25.04.06 08:45 Uhr
 920
 

Nepal: König Gyanendra gibt auf

Laut einem königlichen Dekret vom gestrigen Montag wird das im Mai 2002 aufgelöste Repräsentantenhaus der nepalesischen Regierung wieder ins Amt gesetzt. Die erste Parlamentssitzung ist für den kommenden Freitag anberaumt worden.

Der König gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass die "Sieben Parteien Koalition" einen dauerhaften Frieden, eine nationenweite Einigung und eine vollendete Demokratie in Nepal erreichen werde.

Daneben empfinde er Trauer für diejenigen, welche während der Demonstrationen in den vergangenen Tagen ihr Leben verloren haben und hofft auf eine schnelle Genesung der Verwundeten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: radiojohn
Rubrik:   Politik
Schlagworte: König, Nepal
Quelle: www.nepalnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2006 02:28 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
19 Tage hat der Generalstreik gedauert, welcher diesen Umschwung herbeigeführt hat. Ich kann jetzt nur hoffen, die neuzubildende nepalesische Regierung ist dieser schweren Aufgabe, die auf sie zukommt, auch gewachsen.
Kommentar ansehen
25.04.2006 14:58 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo wird es wohl enden, wenn sich 7 Parteien: einigen müssen ?

Wenn wir allein mal unsere große Koalition betrachten.
Kommentar ansehen
25.04.2006 15:30 Uhr von gabbagandalf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoffentlich gehen die proteste weiter: nachdem sie es fast geschafft haben dürfen sie sich nicht zufrieden geben bevor Gyanendra endlich hinter gittern sitzt.
Dieses Zugeständnis ist nur sein letzter Versuch das zu retten was von seiner Macht übrig ist.
Kommentar ansehen
25.04.2006 16:39 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james & gabbagandalf: Diese 7 Parteien sind nur eine vorübergehende Koalition eingegangen. Nur in Kathmandu alleine gibt es 41 politische Parteien oder Interessenvertretungen!

Aber wieso sollte denn der König ins Gefängnis wandern?
Wir dürfen bei der ganzen Angelegenheit niemals vergessen, dass der König von Nepal traditionell als Reinkarnation von Vishnu (einer der höchsten hinduistischen Gottheiten) angesehen wird und demzufolge wird ihm auch von der imensen Mehrheit des nepalesischen Volkes höchste Ehre entgegengebracht.

gruss --- ArrJay .;(*¿*);.
Kommentar ansehen
25.04.2006 21:24 Uhr von -pete-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@radiojohn: naja, der König in Nepal ist ein kleiner böser Militär der zwar zur Königsfamilie gehört aber erst durch einen Mord (war damals groß in den Nachrichten, Kronprinz ballert im Affekt alle um, er überlebt) an die Macht kam und dann das Parlament absetzte und die Macht an sich riss.

Dazu stand auch erst vor wenigen Wochen ein Beitrag in der Welt und was da in Nepal grade so abgeht, alle Parteien (Maoisten, Demokraten etc.) haben sich zu einer Allianz gegen den König zusammengeschlossen weil es da so heftig abgeht.

BTW:
König? Reinkarnation eines Gottes? Irgendwann hört der Spaß auf oder würdest du damit zufrieden sein wenn dein König seine Armee mordend/raubend/vergewaltigend durch die Dörfer schickt? Is ja die Reinkarnation eines Gottes, muss also richtig sein? Oder wie?

Ich bin euer König! Die Sonne scheint mir aus dem Arsch!
Kommentar ansehen
26.04.2006 00:02 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@-pete-: Dein recht oberflächlicher Kommentar zeugt von einer totalen Unkenntniss der Sachlage in Nepal. Im Gegensatz zu dir war ich bereits schon 10 mal in diesem faszinierenden Land und habe auch einige geschäftliche Interessen dort zu waren(Mitbesitzer des ersten nepalesischen F.M. Senders). Ich bin also der Meinung, dass ich die dort herrschenden Verhältnisse besser beurteilen kann als es dir jemals gegönnt sein wird.
Das der jetzige Herrscher Gyanendra in den Mord der gesamten Königsfamilie involviert war, ist nicht bewiesen und wird es wohl auch niemals werden.
Bevor du das nächste Mal einen solchen infantilen Kommentar abgibst, informiere dich bitte etwas besser.

ArrJay .;(*¿*);.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?