dann mehr als doppelt so viele --> mehr platz im rack, mehr controller usw... unternehmen können fast nicht genug platz haben... (ab ner bestimmten grösse)
Kommentar ansehen
26.04.2006 23:27 Uhr von sharcy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Grabschi: Recht hast Du, für die sog. Early-Adopters wird das ganze teuer. Aber wie bei jedem neuen Medium werden sich auch hier die Preise für Rohlinge und Brenner recht schnell an die der DVD heutzutage angleichen.

Immer wieder faszinierend, wie in einem solch durchforschten Technologiebereich immer wieder neue "bahnbrechende" (OK, hier vielleicht leicht übertrieben) Erkenntnisse gemacht werden.
Ender der Fahnenstange nicht absehbar.

s.
Kommentar ansehen
26.04.2006 23:39 Uhr von Johannes Fuß
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ne andere Frage: ständig höhere Speicherkapazität ist ja schön und gut aber wie sieht es mit der Datenkonsistenz aus ?

Wenn nur ein Bit kippt ist das bei ´nem Film ziemlich egal - aber wehe das passiert bei nem´ Programm.

Jetzt komm nicht sonn´ Schlaumeier und sage bei Windows kommt´s da auch nicht mehr drauf an.
Kommentar ansehen
27.04.2006 20:35 Uhr von exspandauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Wenn ich höre, wozu braucht man das....

mein erster PC war ein 133 mit ganzen 2,5 GB und einem 12x CD-ROM-Laufwerks, damals wurde ich auch gefragt, was will ich mit einem 12x Laufwerk und so einer RIESEN Festplatte... Heute will sie keiner mehr haben;)

Daher, die bekommt man auch schnell voll, besonders in der Videobearbeitung oder als Informatiker!

cya
Kommentar ansehen
27.04.2006 23:52 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist mal ordentlich Speicherkapazität!!!! Damit kann man natürlich arbeiten:-))))

Wird aber anfänglich Schweineteuer sein!!!
Kommentar ansehen
28.04.2006 20:40 Uhr von Terzut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das schon viel!
Ich überleg grade... meine erste Festplatte hatte 10GB (war andauernd voll bis nach ner zeit nurnoch 2 spiele immer draufgepast haben) dann hatte ich eine 80 GB Fesplatte Da hab ich mich gefreut (und natürlich gleich alle Spiele installiert) jetzt komm ich mit 80 GB längst nichtmehr hin! hab jetzt insgesamt 280GB dachte da auch wieder, diesmal reichts wie will ich das den vollkriegen! und was ist ~230GB hab ich in 2 wochen voll gekriegt... Aber ich frage mich immer wieder warum? Warum braucht man so viel Speicherplatz (ok meine Festplatte ist meistens Zugemüllt, aber trotzdem!?)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?