24.04.06 20:20 Uhr
 790
 

Wörns und Micoud müssen sich vor dem DFB-Sportgericht verantworten

Während des letzten Spieltages bei den Partien von Bremen und Dortmund sollen zwei Fouls der Spieler Wörns und Micoud nicht gepfiffen worden seien. Wörns soll seinen Kontrahenten mit dem Ellenbogen niedergestreckt haben. Micoud grabtschte angeblich.

Da die Schiedsrichter der beiden Partien diese vermeintlichen Fouls nicht pfiffen, schaltete sich nun das DFB-Sportgericht ein. Die beiden Spieler müssen sich nun schriftlich zu dem Fall äußern.

Sollte das Gericht gegen sie entscheiden, könnten sie, ähnlich wie Ismael (FCB) für drei Spiele gesperrt werden. Das wäre das vorzeitige Saisonende beider Spieler für dieses Jahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RoOsT
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sport, DFB, Sportgericht
Quelle: onsport.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Laut Mats Hummels hat Bayern-Mannschaft Mitschuld an Ancelotti-Rauswurf
Fußball: Ungarn entlässt Nationaltrainer Bernd Storck nach verpasster WM
US-Basketballtrainer wettert gegen Donald Trump: "Seelenloser Feigling"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2006 20:14 Uhr von RoOsT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist vllt. etwas undeutlich, also es waren 2 spiele, in denen die beiden unabhängig voneinander gefoult haben, wie gesagt der eine hat nen ellenbogen ausgeteilt, der andere hat einem in die eier gepackt...
irgendwie lustig das zweite ^^
Kommentar ansehen
24.04.2006 21:08 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wörns muss dafür auf alle Fälle bestraft werden!
Kommentar ansehen
24.04.2006 21:32 Uhr von fcb92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Micoud: ist eindeutig schwul xD
Kommentar ansehen
24.04.2006 23:43 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also der Wörns hat echt eine Tätlichkeit begangen!!!!
Das war schon ein harter Ellbogencheck!!!

Da ist eine Strafe fällig!
Kommentar ansehen
25.04.2006 19:45 Uhr von Ötschie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin zwar BVB-Fan, muss aber zugeben, dass das Foul vom Wörns richtig heftig war. Hätte der Schiedsrichter das gesehen, wäre er mit Sicherheit vom Platz geflogen.
Aus Gründen der Fairness sollte man Wörns jetzt dieselbe Strafe geben wie Ismael von den Bayern.
Micouds Foul fand ich nicht wirklich schlimm...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?