25.04.06 07:56 Uhr
 1.512
 

Uta Ranke-Heinemann kritisiert "jahrzehntelanges Verbrechen" der Kirche

Mit heftigen Worten kritisiert die Theologie-Professorin und ehemalige Mitkommilitonin von Joseph Ratzinger, Uta Ranke-Heinemann, die katholische Kirche. Papst Benedikt XVI. missbrauche sein Lehramt, um die Menschheit in die Irre zu leiten.

Sowohl Benedikt XVI. als auch sein Vorgänger seien für den Tod vieler Menschen verantwortlich, sagte sie mit Blick auf das Kondomverbot der katholischen Kirche. Dies sei ein "jahrzehntelanges Verbrechen" in päpstlicher Form von tödlicher Irreführung.

"Ich verlange vom Vatikan, allen betroffenen Ehefrauen Afrikas und weltweit die medizinische Versorgung zu bezahlen und ihnen und ihren Familien Schadenersatz zu zahlen", sagte sie in einem Interview mit dem Standard aus Wien.


WebReporter: pedroche
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kirche, Verbrechen
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.04.2006 09:12 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tradition? Ich weiß nicht, was Frau Ranke will. Die Päpste führen die Menschheit doch schon seit knapp 2000 Jahren in die Irre....
Kommentar ansehen
25.04.2006 10:30 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch Dummfug: Ich hab mit der Kirche echt nix am Hut.... sie geht mir sozusagen am A***h vorbei.

Aber was bitte hat jetzt die Kirche mit diesem "jahrzehntelangen Verbrechen" zu tun, bzw. worin liegt das Verbrechen?

Welcher normale Mensch hält sich den an so einen Müll? Fragt mal bei Durex und anderen Kondomherstellern nach wieviele Kondome sie in den letzten Jahrzehnten verkauft haben.

Wer Sex haben will der tut es auch ohne Zustimmung der Kirche, oder haben tatsächlich nur erwachsene Verheiratete Sex?? Wohl kaum, oder? Die heutige Jugend poppt sich durch die Welt, und sie werden immer jünger. Die ganz Hirnlosen hören allerdings auf die Kirche und verhüten nicht..... was dann zu Schwangerschaften von KINDER und Jugendlichen führt.

Und es gibt auch genug Erwachsene die NICHT verheiratet sind und TROTZDEM Sex haben, zb. im Bordell, im Swingerclub, bei einem One-Night-Stand, oder beim schlichten fremdgehen. Viele Paare leben auch in wilder Ehe zusammen, also unverheiratet (und haben Kinder).

Wer so blöd ist bzw. war wegen seines christlichen Glaubens auf Kondome, nicht aber auf Sex zu verzichten, der hat es auch nicht anders verdient.

Uta Ranke-Heinemann stimme ich aber dennoch in einem Punkt zu: Die Kirche muß bestraft werden!!! Aber nicht für ihre jahrzehntelangen Verbrechen, sondern für die Verbrechen der letzten paar Tausend Jahre. Für Korruption, Lügen und Halbwahrheiten, Mord und Folter, Glaubenskriege, Kindesmißbrauch, Zwangsmissionierung...usw.

Die Kirche hat genügend Dreck am Stecken, aber bis auf ein paar Entschuldigungen hört man da nicht viel.
Kommentar ansehen
25.04.2006 10:31 Uhr von Reeaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: ist nicht jeder selbst für sich verantwortlich? Nur weil mir jemand was verbieten will und mir dafür mit der hölle droht, muss ich mich doch lange nicht daran halten...
Gut, es gibt mit sicherheit (leider) noch viele sehr gläubige menschen, die nicht ausreichend aufgeklärt sind
aber ich glaube kaum, dass die kirche dem abhilfe leisten wird-da müssen schon andre organisationen ran!
Und vom vatikan zu verlangen, alle Kranken zu versorgen? Naja, verlangen kann sies ja-wird aber niemals dazukommen
Kommentar ansehen
25.04.2006 12:05 Uhr von K-rad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Recht hat die Frau: Dan Bakers sagte schon " Gib einem Gläubigen genug Seil und er wird sich selbst aufhängen " . Wie recht er doch hat. Und im Recht ist auch die Theologie-Professorin. Vor allem in unterentwickelten Ländern wo Leute noch um das nackte Überleben kämpfen ist Religion noch sehr verbreitet . Religion und Glauben ist halt was für Menschen die eine Sehnsucht nach Hoffnung haben und denen irrationales Denken nichts ausmacht :) . Die empfänglichkeit für Religion und Glauben nimmt dann in unserer Gesellschaft auch stark mit höherer Bildung ab. Plump gesagt könnte man sagen es glauben mehr Dumme als Intellektuelle . Daher kann man es den Leuten in den armen Ländern garnicht übel nehmen wenn sie blind einem Prediger vertrauen und sich in ihr elend stürzen. Erst kürzlich habe ich einen Bericht über die Pygmäen gesehen und was hatten diese um den Hals hängen ? - Ein Kreuz . Die Missionare machen auch vor Stock und Stein halt und gehen sogar in den tiefsten Wald um den Menschen den Glauben aufzuschwatzen. Ich für meinen Teil halte alle Religionen für Märchen. Schon allein die Tatsache das man so eine Religion in heutigen Zeiten nicht mehr neu "aufziehen" könnte , wenn es sie noch nicht gäbe , spricht schon Bände. Sollte heute noch einer damit kommen das er den Erzengel gesehen hätte oder die wiederauferstehung eines Toten , wüsste man schon das er in die geschlossene kommt. Aber warum glaubt man das sowas vor 2000 Jahren wirklich passiert sein soll ? . Es ist alles nur eine Frage der Bildung und dem Zweifel an Dingen. Damals konnten sich die Menschen viele Sachen noch nicht erklären weil man halt noch sogut wie nix wissen konnte. Es gab damals nicht die Wissenschaften von Heute. Und es heisst nicht das wenn man heute noch gewisse Dinge nihct erklären kann das da ein Gott sein muss der es lenkt. Wir sind halt nur HEUTE noch nicht soweit es Wissenschaftlich zu erklären. Schliesslich hat damals die Kirche auch gedacht die Erde sei der Mittelpunkt des Universums bis Kopernikus das Gegenteil bewiesen hat. Die Kirche dachte auch der Mensch sei am "Anfang" der Erde da gewesen bis Darwin es widerlegte . Und als dann noch Freud bewies das der Mensch " nicht Herr im eigenen Haus sei " , sprich sein Unterbewusstsein ihn stärker beeinflusse als er es wahr haben wolle , war schon wieder etwas widerlegt. Es ist also nur eine Frage der Zeit bis man ALLES erklären kann und die Fiktive Figur Gott sich in Luft auflöst.
Kommentar ansehen
25.04.2006 13:41 Uhr von Super-Ingo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wichtigtuerin. Vermutlich hätte es weniger drastisch nicht zur Schlagzeile gereicht.

Jahrzehnte Verbrechen. Ja klar! Aber welche Jahrzehnte? Also wenn sie die letzten meint, da gings doch. Kondome hin oder her.

Schadensersatz wofür denn? Sie soll lieber mal froh sein, dass die Kirche sie nicht verbrennt. Früher hätte man halt gesagt sie wäre einfach vom bösen Geist besessen. Aus ihr spricht der Satan persönlich. Das mindert ihre Schuld, implizierte aber, dass man zu ihrem eigenen Schutz ihre Seele mit Feuer hätte reinigen müssen. Das ist in meinen Augen ein Verbrechen!
Kommentar ansehen
25.04.2006 13:54 Uhr von wewuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sie war zu lange NICHT in den Schlagzeilen! Und deshalb scheint es Frau Professor mal "wieder nötig zu haben" sich mit einem solchenUnfug zu Wort zu melden.

Natürlich, die Kirche hat eine Menge Fehler gemacht, hat unterdrückt - Meinung, Wissen und Gedanken. Sie hat geraubt, getötet und die Menschen unterdrückt.
Aber wer ist denn die Kirche?
Letztlich die Menschen, die sich ihr angebhörig fühlten.
Andererseits würden wir vermutlich heute auf einer noch geringeren Entwicklungsstufe stehen, als wir es vermutlich sind. Die Kirchen haben die Bildung und Ausbildung der Menschen bis hin zur Aufklärung in Europa getragen - und damit zur Fähigkeit Europas beigetragen, den Rest der Welt zu erobern.
Ja, ich weiß, war auch nicht alles gut - aber wie hätte denn die Alternative ausgesehen?

Und Frau Ranke-Heinemann sollte, bei aller - teils berechtigten Kritik - nicht vergessen, dass sie selbst lange und immer noch Teil dieser Kirche ist, der sie ihren eigenen "Aufstieg" verdankt.
Wenn Sie es besser machen kann(könnte) OK !
Kommentar ansehen
25.04.2006 15:28 Uhr von hathkul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ihr kommt alle in die hölle ! allesamt ! jawohl ! das mein ich ERNST !
Kommentar ansehen
25.04.2006 17:35 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur Jahrzente? Und was ist mit der Inquisition? Den Zwangsbekehrungen? Die Kirche lud über JAHRHUNDERTE Blutschuld auf sich und keine Sau interessiert das!

Aber bitte, ein bisschen Schadensersatz würde der Kirche auch nicht weh tun, schliesslich haben die durch ihre Kreuzzüge genug Gold auf die Dächer und in ihre Keller gebracht!
Kommentar ansehen
26.04.2006 11:00 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wewuma: >>Ja, ich weiß, war auch nicht alles gut - aber wie hätte denn die Alternative ausgesehen?<<

Toleranter, weniger blutig, 2 Weltkriege weniger, mehrere andere grausame Kriege weniger, weniger Umweltzerstörrung und keine Plünderungen wertvoller Kulturschätze - im Ganzen friedlicher.

>>Andererseits würden wir vermutlich heute auf einer noch geringeren Entwicklungsstufe stehen, als wir es vermutlich sind.<<

Falsch, genau das Gegenteil davon. Die Kirchen haben die Entwicklung und den Fortschritt absolut gehemmt, eben durch ihre unterdrückende Weise. Erst aus dem Zwang daraus hat sich etwas entwickelt. Das ist immer die langsamere Methode des Fortschritts.
Bestes Beispiel ist das Sanitärwesen. War es doch vor gut 2000 Jahren bei den Römern schon hochentwickelt. Dann kam die Zeit der klerikalen Katastrophe und erst seit dem 17.Jhr. schloss man wieder in diesem Bereich langsam an.
Kommentar ansehen
26.04.2006 17:10 Uhr von wewuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Katatonia: Toll, das ist wohl die Antwort auf alle Fragen unserer Zivilisation: Die Kirche(n) sind am meisten schuld! Basta!
Mein Sohn sagt bei solchen Aussagen:" Das ist noch quätscher als Quatsch, das quietscht!"
Dem ist nichts hinzuzufügen!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clown Pennywise macht "Es" zum erfolgreichsten Horrorfilm aller Zeiten
Martin Schulz schlägt Andrea Nahles als neue SPD-Fraktionschefin vor
Micaela Schäfer gratuliert Kanzlerin und posiert nackt neben Merkel-Pappfigur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?