25.04.06 08:10 Uhr
 1.462
 

Die linke "taz" will neues "Neospießer-Traditionsblatt" werden

Die alternative Tageszeitung "taz" aus Berlin will sich ein neues Image geben und buhlt um eine neue Leserschicht. In das Blickfeld der Berliner Blattmacher geriet der "Neospießer", dessen Herz man mit kleinen Geschenken erobern will.

Laut "taz" ist der traditionelle Neospießer zwar Öko, fährt aber selbst ein Auto. Er findet die Schwulenehe eigentlich in Ordnung und lehnt Ausländerfeindlichkeit strikt ab. Beim Anblick verschleierter Frauen ist ihm aber trotzdem nicht ganz so wohl.

Als Geschenk begrüßt die "taz" alle neuen Neospießer-Leser unter anderem mit einer gehäkelten "Klorollenumpuschelung" für die Autoablage. Ihr Aufdruck: Der Blaue Umweltengel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pedroche
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tradition, taz
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix
Comedian Mario Barth stellt klar: "Ich verachte alles Rechte und Rassistische"
"Captain Kirk": William Shatner wird bei Wettbewerb von Pferd aus Buggy geworfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2006 08:22 Uhr von tabbenbaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aua! nach "no future" und "generation golf" und ungezählten anderen war wohl dringend mal wieder ne neue schublade fällig, in die man beliebig einsortiert werden kann. nein, danke, pfui teufel!
Kommentar ansehen
25.04.2006 08:51 Uhr von Nothung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und tschüß: die verspotten ihre Leser, das nenne ich Lust am Untergang.
Kommentar ansehen
25.04.2006 09:55 Uhr von steppin_razor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
leser verspotten? wohl kaum - ich les die taz oft und gern - und auch wenn sie manchmal ziemlich tendenziös sind: meine güte, das sind schwarze blätter doch wohl auch (nur eben auf der anderen seite der mitte ...) - und zum "fachblatt für sehgeschädigte und möbelpacker" (wegen der groooooßen buchstaben" muss ich ja wohl nix sagen (siehe werbespot(t) hier: http://www.nbp-online.de/... *griiins*)

in summa: ja, ich will - neospießer sein!

;o))
Kommentar ansehen
25.04.2006 10:04 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rentenlüge: Ich würde es eher so sehen:
die TAZ weiß, daß ihre Leserschaft über genug Selbstironie und Humor verfügt, um zu erkennen, daß da was wahres dran ist, und halbwegs intelligente Menschen sind halt tatsächlich in der Lage, Ironie zu erkennen.

Einem BILDzeitungsleser würde ich nicht zutrauen, zu erkennen, daß er ein Neo-Idiot ist.
Aber es ist nunmal so: die Linken von damals SIND Neospießer, ich auch.
Ich erwarte von einer Zeitung, daß sie mir nicht nur Honig ums Maul schmiert, und ich lese die TAZ auch gerade deswegen so gerne, weil sie eben nicht den selben "wir-schreiben-was -der-Durchschnittsdepp-lesen-will"-Kram. Denn die Masse liest BILD, was sagt einem das?

Ich fühlte mich eher beleidigt, wenn mein Blatt eine große Kampagne gegen eine angebliche "Rentenlüge" starten würde, nur damit der Werbepartner "Allianz"-versicherung mit den neben den entsprechenden Artikeln verlinkten Allianz-Rentenversicherungen ordentlich verdient.
Einfach im Auftrag eines Konzerns mit Lügen Stimmung schüren- das regt natürlich keinen auf.
SOWAS ist eine Beleiduigung des Lesers.
http://www.Bildblog.de
Kommentar ansehen
25.04.2006 10:11 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das pic zur news: http://www.taz.de/...

hat was das ding....
Kommentar ansehen
25.04.2006 11:43 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OT: TAZ links? Kleine Korrektur:

Die TAZ ist kein "linkes" Blatt, sondern "Grün" durch und durch. Das mag sich zwar in manchen Punkten überschneiden, die TAZ "links" zu nennen wäre dennoch falsch...

;-)
Kommentar ansehen
25.04.2006 13:24 Uhr von Alagos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cool: Na im Endeffekt bin ich auch ein Neospiesser ;).

Mitglied der Grünen und trotzdem ein Auto haben... böse böse ;).

Naja... leider komm ich hier im Saarland ohne Auto kaum vom Fleck... die Busse, die bis 20:00 alle 30 Minuten fahren sind eine absolute Farce... manchmal sind die so überladen, dass man auf den nächsten warten muss.
Kommentar ansehen
25.04.2006 16:31 Uhr von pedroche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@arrowTiger: du hast sicherlich Recht. Auch ich tat mich echt schwer, das Etikette "links" im Titel zu verwenden. Ich denke auch, dass die taz eben nicht links ist, sondern eben eher neospießerisch. Allgemein wird sie in der Bevoelkerung allerdings aber als "links" wahrgenommen. Genauso wie die FAZ als rechtskonservativ betitelt wird, was so ja auch wiederum nicht stimmt.
Kommentar ansehen
25.04.2006 16:44 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neospießer ;): Das ja mal nen cooles Ettikett. Muss ich dazu autofahren?
Das is aber doof.
Meine Klorollen bewahre ich allerdings in chicken Chromständern auf. Taz les ich allerdings nicht mehr, denn ich les lieber ne regionale Zeitung und Berlin is doch ziemlich weit weg.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?