25.04.06 20:55 Uhr
 15.566
 

NRW: Riesiger Kokon wirft Rätsel auf

Im nordrheinwestfälischen Dorsten ist am Wochenende eine eher ungewöhnliche Entdeckung gemacht worden. Ein Kokon mit einer Länge von rund 30 Zentimetern beschäftigt Wissenschaftler und Anwohner.

Keiner kann sich erklären, von wem oder was dieser Kokon stammt. Eine Spinne hat ihn aber nicht dort abgelegt, vermuten Wissenschaftler. Vielleicht ist ein anderes Insekt dafür verantwortlich.


WebReporter: shorty_deluxe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Rätsel
Quelle: www.wmtv-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

47 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2006 21:19 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na wenn da mal kein Gremlin drin ist oder vielleicht doch ein Alien???
Kommentar ansehen
25.04.2006 21:23 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat: da ein Alien sein Strickzeug am Wegesrand vergessen?
Kommentar ansehen
25.04.2006 21:32 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und dann wars doch ´ne Spinne und die Wissenschaft: weiß auch nicht weiter.
Kommentar ansehen
25.04.2006 21:53 Uhr von shorty_deluxe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Video, neue Erkenntnisse: hier ein Fernsehbeitrag (von mir) :o)

http://www.wmtv-online.de/...
Kommentar ansehen
25.04.2006 21:57 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: lach mich scheckig. :o)
Kommentar ansehen
25.04.2006 23:27 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und: was ist das jetzt????

würd mich schon mal interessieren, hoffe da kommt noch was nach.
Kommentar ansehen
25.04.2006 23:49 Uhr von helldog666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neue/ erwachte Spezies? He Leute, ich finde das gar nicht so zum Lachen, wenn dass kein Hoax ist, würde ich glatt sagen hierbei handelt es sich um eine neue Spezies oder eine durch Umweltgifte / Naturveränderungen (zb. feucht warmes Klima) herbeigeführte Mutation oder Evolutionssprung, oder vielleicht sogar eine erwachte Spezies oder eine eingeschleppte, wer kann dass schon genau sagen, relativ seltsam diese Geschichte, und wie gesagt lustig find ich dass nicht wenns kein hoax ist, stellt euch nur mal die Tierchen vor die sowas fabrizieren können und dass mal 1000 oder 1 Millionen.

Dass einzige was mir da spontan einfallen würde wären, ultraseltene Exemplare überlebender Großinsekten die jetzt wieder ihr perfektes Klima kriegen........
Kommentar ansehen
26.04.2006 00:14 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weimar: war das ein vertipper oder war das ironie.. odfer habe ich da jetzt einfach was falsch verstanden???

nichts hat die menscheit bisher dihingerafft und wissenschaftler arbeiten daran ds es nicht so bleibt...
Kommentar ansehen
26.04.2006 00:19 Uhr von mila19
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
elvis: ich wusste es, elvis lebt. :-)
er kommt als außerirdischer wieder.
Kommentar ansehen
26.04.2006 00:24 Uhr von frozen_creeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Teil: sieht ja voll verschärft aus. Frag mich bloß was da schlüpfen wird.
Kommentar ansehen
26.04.2006 00:27 Uhr von kollektorfuzzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gentechnik: Da hat doch bestimmt irgend so ein Viehzeug gentechnisch veränderte Lebensmittel gefressen.
Oder Strahlung , gibts doch 2 mal im Jahr im TV.
Kommentar ansehen
26.04.2006 01:09 Uhr von Uli Radtke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shorty: ne spannende story.. auf jedenfall

allerdings isses ja nun nicht so überraschend, dass die anwohner so etwas noch nicht gesehen haben, und auch nicht wissen wer für die produktion verantwortlich is..
freu mich auf die nächsten interviews.. aber dann vielleicht mal n paar biologen ;-)
Kommentar ansehen
26.04.2006 02:34 Uhr von Dragono
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bauschaum daran erinnert mich das zeug... oder nen chemischen marker den förster benutzen damit rehe usw. nicht auf die straße rennen... naja mal sehen was es ist.
wenn es gefährlich ist will ich es als haustier XD
Kommentar ansehen
26.04.2006 07:50 Uhr von Reizhirn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in meinen augen also es gibt solche gespinnste und noch größere, bei verschiedenen insekten.
dieses hier wird von mehreren insektenlarven stammen, die sich dort verpuppt haben.
raupen aus den reihen der gespinnstmotten machen recht große gebilde und können ganze bäume überziehen, verpuppen sich sich dann in riesigen clustern, die ähnlich aussehen.
gegen ein einzelinsekt spricht, dass dieser kokon "buckelig" ist, deben der natürlich anegebenen größe.
ich denke, dass das einzige was mich stutzen ließe ist die jahreszeit... aber vermutlich ist das teil aus dem vorjahr, zum überwintern... hmmm, aber kein alien, keine folge von mutation... es ist nix wahnsinniges. die meisten haben sowas halt noch nie gesehen, weil sie sich wenig damit beschäftigen und sowas normalerweise von den viechern nicht im zugriffsbereich von fressfeinen und so gebaut wird.... wäre ja auch blöde von denen ;-)
http://sickus.textamerica.com/... nicht so groß, aber vermutlich von einer ähnlichen art. die haben letzten sommer bäume, sträucher und spalten in bäumen massiv als entwicklungsstätte genutzt :-). sieht nicht so spektakulär aus... aber an die anderen gespinste bin ich nicht so rangekommen... aber es sah aus wie vom regen festgepappte watte (in enormer grösse) bloß kam ich da nicht so ran.
Kommentar ansehen
26.04.2006 08:06 Uhr von Reizhirn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fernsehbericht hmmm den habe ich jetzt gesehen... sieht schon eigentümlich aus...
da würde ich sagen zikaden machen sowas...
aber hier in der größe... einwanderer, ausgesetzt?
gerne updates
Kommentar ansehen
26.04.2006 08:48 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ reizhirn: schade das bei deinem link nicht noch ein wenig text ist. mich würde schon interessieren wie groß der kokon in deinem link ist.
Ich finde rein optisch sieht der kokon von der materialbeschaffenheit und struktur ganz anders aus. deiner sieht glatt aus, der von shorty eher etwas unstrukturiert.
Kommentar ansehen
26.04.2006 09:07 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein pils oder zwei: ehm - pilz, ein kokon entwickelt sich m.e. anders....
Kommentar ansehen
26.04.2006 09:31 Uhr von Darmok69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß, was es ist Da hat jemand einen Joghurt an einen Baum geklatscht und dann hat sich eine Haut drüber gebildet :)
Kommentar ansehen
26.04.2006 09:47 Uhr von Cortbakaddas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geh fott das ist doch alles fake.
*kopfschüttel*

wirkt alles irgendwie gestellt, vorallem das video.

isch glaub das nischd :)
Kommentar ansehen
26.04.2006 11:21 Uhr von banane443
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach: ich find das sehr lustig lol lach mich wech was ein schmarrn
Kommentar ansehen
26.04.2006 11:30 Uhr von memo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neue Erkenntnisse: Es könnte sich um eine fleischfessende Heuschreckenart handeln
http://www.wmtv-online.de/...
Kommentar ansehen
26.04.2006 12:16 Uhr von normalo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde an Stelle der Forscher mich mal mit Forschern aus anderen Erdteilen unterhalten. Ist vielleicht irgend etwas eingeschlepptes, was woanders gut bekannt ist.

...und wenn ich das Teil gefunden hätte, hätt ich einfach mal reingeschaut... *g*

Gruß
Kommentar ansehen
26.04.2006 13:28 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na legger Tschernobyl lässt grüßen... *hust*
Kommentar ansehen
26.04.2006 15:50 Uhr von C^Chris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das is ja hier in der Nähe ^^: Also würd mich nicht wundern Gottesanbeterinnen sind wir haben hier auch mal zufällig eine gefunden.
Kommentar ansehen
26.04.2006 18:10 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Entlaufen ! Hilfe ! Mein Biologie-Experiment hat sich selbständig
gemacht ...

Handzahme, gammabestrahlte weibl. Vogelspinne
(lat. Theraphosa blondi doofensis)

Besonderheiten:
ca. 60 cm groß
leuchtet grün im Dunkeln

Finderlohn: Eine angebissene Milchschnitte oder so ...

(c:

Refresh |<-- <-   1-25/47   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?