25.04.06 11:55 Uhr
 224
 

Österreich: Hirschkuh verursacht Karambolage auf der Südautobahn

In der Nähe des oststeirischen Ortes Hainersdorf im Bezirk Fürstenfeld sorgte eine Hirschkuh auf der Südautobahn für drei Unfälle. Die Hirschkuh sprang über die Mittelleitschiene auf die Autobahn.

Ein 46-jähriger Wiener konnte nicht ausweichen und rammte das Tier frontal. Auch ein nachkommender Autofahrer konnte nicht ausweichen und sein Auto wurde schräg zur Fahrbahn stehend von einer 21-jährigen Burgenländerin erfasst.

Alle beteiligten Personen kamen unverletzt oder mit leichten Verletzungen davon. Weniger Glück hatte die Hirschkuh: Sie überstand den Aufprall auf dem Motorblock des ersten Autos nicht und verendete.


WebReporter: King Norbert
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Hirsch
Quelle: steiermark.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr: Zahl der gemeldeten Sexualstraftaten deutlich gestiegen
"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?