24.04.06 16:06 Uhr
 881
 

Witwe vollzog Ritual der Selbstverbrennung in Indien

Bei der Verbrennung des verstorbenen Ehemanns der 78-jährigen Inderin Sita Devi ist die Witwe des Toten in den brennenden Scheiterhaufen gesprungen und verbrannt. Die Reste der Leiche wurden, nachdem das Feuer ausging, gefunden.

Die Selbstverbrennung ist ein verbotener Hindubrauch. Der Hindu-Brauch "Sati", was soviel wie "treue Ehefrau" heißt, wurde bereits in der Kolonialzeit verboten. Er war fast in Vergessenheit geraten, bis 1987 eine Frau ihrem Mann in die Flammen folgte.

Nach diesem Vorfall stellte die Regierung den Brauch unter Strafe. Die Glorifizierung des Brauchs kann bis zu sieben Jahre Haft mit sich bringen. Ein Bußgeld beläuft sich auf umgerechnet 539 Euro.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Indien, Witwe, Ritual
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2006 16:20 Uhr von hiddenangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
selbst: das Sterben mit einem geliebten Menschen wird einem verboten......traurig.........verdammt zum Leben.......
Kommentar ansehen
24.04.2006 16:53 Uhr von bogmen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welche schlimme Strafe: erwartet nun die Frau und wer zahlt das Bußgeld?
Abgesehen von diesem alten Hindubrauch sind die Inder schon ein seltsames Volk...!?
Kommentar ansehen
24.04.2006 17:06 Uhr von Enryu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bogmen: vllt bei dem versuch oder zur anstiftung?
Kommentar ansehen
24.04.2006 17:19 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bogmen: nein das geld wird einfach vom konto der toten abgebucht und davon geht dann der hauptkomissar schick essen :-P
Kommentar ansehen
24.04.2006 17:49 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Ritual: ist deswegen zurecht verboten, weil man früher die Witwen gezwungen hat ins Feuer zu gehen, damit sie keine Last sind für die Familie des Mannes, die dann für sie hätte sorgen müssen bis sie einen neuen Mann gefunden hätte.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?