25.04.06 17:10 Uhr
 2.048
 

Fußball: 1860 droht Insolvenz - FC Bayern als Retter?

Fußball-Zweitligist 1860 München muss relativ kurzfristig zehn bis fünfzehn Millionen Euro aufbringen, um eine drohende Insolvenz abzuwenden. Rettung könnte vom Lokalrivalen Bayern München kommen.

Auf einer gemeinsamen Sitzung der Aufsichtsräte von 1860 und dem FC Bayern wurde versucht, eine Lösung zu finden. Bayern könnte den Löwen einen Kredit gewähren, der durch Anteile an der Allianz-Arena abgesichert wäre.

FCB-Vorstands-Chef Karl-Heinz Rummenigge sprach von einem "Eigeninteresse" des FC Bayern an einer Rettung von 1860 München.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, FC Bayern München, Bayer, Insolvenz, Retter
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Frust bei FC Bayern München trotz CL-Sieg gegen Anderlecht
Uni-Studie: Unsympathischer Fußball-Klub Deutschlands ist FC Bayern München

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2006 16:54 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Insolvenz von 1860 München würde vermutlich auch den FC Bayern finanziell treffen, da bisher beiden Vereinen das Stadion gehört.
Kommentar ansehen
25.04.2006 17:16 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich: besteht da ein massives Eigeninteresse. Wenn 60 pleite geht, muss Bayern die Kredite zur Finanzierung der Arena allein abbezahlen, und das schafft selbst der Krösus der seriös wirtschaftenden Bundesligavereine nicht.
Kommentar ansehen
25.04.2006 17:41 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, ziemlicher Hammer: Allerdings wohl eher typisch für den skandalumwobenen Lieblingsverein eines gewissen Theo Waigel z. B.

Bei der Nachrecherche zu Obigem bin ich auf dies hier gestoßen:

http://www.antibayern.de/...

Mein momentaner Favorit ist Paul Breitner (kennt den noch wer?):
"Da kam dann das Elfmeterschiesen. Wir hatten alle die Hosen voll, aber bei mir lief´s ganz flüssig."

In diesem Sinne allen einen schönen Feierabend;)
Kommentar ansehen
25.04.2006 17:45 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kwikkwok: Jo, der ist wirklich gut. Liegt in meiner Beliebtheitsskala etwas gleichauf mit Lodda Maddäus: "Egal, ob Mailand oder Madrid. Hauptsache, Italien."
Kommentar ansehen
25.04.2006 17:50 Uhr von sanfterRebell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Garviel: Ich enttäusche dich ja nur ungern, aber der Mailand spruch stammt nicht aus Matthäus Mund, sondern aus dem von Andi Möller
Kommentar ansehen
25.04.2006 18:02 Uhr von Thank_you1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Garviel: Nur leider hat das nicht Lothar gesagt !!

Sondern Andreas Möller



/Klugscheiß´ENDE

:))
Kommentar ansehen
25.04.2006 18:06 Uhr von endairline
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Größenwahn und Mißwirtschaft: Auch wenn es schwer fällt. Wildmoser und Co. waren leider vom Größenwahn geprägt. Die Allianzarena ist eines FCB würdig. 1860 lebte in einer anderen Dimension.
Auch wenn das Grünwalderstadion gestorben ist, die Löwen hätten darin überlebt.
Kommentar ansehen
25.04.2006 18:47 Uhr von rohu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
St. Pauli: Die haben doch sogar St. Pauli gerettet, wo sie ständig als "kommerz" beschimpft und mit bananen beschmissen wurden.
Kommentar ansehen
25.04.2006 18:54 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rohu: Die Bananen sind doch nett, wir alle wissen, daß Primaten die gern essen.
Und im Tor des FC Bayern kann man die Verwandschaft, die die Anti-Darwinisten bestreiten, deutlicher sehen als sonstwo.
Is ja nich schlimm daß Olli so hässlich is, für´s Disco-Schlampen abschleppen tuts auch Kohle.

Aber lachen wird doch noch erlaubt sein.
Kommentar ansehen
25.04.2006 19:25 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Garviel: Also wenn es wirklich darauf ankommt, könnten sie das Stadion auf jeden Fall selbst finanzieren! So wie es aussieht, wird wohl von 1860 bald gar kein Geld mehr kommen und sie werden ihre Anteile komplett an Bayern abgeben müssen!
Kommentar ansehen
25.04.2006 19:28 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rohu: Die wurden auf St.Pauli nicht mit Bananen sondern mit Geld beworfen. Außerdem hat Bayern St.Pauli mit einem Spiel geholfen, bei 1860 geht das um Millionenbeträge.
Kommentar ansehen
25.04.2006 23:57 Uhr von lossplasheros
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
an euch alle - wacht mal auf: Also normalerweiße schreib ich im Sport-Forum ja keine Beiträge, weil da einfach jeder seine Meinung hat und um eins gleich vorneweg zu nehmen, ich bin eigentlich ganz und gar kein Bayern-Fan, aber langsam geht mir euer geschwätz auf die Nerven.

Also Bayern gegen St.Pauli gespielt hat, warum haben sie das gemacht?
Und jetzt wollen sie 1860 helfen, ob es einen eigenen Nutzen hat spielt doch erstmal gar keine Rolle, aber sie tuns!

Das Problem in Deutschland ist mittlerweile, dass niemand mehr objektiv schaut - entweder die Leute sind dafür oder dagegen - ohne genauer Nachzudenken.

Und über Oliver Kahn braucht ihr hier nicht wieder anfange - mal Hand aufs Herz - wieviele von euch haben schon mehr als 5 Ligaspiele von Jens Lehmann gesehen?
Sicher keiner der sagt "Lehmann ist ganz klar die Nummer1" - Arsenal schafft es nämlich dieses Jahr nicht mal in die Championsleague Plätze.
Natürlich ist es toll, Lehmann ist in der CL spitze, hält einwandfrei - mein Respekt.
Aber leider hat er sich in der Liga schon viele Patzer erlaubt, aber dass ihr Bayern-Hasser davon keine Ahnung habt, ist mir schon klar.
Die Pro-Kahn Fraktion sind auch nicht besser, sind einfach nur Bayern-Fans und darum Kahn.
Die Lehmann-Leute sind einfach nur Anti-Bayern-Fans.

Versucht mal objektiv zu sein und z.B politische Entscheidungen zu verstehen - dann wird euch vieles logischer und sinnvoller erscheinen.

Erst denken - dann entscheiden sollte das Motto in Deutschland 2006 heißen.
Kommentar ansehen
26.04.2006 10:53 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lossplash..dings: Du hast ja Recht, was mögliche altruistische Hilfsmotive angeht... aber bei Kahn/Lehmann argumentierst du leider an der Sache vorbei. Natürlich hat sich Lehmann Fehler erlaubt - aber seit fast einem halben Jahr kommen Fehler fast nur noch bei Kahn vor (tut mir Leid, is halt so, und ja, ich sehe ca. jedes zweite Arsenal-Spiel, kann mir also durchaus ein Urteil erlauben). Wäre die Entscheidung vor einem Jahr gefallen, hätte sie nur für Kahn ausfallen können, aber derzeit ist Lehmann eindeutig der bessere Torhüter.

Grumpf... hätte nicht gedacht, dass ich das nochmal zugeben muss, ich mag den Typen eigentlich überhaupt nicht...
Kommentar ansehen
26.04.2006 11:22 Uhr von lossplasheros
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach bitte Wenigstens sind wir uns in der Bayern-Sache einig.

Zu Kahn/Lehmann:
Also in der laufenden Saison hat sich Lehmann schon viele Patzer erlaubt - viele! Fehler und auch Schwalben, dass wird jede Statistik über die Premier League bestätigen.

Nun gut - Fehler bei Kahn.... ich kann mich eigentlich nur an den letzen Erinnern, nachdem ja auch dann die Entscheidung gefallen ist.
Aber es sieht ja jeder anders, was haltbar ist und was nich, ich hab hier im Forum auch schon gelesen dass Kahn am Wochenende Fehler gemacht hat - was einfach nicht stimmt.

Und der bessere Torwart? Auf der Linie ganz sicher nicht - Kahn hat auch schon Elfmeterschießen gewonnen.

Dass Lehmann der bessere "Libero" ist und mehr rauskommt stimmt sicher, da gebe ich Dir auch recht - und ich denke auch sowas braucht unsere wackelige Abwehr!
Nur finde ich man sollte mit dem wort "besserer Torhüter" vorsichtig sein - bessere Wahl für das deutsche Team wahrscheinlich schon.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Frust bei FC Bayern München trotz CL-Sieg gegen Anderlecht
Uni-Studie: Unsympathischer Fußball-Klub Deutschlands ist FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?