26.04.06 12:49 Uhr
 53
 

Tischtennis-WM: Erste Niederlage für deutsche Damen

Im dritten Spiel der Vorrunde musste die deutsche Damen-Nationalmannschaft gestern Abend gegen Österreich die erste Niederlage mit 0:3 hinnehmen. Allerdings ist das Ergebnis deutlicher als der Spielverlauf.

Zwei der drei Niederlagen erfolgten erst im fünften Satz: Nicole Struse verlor knapp das Auftakteinzel gegen Liu Jia und Elke Wosik verlor ebenfall sehr knapp gegen Veronica Heine, die allerdings in der Weltrangliste etwa 150 Plätze schlechter steht.

Das dritte Einzel verlor Wu Jiaduo gegen Li Qiangbing in vier Sätzen.
Heute mittag nun spielen die deutschen Damen gegen Südkorea.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schulzmann
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Deutsch, WM, Niederlage, Dame, Tisch, Tischtennis
Quelle: www.tischtennis.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer
ARD: Bastian Schweinsteiger als Nachfolger von Mehmet Scholl im Gespräch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2006 11:47 Uhr von Schulzmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade, es waren sehr knappe Spiele und Sätze. Nun muss aus den restlichen Partien noch ein Sieg her, was aber durchaus auch gelingen kann. Es scheint als könne in dieser Gruppe jeder jeden schlagen. Hoffen wir das Beste.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?