25.04.06 16:38 Uhr
 478
 

Thailand: Buddhistische Tempelfeste mit obszönen Strip-Shows - Sittenwächter schreiten ein

Die "Sabai"-Idee steht hinter den etwas zu ausgelassenen Darbietungen bei manchen Tempelfesten in Thailand. Alles, was man tut, soll Spaß machen und das gilt auch bei religiösen Tempelfesten. Seit 1994 sind obszöne Darbietungen allerdings verboten.

Tempelvorsteher hätten anzügliche Shows und Striptease-Darbietungen, an denen auch buddhistische Mönche teilnahmen, zugelassen. Immer mehr Gläubige stören sich an den freizügigen Bräuchen in den Tempeln und beschweren sich.

Der Direktor des Nationalen Amtes für Buddhismus ist allerdings skeptisch, ob er dem Treiben Einhalt gebieten kann. Wenn die Sittenwächter auf eine Anzeige hin ankommen, seien die freizügigen Darbietungen meist schon vorbei.


WebReporter: Thothema
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Thailand, Strip, Tempel
Quelle: www.dw-world.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2006 15:32 Uhr von Thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lustig gehts zu in Thailand. Und das hat wohl auch Tradition. Ich frage mich, ob es die einheimischen Tempelbesucher sind, die sich beschweren oder die Touristen, die die schöne heile Buddhawelt kennen lernen wollen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?