26.04.06 16:36 Uhr
 528
 

Fresno/Kalifornien: Frau verklagt Betrieb wegen Prügel am Arbeitsplatz

Eine ehemalige Verkäuferin der Alarm One Inc. sagt aus, dass sie gedemütigt wurde, als ihre Vorgesetzten sie mit dem Aushängeschild eines Konkurrenten verprügelten, während ihre Kollegen dabei zuschauten und die Vorgesetzten anfeuerten.

Janet Orlando (53) zieht jetzt wegen der Prügel vor Gericht und verklagt die Alarm One Inc. Am kommenden Dienstag soll der Fall in Fresno verhandelt werden.

Die Firmenanwälte behaupten, dass die Prügel aus Spaß erteilt wurde und dass sowohl männliche und weibliche Angestellte verprügelt wurden. Orlandos Anwalt behauptet, dass die Prügel verwendet wurde, um die Produktivität der Mitarbeiter zu erhöhen.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Arbeit, Arbeitsplatz, Kalifornien, Betrieb, Prügel
Quelle: www.wftv.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2006 16:31 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prügelstrafe um die Arbeitsleistung zu erhöhen? Leben die noch im Mittellter oder wie was? Manchmal kann man nur mit dem Kopf schütteln - wie jetzt z.B. - wenn man liest/hört, was die in Amerika anstellen.
Kommentar ansehen
26.04.2006 17:13 Uhr von anubis71
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fragwürdige Motivation: Also ich weiss nicht, ob ich motivierter Arbeiten würden, wenn ich weiss, dass ich dresche bekomme, wenn das anders gesehen wird. Bei den Japanern würde mich das nicht wundern, aber in den USA schon. Naja, ist eben das Land der unbegrenzten Schwachsinnigkeiten.
Kommentar ansehen
26.04.2006 18:00 Uhr von Dekado Stega
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ciaoextra: schon schick, wenn man sich die News einfach so zurechtlegt, dass man anschließend einen populistischen Kommentar drunter schreiben kann.

In der Quelle steht nichts von Prügeln. "Spanking" heißt eher einen Klaps geben (oder mehrere) und wird meistens benutzt um einen Klaps auf den Hintern zu beschreiben. Ich bin mir ziemlich sicher, dass genau dies in der Quelle gemeint war.
Außerdem steht in der Quelle, dass dies eine Art Firmentradition war um die Kollegialität zu erhöhen und dass dabei wohl alle mit Spaß dabei waren. Höchstwahrscheinlich waren das wirklich nur Kläpse, die keine Schmerzen verursacht haben. Weiß ich aber natürlich nicht.

Jedenfalls steht fest, dass man sich nicht nur eine Seite der Quelle raussuchen und dann wiedergeben kann. Dadurch entsteht ein falscher Eindruck.

@ Kommentar und AN ALLE

"Leben die noch im Mittelalter oder wie was?"

>Das kann doch wohl kein Ernst sein. Wir als Abendland haben Amerika sehr viel zu verdanken. Als in Amerika bereits Demokratie herrschte, haben die Europäer noch Köpfe rollen lassen. Und was war 1933-1945? Ich finde, dass man sich gerade als Deutscher sehr zurückhalten sollte die Amerikaner zu verurteilen, bloß aufgrund sehr unbedeutender Teilaspekte dieser Nation.

gruß
Kommentar ansehen
26.04.2006 18:02 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dekado Stega: Also, wenn jemand mich mit einem Aushängeschild haut, dann ist das Prügel und kein "klapps geben". Außerdem habe ich die Quelle 3x übersetzt und 3x kam "Prügel" raus.
Kommentar ansehen
26.04.2006 18:05 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dekado Stega Nachtrag: Nachtrag:
1. Ich bin keine Deutsche.
2. Ich weiß nicht ob du es mitgekriegt hast... die Amis haben ihre Kultur auf Mord, Ausbeutung und Sklaverei aufgebaut.
3. Die Kultur der Amis ist nicht mal 300 Jahre alt - die von Europa ist älter als 1000 Jahre.
4. Ich bin Amis für gar nix dankbar.
Kommentar ansehen
26.04.2006 20:34 Uhr von Da_Mastermind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ciaoextra: dankeschön für deinen beitrag! denn so siehts aus! kann ich nur unterschreiben (außer das ich deutscher bin lol)

und zum thema! frechheit, wer schlägt hat unrecht, war so, ist so, wird immer so sein! meiner meinung nach, laden dicht machen, besitz pfänden und nen paar wochen auf eis legen, dann kann ers wiederhaben! danach wird der sich 10 mal überlegen ob er das nochmal macht! im falle von wiederholung gibts dann gar nix wieder... man echt, mache kommentare hier, gut das es nicht nach euch geht!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?