25.04.06 17:02 Uhr
 407
 

Fußball: Deisler erneut in psychiatrischer Behandlung

Nachdem der Nationalspieler sich Mitte März im Training bei Rekordmeister Bayern München eine Knorpelabsprengung am Knie zugezogen hatte, war das Ziel Weltmeisterschaft für ihn erledigt.

Daraufhin hatte sich Sebastian Deisler erneut in psychiatrische Behandlung begeben. Im Münchner Max-Planck-Institut hat er sich vier Tage stationär behandeln lassen.

Allerdings denkt der 26-Jährige nicht an einen Rücktritt, vielmehr will er ein erneutes Comeback starten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schulzmann
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fußball, Behandlung, Sebastian Deisler
Quelle: sport.rtl.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2006 16:41 Uhr von Schulzmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ohje, den armen Deisler trifft es aber auch wirklich hart. In so jungen Jahren schon dermaßen viele Verletzungen und seine Psyche scheint ja auch nicht wirklich in bester Verfassung zu sein.
Kommentar ansehen
25.04.2006 17:54 Uhr von up123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na gut, ist vielleicht wirklich nicht leicht, wenn man in so jungen Jahren so viele Verletzungen hat. Aber was solls: So ist das Leben ! Shit happens.
Vielleicht sollte er doch darüber nachdenken, einen "normalen" Beruf anzustreben. Das finanzielle Polster für eine ordentliche Ausbildung sollte ja vorhanden sein. Da heißt es dann eben aber, wirklich mal sich auf den Hosenboden setzen.
Auf alle Fälle eine bessere Alternative, als ständig zwischen Fußballplatz, Couch und Krankenhaus hin- und herzupendeln. Das bringts doch auf Dauer auch nicht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?