24.04.06 19:09 Uhr
 2.777
 

Schäuble will während der Fußball-WM das Schengener Abkommen außer Kraft setzen

Innenminister Wolfgang Schäuble will während der Fußball-WM das Schengener Abkommen außer Kraft setzen. Damit würden an allen deutschen Außengrenzen für diesen Zeitraum die Grenzkontrollen wieder eingeführt.

Innenminister Schäuble sagte dazu: "Auch wenn derzeit keine konkreten Hinweise auf eine mögliche Gefährdung der FIFA WM 2006 vorliegen, wollen wir das Menschenmögliche tun, um für die Sicherheit der Spiele Sorge zu tragen."

Schäuble setzte alle EU-Innenminister und den EU-Außenbeauftragten Javier Solana davon in Kenntnis. Dabei wird besonders auf gewaltbereite Fußball-Fans, organisierte Kriminalität und terroristische Bedrohungen geachtet.


WebReporter: md2003
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Fußball, WM, Wolfgang Schäuble, Kraft, Abkommen
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"
Wolfgang Schäuble nennt höhere Kosten für Bundestag "nicht entscheidend"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2006 19:01 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach bringt das relativ wenig! Denn wenn z.B. Terroristen einen Anschlag verüben wollen, dann lassen sie sich durch so etwas nicht aufhalten - was natürlich hoffentlich nicht der Fall sein wird!
Kommentar ansehen
24.04.2006 19:23 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der: Herr Schäuble scheint mir irgendwie auch ein wenig paranoisch zu sein. Mit oder ohne Grenzkontrollen... wer Böses will, der tut´s einfach - leider.
Kommentar ansehen
24.04.2006 19:56 Uhr von C^Chris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich gut: auch wenn es nicht viel ist, alles was Terroristen Steine in den Weg legt und ansonsten nicht groß behindert ist bei mir willkommen
Kommentar ansehen
24.04.2006 20:01 Uhr von eminem0579
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lieber zu viel: sicherheit als zu wenig. wobei wenn ein attentat ausgeübt werden soll, dann sind die täter schon längst im land, und bereiten sich vor.
Kommentar ansehen
24.04.2006 20:11 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der Anfang vom Ende des offenen Europas, nichts mehr möchte Herr ?chräuble !
Kommentar ansehen
24.04.2006 20:12 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das beste wird sein: wir setzen Schäuble außer Kraft.

Aber nicht nur zur WM. Für immer.

Ist Paranoia ansteckend?
Kommentar ansehen
24.04.2006 21:18 Uhr von Mav_erick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
applaus für die dümmsten ideen wieso tragen wir die WM nicht gleich in unterirdischen Bunkern aus, wo keine Zuschauer rein dürfen. Dann gibts für alle nur Fernsehübertragungen und keiner braucht erst einreisen. Mit solchen bekloppten Ideen heißt man sofort alle Gäste willkommen. Noch interessanter wäre es, wir führen gleich per Gesetz für jeden der rein oder raus will eine komplette Untersuchung der Körperöffnungen an. Wieso denn nicht? Es geht doch um Terrorbekämpfung, da können wir uns doch falsche Scham gar nicht leisten! Außerdem schafft das Arbeitsplätze und stützt den Umsatz von Gummihandschuhen..hauptsache es gibt dann noch genug Gummi das es für eine neue Bereifung für den Schäuble seinen Rollstuhl langt...andererseits hat jemand schonmal Rollstuhlfahrer genauer untersucht? Die könnten doch Bomben getarnt als Batterien für Ihre elektrischen Rollstühle mitführen.
Kommentar ansehen
24.04.2006 21:20 Uhr von pedroche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Mist: Dann steigen ja mal wieder die Preise für die Drogen.
Alles wird immer teurer. Sch....-Bundesregierung!
Kommentar ansehen
24.04.2006 23:07 Uhr von Stieges
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mav_erick: Also es ist ja schön und gut wenn du deine Meinung hier so frei äußerst aber jemanden wegen einer Behinderung, die er aufgrund eines Anschlags hat, so zu beleidigen find ich unterste Schublade. Bei Leuten wie dir krieg ich einfach richtig große Aggressionen.
Dir soll sowas passieren dann würdest du ganz anders darüber denken
Kommentar ansehen
25.04.2006 07:12 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ruf: Dieser Mann diskriminiert ganz Deutschland- bei dem ist die Beleidigung gerechtfertigt.
Der beschädigt den Ruf aller deutscher Behinderten.

Der Mann ist genauso kriminell wie Kohl, der hat nur Glück gehabt, daß er sich aus der Spendenaffäre herauslügen konnte und diesen Punkt jeder wieder vergessen hat.

Kriminelle dürfen in Deutschland also Law-and-Order spielen...
Kommentar ansehen
25.04.2006 07:46 Uhr von snafu23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mort: Volle ZUSTIMMUNG.

Schäuble will auch unsere aller genetischer Code, unsere Iris, unsere Fingerabdrücke, unser Foto und unsere persönlichen Daten zur Finanzierung der E-Pässe, dem neuesten Überwachungsinstrument, an die WIRTSCHAFT VERKAUFEN! Glaubt Ihr nicht? Hier:
http://www.saar-echo.de/...

Weiterhin will er Informationen die auf Folter basieren nutzen dürfen.

Der gehört eingesperrt und das nicht erst seit der Spendenaffaire!
Kommentar ansehen
25.04.2006 08:21 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kleiner Vorschlag: Eine Ausgangssperre während der WM muss doch möglich sein.
Genug Soldaten sollten auch da sein und die Adressen der Zuschauer sind auch bekannt.
Wie wäre es dann mit einem persönlichen Soldaten für jeden Zuschauer, der ihn zuhause abholt und ins Stadion bringt und ihn dort bewacht und auch wieder nach Hause begleitet.
Kommentar ansehen
25.04.2006 08:58 Uhr von -the_dude-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Willkür durch Schäuble: Schäubles Visionen: "Auch wenn derzeit keine konkreten Hinweise auf eine mögliche Gefährdung der BRD vorliegen, wollen wir das Menschenmögliche tun, um aus diesem Staat einen paranoisch, faschistoiden Überwachungsstaat zu machen."
Kommentar ansehen
25.04.2006 10:17 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schäuble nutzt die WM systematisch, um seine rückwärtsgewandten Auffassungen unter deren Vorwand erst einmal zu implementieren, nach dem Motto: Später sehen wir dann mal... Meiner Meinung nach der gefährlichste Fehlgriff bei der Verteilung der Kabinettsposten. Hatte eigentlich gehofft, diesen Hetzer nie wieder in einem Regierungsamt ertragen zu müssen.
Kommentar ansehen
25.04.2006 10:22 Uhr von Kingbee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Snafu: bei der von dir stets gern zitierten Quelle "Saar.Echo" hanelt es sich offensichtlich um einen in Frrankreich einsitzenden Geisteskranken, der hier sein Unwesen als Schmierfink treiben darf und daher das Schengener Unrechtsabkommen als seine große Chance sieht. Oder?
Kommentar ansehen
25.04.2006 11:43 Uhr von kollegeahmed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Angsthasen eine WM ausrichten da darf gespannt sein, was für noch witzige Ideen aus dem Land der Denker kommen... nur ist ihr Denken von Angst geprägt und kann sich nicht entfalten... Armes Deutschland !

gruß,
KollegeAhmed
Kommentar ansehen
25.04.2006 11:53 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
armer kollege: er erkennt nicht, dass diese "vorschläge" überhaupt nicht von angst geprägt sind.
Kommentar ansehen
25.04.2006 12:38 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!"

;-)
Kommentar ansehen
25.04.2006 12:52 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Also nennen wir es einfach "Antiterroristischer Schutzwall" :-)
Kommentar ansehen
25.04.2006 13:21 Uhr von romeo80
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum nicht? Es ist besser ein bisschen zu übertreiben als sich nachher sagen zulassen die deutschen hätten nichts getan.
ist doch ok.und lasst doch mal den mann in ruhe,nicht alle vorschläge von ihm sind gut aber einige sind brauchbar!
Kommentar ansehen
25.04.2006 13:25 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
brauchbar? welche? habe noch keine gesehen.
Kommentar ansehen
25.04.2006 15:32 Uhr von hiddenangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das problem ist: wenn er mit seinen sachen durchkommt, werden die danach auch wieder zurückgenommen ?????
dann heisst es, sie hätten sich bewehrt und bleiben.


leute, wäret den anfängen des überwachungsstaates. nach schäubles willen kann es nur schlimmer werden......

aber sobald das wort "anti-terror-bekämpfung" fällt, lasst ihr eure grundrechte fallen und flieht in die arme des "retters", der euch beschützt. aber um welchen preis.

ich bestehe auf meine grundrechte wie freie meinungsäusserung (die forenproblematik grenzt das ein) und das recht mich frei und unbeobachtet bewegen zu können.

Denkt dran: Wieso werden wir überwacht, wenn wir nichts illegales tun??? WIR sind der Feind des Staates geworden, den es zu überwachen gilt!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
25.04.2006 16:24 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, dummerweise gibt es mehr und mehr Leute, welche dank beschissener Lebensumstände dem Staate immer gefährlicher werden, vor allem, wenn sie sich mangels Überwachung und Bespitzelung einfach so zusammenrotten könnten ;-)
Kommentar ansehen
25.04.2006 17:20 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maki: Das mit dem Schutzwall ist klasse :-))
Kommentar ansehen
25.04.2006 17:24 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh mei. Also, wenn der Schäuble paranoid sein sollte (nette ERfindung, dieses "paranoisch", hihi), was soll man dann erst von manchen SSN-Kommentatoren sagen?

Selbst die EU hat ja ganz bewusst die Möglichkeit offen gelassen, und in begründeten Fällen das Schengener Abkommen für einen begrenzten Zeitraum auszusetzen. Und genau das halte ich in diesem Fall für absolut vertretbar - damit lassen sich neben Terroristen (worüber man sicher streiten kann) auch Hooligans und andere Vollidioten wenigstens teilweise herausfiltern und kommen gar nicht erst rein.
Und was die Sorge der Beschränkung angeht: Da würde im Zweifelsfall schon die EU dafür sorgen, dass Schengen nach Abschluss der WM wieder durchgehend praktiziert wird.

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"
Wolfgang Schäuble nennt höhere Kosten für Bundestag "nicht entscheidend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?