26.04.06 11:21 Uhr
 2.299
 

Spionage-Satellit: Israel erkundet das iranische Atomprogramm

An Bord einer Topol-Trägerrakete ist von Russland aus ein neuer israelischer Spionage-Satellit ins All geschossen worden, der nach Angaben des israelischen Verteidigungsministers Shaul Mofas auch weiter entfernt gelegene Ziele ausspähen kann.

Mittels eines hochempfindlichen Kamerasystems, welches noch Gegenstände von 70 Zentimetern Größe erkennen kann, soll laut Zeitungsinformationen der "Jediot Ahronot" das iranische Atomprogramm ausgeforscht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Satellit, Spionage, Spion, Atomprogramm
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.04.2006 11:28 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach nee! "der nach Angaben des israelischen Verteidigungsministers Shaul Mofas auch weiter entfernt gelegene Ziele ausspähen kann."

Ziemlich dämlich formuliert, oder? Ich mein das dieses Ding nicht nur Falschparker bei der Klagemauer aufs Korn nimmt dürfte jedem Bauern klar sein.
Kommentar ansehen
26.04.2006 13:32 Uhr von silvertiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade: [edit;xmaryx]
Kommentar ansehen
26.04.2006 13:41 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Russische Politik auf der einen seite dem IRAN politisch zu unterstützen, auf der anderen seite gegen bargeld aus israel einen spionage-satelliten in den orbit platzieren....lol*

... :D

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
26.04.2006 14:11 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Russen ^^: hauptsache Geschäfte machen...
Kommentar ansehen
26.04.2006 14:33 Uhr von Lord_Prentice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wieder: mal eine demonstration was man sich alles erschleichen kann wenn man lange genug rumheult.

In diesem Sinne
Kommentar ansehen
26.04.2006 14:48 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
extrem geschickt: An den Iran billige Tschernobyl-Technologie verscherbeln um dann anschliessend den Israelis Sateliten verkaufen zu koennen.
Und zuguterletzt sprengt sich der Iran mit dem Atomschrott selber in die Luft....
Kommentar ansehen
26.04.2006 16:05 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Israel sollte mal vor seiner eigenen Tür kehren! Hat dieser Staat nicht früher selbst heimlich ein Atomprogramm entwickelt? Es gilt als sicher, das dieser scheinheilige "Staat" rund 200 Atomwaffen besitzt, möglicherweise sogar thermonukleare Waffen.

Aber die dürfen ja alles, das regt mich so langsam auf.
Kommentar ansehen
26.04.2006 16:24 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Israel und heimliches Atomrpogramm: Ich dachte das waere offiziell...
Am Atomprogramm des Irans stoert mich vorallem die geograpische Nahe zum Irak und den Terroristen im Irak. Wenn das mal gutgeht, Iran taete gut daran, bei seinem Atomprogramm in jeder Hinsicht hoechste Sicherheitsmassnahmen zu ergreifen.... oder es besser zu lassen, bevor denen das Ding um die eigenen Ohren fliegt.
Kommentar ansehen
26.04.2006 17:33 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
israels atomprogramm ist hochoffiziell. nur der besitzt solcher WAFFEN wurde nie zugegeben, obwohl es ein offenes geheimnis ist. tatsach ist aber, israel ist ein demokratischer staat mit pressefreiheit, gewaltenteilung usw usw. fällt euch dieser unterschied zum iran auf?
und es ist iran der hier die ganze zeit um eine invasion bettelt damit die mal ihre neuen sachen ausprobieren können
Kommentar ansehen
26.04.2006 17:56 Uhr von DreamcatcherGO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die gleichen Satteliten: Hey ich bin Technisch nicht so begabt, kann mir einer sagen ob das das slebe Satteliten System wie von den AMIs ist?

Die ahben doch damals auch vor dem Irak angriff 2, Mobile Hightech ABC Labore im Irak herum fahrens ehen und die ganzen Massenvernichtungswaffen...............

Bis heute ist nicht ein einziges Teil davon aufgetaucht ausser ein paar Kaputte verrostete Scud Raketen???
Kommentar ansehen
26.04.2006 18:22 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"hochempfindlichen Kamerasystems" eine sonde mit dem israelischen "hochempfindlichen Kamerasystems" sollte man zum Mars schicken.

die pixel-auflösung dürften dann wohl einigermaßen besser sein als bei den ami-sonden... lol*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
26.04.2006 20:50 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, darf man eigentlich Spionage-Satelliten abschiessen?? Bzw. Funktionsuntüchtig machen?

Denke mal, man darf.
Kommentar ansehen
26.04.2006 22:30 Uhr von DER_Schnupfen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sehe schon die Schlagzeilen: "Satellit liefert beweise für die lange gesuchte Atomwaffenproduktion des Iran. Präsident Bush hat sofort den Einmarsch in den Iran angekündigt - Dank der Beweislage auch ohne eine Zustimmung der UN"


terrordave
kommt dann auch zum Zuge, wenn die ganzen demokratischen Länder gemeinsam die Apocalypse feiern:
>>und es ist iran der hier die ganze zeit um eine invasion bettelt damit die mal ihre neuen sachen ausprobieren können<<

Ja klar, darum sind ja auch die Iraner schuld wenn es zu einem grossen Konflikt kommt.
Kommentar ansehen
27.04.2006 01:16 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@terrordave: Es sind die dummen Kriegstreiber, die auf Dein sogenanntes "Betteln" des Irans eingehen. Manche sind auch so dumm, die hören sogar ein Betteln, obwohl keiner etwas sagt...
Kommentar ansehen
27.04.2006 01:23 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@denksport: Wenn dich das stört, wieso sieht man von dir kein Wort darüber, das die Pakistanis auch Atomwaffen haben und Afghanistan direkt daneben liegt wo noch immer nicht alle "Terroristen" beseitigt sind und sich sogar Bin Laden IN Pakistan befinden soll.

Der Iran will sie erstmal bauen, Pakisten hat das Zeug schon.

@The_Nothing
Es sind thermonukleare Waffen !!!


@all
Apropos schlaue Russen, die Russen schicken nächstes Jahr auch den ersten iranischen Satelliten ins All.
Kommentar ansehen
27.04.2006 02:40 Uhr von kollektorfuzzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und das der Amis? Und wer kontrolliert das unkontrollierte Atomprogramm der lieben Amis ?
Kommentar ansehen
27.04.2006 03:25 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kollektorfuzzi: Das kontrolliert niemand, nicht mal die Amis selbst. *g*
Kommentar ansehen
27.04.2006 04:01 Uhr von seaofgreen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@primera: "Ich denke mal, die einzige wirksame Waffe der Iraner ist die Fähigkeit, den Gegner so mit Propaganda zuzumüllen, bis diese sich zuckend vor Lachen am Boden wälzen."

aua, der iran hat wohl mit eine der besten forschung für nanotechnologie weltweit. mal gemessen an den letzten zehn jahren entwickelt sich das land technologisch im zeitraffer.
Kommentar ansehen
27.04.2006 13:10 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@primera: Vielleicht weil man das Rad nicht ein zweites Mal erfinden will und es für sie keine legale Möglichkeit gibt, an die Dinge zu gelangen, die in anderen Ländern zur "normalen" Ausstattung gehören?!

Die "Iran-Krise" wird doch sehr gut medienwirksam ausgeschlachtet und aufgebauscht. Würde man nicht jeden Windhauch, den der iranische Staatschef von sich gibt, am nächsten Tag in den Medien wiederfinden, wie gross wäre die "Krise" dann noch? Der Iran tut kaum mehr, als es andere Staaten vor ihm auch getan haben. Er heult halt, obwohl er selbst auch ein "Wolf" ist, nicht mit den anderen Wölfen.

Was mich an dieser News am meisten wundert ist, dass Israel, trotz seiner unbestrittenen Nähe zur USA, es überhaupt nötig hat, eigene Spionagesatelliten zu betreiben. So eng scheint demnach der Schulterschluss zum großen Freund nun doch wieder nicht zu sein.
Kommentar ansehen
27.04.2006 15:15 Uhr von seaofgreen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@primera: naja ernsthafte quellen hab ich da keine. eine vielleicht (schon ein bischen älter) http://www.payvand.com/...
wenn man möchte findet man jede menge infos, da bin ich jetz aber irgendwie zu faul für :P

die iraner geben sich in der hinsicht jedenfalls wesentlich bedeckter, aber es gibt dort mehrere gute universitäten mit schlauen köpfen die den westlichen wissenschaftlern wohl locker das wasser reichen können.

von kurzfristigem anschluss kann keine rede sein, die sind schon längst dran, wenn nich sogar in einigen bereichen weiter. warum tauschen sonst deutschland und der iran ihre fortschritte in der nanotechnologie aus. ich würde mal behaupten das sie die atomtechnologien importieren weils dann einfach schneller geht, als wenn man sie komplett alleine entwickelt. schwarz, weil sie ja seit geraumer zeit mißtrauisch beobachtet werden.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?