25.04.06 15:22 Uhr
 2.775
 

Schweiz: Klein Matterhorn soll ein Viertausender werden

Das Klein Matterhorn in den Walliser Alpen ist 3.883 Meter hoch. Dort befindet sich die höchste Aussichtsplattform der Alpen. Die Schweizer planen jetzt durch den Bau einer 120 Meter hohen Pyramide die Erhöhung des Berges auf über 4.000 Meter.

Die Pyramide soll zwei Aussichtsplattformen, ein Restaurant sowie eine Übernachtungsmöglichkeit beinhalten. Sie basiert auf Ideen des Künstlers Heinz Julen. Auch der so genannte "Gletscherpalast" soll von ihr aus zugänglich sein.

Der Baubeginn ist für den Sommer 2007 terminiert, der Bau soll in acht Jahren fertig gestellt sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sluebbers
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schweiz, Klein
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moskauer Handwerkerfirma wirbt mit Martin-Schulz-Bild für Fenster
USA: Sprint eröffnet Twice the Price Shop neben Verizon Shop
München: Junge verschießt Elfmeter und Vater beißt daraufhin den Schiedsrichter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2006 14:08 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe, das erinnert mich frappierend an den film "der engländer der auf einen hügel stieg und von einem berg herunterkam". naja, ein 4000er mehr oder weniger macht ja so den Unterschied auch nicht.
Kommentar ansehen
25.04.2006 15:30 Uhr von superhecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aka Thüringen: die wollten doch den 983m hohen "Großen Beerberg" durch Aufschüttung zum 1000-er machen.

Was ist denn eigentlich daraus geworden?
Kommentar ansehen
25.04.2006 15:56 Uhr von dragon_eye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An den Film hab ich auch gedacht.

Aus Sicht eines normalen (nicht an die Idiotie der Menschen gewöhnten) Ausserirdischen ist das natürlich total lustig. Da bauen die einen auf nen Berg was drauf ohne Sinn und Verstand (nur weil 1m halt willkürlich vor x Jahren festgelegt wurde).
Kommentar ansehen
25.04.2006 17:27 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein gott: ist das bescheuert. den berg erhöhen nur dass er ein 4000er wird. echtes kino für arme das da
Kommentar ansehen
25.04.2006 17:29 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da sieht man mal wieder: wer die Kohle hat, um sie zum Fenster rauszuschmeissen!
Kommentar ansehen
25.04.2006 17:34 Uhr von eigenemeinung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geht noch einfacher einfach das DixiKlo auf dem Hügel net mehr ausleeren und nach einiger Zeit wächst der Berg
und stinkt dann sogar zum Himmel :-))

Dann bekommt der Ausdruck eines müden Bergwanderers welcher sich mit letzter Kraft auf den Gipfel schleppt und "Scheissberg" ruft eine ganz neue Bedeutung.
Kommentar ansehen
25.04.2006 20:47 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haben die schweizer nicht schon genug 4000er? wie wärs mit: wir verlegen einfach global das 0-level um 300 meter oder so, dann sind alle bergbewohner noch glücklicher? xD
Kommentar ansehen
25.04.2006 21:06 Uhr von mäGGus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Harr Harr: Ich lass mir gleich T-Shirts drucken mit "Chef" und geh dann mal ein paar Firmen leiten.

So langsam geht den Menschen doch der Bezug zur Realität völlig verloren oder?

Es geht nicht mehr darum...
ob jemand singen kann sondern wie oft ein Video runtergeladen wird.
ob eine Firma erfolgreich ist sondern ob das "Potential" vielversprechend ist.
ob Frauen schön sind sondern wieviel künstliche Teile sie an-/aufbringen lassen.
ob ein Berg tatsächlich eine bestimmte Höhe hat sondern darum Touristen mit einer Zahl ködern zu können.

Mir persönlich geht es auch mittlerweile nicht mehr darum ob die Menschheit verdummt (daran zweifle ich schon lange nicht mehr) sondern wen ich von diesen Idioten noch aufhalten kann.

Der Berg ruft...
Kommentar ansehen
25.04.2006 22:21 Uhr von Negative Creep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ määgus: Die Dummheit der Menschen aufhalten... rofl, da glaubst du nicht mehr wirklich dran...

Aber wenn die schweizer ihr geld für so sinnvolle investitionen wie die erhöhung eines berges um 120 m haben, ist doch alles in bester ordnung....
Kommentar ansehen
26.04.2006 02:24 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun gut: wenn der Berg 3999 Meter hoch wäre wärs ja noch verständlich, aber eine 120 Meter hohe Pyramide zu bauen nur damit die Schweizer noch einen 4000er haben finde ich arg übertrieben.
Dann könnte man ja auch gleich die Zugspitze zum 3000er machen, da fehlen ja nur etwa 40 Meter...
Kommentar ansehen
26.04.2006 03:27 Uhr von kollektorfuzzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Probleme: und alles nur von dem Geld auf meinem Schweizer Nummernkonto oder so, gibts eigentlich keine anderen Probleme in der Schweiz ?
Kommentar ansehen
26.04.2006 12:23 Uhr von damagic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal ganz abgesehen davon, dass der Berg als solcher, egal wieviele Pyramiden ich draufsetze, immer noch 3xxx Meter hoch bleibt...aber wer fest dran glaubt....*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
26.04.2006 15:48 Uhr von blitz311
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hartz IV: In Deutschland sind Millionen von Menschen Arbeitslos und empfangen Hartz IV und die Schweizer wollen einfach so einen Berg auf schütten, was hat das für einen Sinn??? Wenn das in Deutschland wäre würde die Riegirung zusammen fallen weil keiner damit einverstanden wäre das so was sinnloses gemacht wird , aber die reichen Schweizer können sich anscheinend alles leisten.Eine Frage kann nicht mal wieder eine dumme Anzeige machen gegen die weil sie vllt die Umlaufbahn um 1mm(fals überhaupt) pro Jhd. verschiebt, das wäre doch mal wieder was für ein Amerikanisches Gericht.
Kommentar ansehen
26.04.2006 23:50 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erinnert mich irgendwie an den Film: "Der Engländer, der auf einen Hügel stieg und von einem Berg herunterkam"

;)
Kommentar ansehen
27.04.2006 12:18 Uhr von Metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jorka: Die Zugspitze sollte im 1000-jaehrigen Reich ja tatsaechlich hoeher gemacht werden, damit Wir einen 3000er haben.

So neu ist die Idee also nicht, und passt zu ...
Kommentar ansehen
27.04.2006 13:41 Uhr von muert-azul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar haben die Probleme: Das grösste Problem dürfte der nördliche Nachbar sein, aber das ist eine andere Geschichte.

Die Schweizer, bekannt für Geld scheffeln haben sich wohl gedacht, wie sie reicher werden können. Also baut man eine neue Anlage auf einen Berg und Ihr könnt sicher sein, dass es genug Interessenten nördlich der Schweiz gibt, welche für so ein Schwachsinn Geld ausgeben.
Kommentar ansehen
27.04.2006 21:17 Uhr von BreakingNews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt nach April-Scherz Der NDR hat dieses Jahr die Schleswig-Holsteiner in den April schicken wollen, indem sie behaupteten, der Bungsberg soll zum höchsten Berg nördlich der Mittelgebirge aufgeschüttet werden und alle Bürger sollen Sand spenden...*looool*

Sehr unterhaltsam...
Kommentar ansehen
08.05.2006 23:53 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: dümmere ideen als die schweizer kann man auch nicht haben... 120m sind ja nicht gerade wenig, und das ganze völlig ohne sinn und zweck...
die gelder sind gut angelegt ;-)

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?