24.04.06 16:37 Uhr
 1.689
 

Österreich: 52-jähriger Arzt vergewaltigte Patientin und fertigte Pornos an

Ein 52-jähriger praktizierender Arzt aus Knittelfeld/Steiermark steht im Verdacht, eine "betagte" Patientin vergewaltigt und von zahlreichen anderen Patientinnen pornographische Fotos erstellt zu haben.

Unter den etwa 50 Opfern soll es jedoch auch Frauen geben, welche eine freiwillige sexuelle Beziehung aufgenommen haben. Andere erhielten als Gegenleistung für die Fotos kostenlose Medikamente.

Die Ermittlungen führten zu neuen Erkenntnissen, wonach auch minderjährige und unmündige Personen zum Opferkreis gehören. Eine Beschwerde gegen die Verlängerung der U-Haft wurde vom Täter eingereicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: labor_007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Arzt, Porno, Vergewaltigung, Patient
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2006 18:38 Uhr von creutz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mehr und mehr: naja ich befürworte mehr und mehr harte Strafen für solche Leute ob gegen Kinder oder Erwachsene. Solche Leute haben sich m.M. nach alles verwirkt.
Kommentar ansehen
05.06.2006 18:17 Uhr von genixan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vertrauensarzt: Da bekommt das Wort Vertrauenarzt gleich eine ganz andere Bedeutung. Was geht wohl in solchen Menschen vor? Sind diese Typen wirklich so naiv und meinen dies ungestraft und auf Dauer durchführen zu können oder nur einfach blöd? Als Arzt, studiert und eine Vertrauensperson? Für die persönliche Befriedigung alles auf´s Spiel setzen? Purer Egoismus, hat sicher auch Familie. Jetzt wird der grosse Katzenjammer losgehen. Reicht es zur Abschreckung? Sicher nicht, morgen wird es ein anderer sein.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?