26.04.06 11:53 Uhr
 196
 

Paris: Gallische Hausfundamente aus römischer Epoche gefunden

Im Untergrund des Quartier Latin sind Archäologen auf vier gallische Hausfundamente und eine römische Straße gestoßen. Dabei soll es sich um den Teil einer Siedlung in der Nähe des antiken Lutetia handeln, des Vorläufers des heutigen Paris.

Das Nebeneinander von gallischer und römischer Bauweise und die verfeinerte Bauweise der jüngsten Häuser aus dem zweiten nachchristlichen Jahrhundert zeugen von friedlicher Entwicklung. Danach wurde die Gegend aufgegeben und die Gebäude abgetragen.

Auf der jetzigen Baustelle für ein Universitätsgebäude hatte später ein Kloster gestanden. Der Pariser Stadtarchäologe sagte, dass das römische nicht ortsidentisch mit dem gallischen Lutetia gewesen sei, letzteres werde noch immer gesucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: snickerman
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Paris
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2006 20:30 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also in den Asterix-Comics wurde Paris und Lutetia immer als dieselbe Stadt dargestellt ... die spinnen, die Römer ;-)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?