26.04.06 13:18 Uhr
 313
 

Politiker kaute Kaugummi während Atatürk-Feierstunde - Drei Jahre Haft drohen

Während einer Kranzniederlegung zu Ehren des türkischen Staatsgründers Atatürk wurde ein Kommunalpolitiker Kaugummi kauend gesichtet. Dieser Vorgang wurde vom Militärvertreter zur Anzeige gebracht. Nun droht dem Politiker eine Haftstrafe.

Der Parteichef des Ortes Fatsa hatte sich nach der Anzeige wegen Ehrbeleidgung des Staatsgründers auf eine Beseitigung seines Mundgeruchs berufen. Mit dem Kaugummi habe er nur den Knoblauchgeruch neutralisieren wollen, lautete seine Entschuldigung.

Wie es in den türkischen Zeitungen hieß, ziehen Ehrverletzungen des Türkei-Begründers, laut eines Sondergesetzes zum Schutze seines Andenkens, Haftstrafen zwischen einem und drei Jahren nach sich. Ein Haftbefehl erging gegen den 38-Jährigen.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Politik, Jahr, Haft, Politiker, Feier, Kaugummi
Quelle: www.dw-world.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oldenburg: Ex-Pfleger wegen 97 Morden angeklagt
China: Vater wirft eigenes Baby in den Müll
Operatives Abwehrzentrum ermittelt gegen Rechtsextreme in Wurzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2006 13:33 Uhr von ChristianWagner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"...habe er nur den Knoblauchgeruch....": "...habe er nur den Knoblauchgeruch neutralisieren wollen"
Kommentar ansehen
26.04.2006 13:50 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: los! die ehre ist beleidigt!! auf zum ehrenmord!! yyyyyyeeeeeeeeee^^
Kommentar ansehen
26.04.2006 15:10 Uhr von Typhoone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist hart kommt so in Deutschland aber auch vor. Erst vor einer Woche wurde ein Schüler an meiner Schule zu 6 Stunden Nachsitzen verdonnert, weil er wärhrend der Feier zu Hitlers 117 Geburtstages ein T-shirt mit einem durchgestrichenen Hackenkreuz drauf anhatte.
Kommentar ansehen
26.04.2006 22:34 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Typhoone, ich frage mich ob nachsitzen überhaupt legal ist? Nur mal so nachgedacht...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oldenburg: Ex-Pfleger wegen 97 Morden angeklagt
good health so cheek the sit and get your product
China: Vater wirft eigenes Baby in den Müll


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?