24.04.06 18:18 Uhr
 483
 

Freetown/Sierra Leone: Polizeisuche nach "mörderischen" Schimpansen

Am Montag machte sich ein Polizeitrupp auf die Suche nach einer Gruppe von 27 Schimpansen, die einen amerikanischen Touristen getötet und vier weitere Personen verletzt haben soll. Die Tiere waren aus dem "Tacugama Chimpanzee Sanctuary" geflohen.

Ein Opfer wurde von den Tieren in Stücke gerissen. Drei Personen trugen kleinere Verletzungen davon und bei einer weiteren Person musste die Hand amputiert werden.

Polizeisprecher Oliver Somasa kann sich nicht erklären, wie die 27 Schimpansen aus dem Reservat fliehen konnten. Vier der Tiere kehrten inzwischen freiwillig dorthin zurück.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Schimpanse
Quelle: www.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben
Russland: Mann hackt seiner Frau beide Hände ab
Pariser Flughafen: Obdachloser stiehlt aus Wechselstube 300.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2006 21:32 Uhr von (o-o)
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kenn ich doch: mit den gefährlichen affen.. ned flanders im zoo mit der eisenbahn :D

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?