24.04.06 13:44 Uhr
 2.065
 

Nikotin beeinträchtigt das Gehirn auf vergleichbare Weise wie Alkohol

Wissenschaftler sind der Wirkung von Nikotin im Hirn auf die Spur gekommen. Im Vergleich zum Alkohol besteht kaum ein Unterschied. In beiden Fällen ist das Belohnungszentrum des Gehirns betroffen, wo auch der Botenstoff Dopamin entsteht.

Durch den Genuss wird der Frontallappen, der für die Aufmerksamkeit und Orientierung verantwortlich ist, in Mitleidenschaft gezogen. Der einzige Unterschied zeigt sich bei der Auswirkung, die beim Alkoholkonsum um einiges höher liegt.

Die gestörte Hirnchemie nimmt zu, wenn der Körper neben Alkohol auch noch Nikotin zu sich nimmt. Die 30 Verstorbenen wurden während der Untersuchung in Gruppen mit und ohne Genussmittelaufnahme aufgeteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Alkohol, Gehirn, Nikotin, Weise
Quelle: focus.msn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2006 14:24 Uhr von Novita
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ekpyrosis: Willkommen im Club, habe vor 3 Monaten aufgehört. Die nächsten 2-3 Wochen werden noch hart sein aber denke immer daran das es sich lohnt länger zu leben. Wenn ich so überlege stimmt es schon irgendwie, ich fühle mich viel schlauer :D
Kommentar ansehen
24.04.2006 14:41 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Novita: großes Kompliment an dich.

Nachdem du augehört hast, wirst du sicherlich auch bestätigen, dass sich dein Geschmackssinn und Wohlbefinden verbessert haben. Zudem verschwindet dieser unangenehme Körpergeruch. Viele qualmen ja nach dem duschen und merken danach nicht, wie ecklig sie dann stinken. Ich kann nur jeden dazu raten aufzuhören. Nicht nur wegen der eigenen, sondern auch der Gesundheit der anderen und des Geldes wegen.
Kommentar ansehen
24.04.2006 15:26 Uhr von Krusinator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die News: ist nichts neues.
Das Drogen sich auf das Glücksgefühl auswirken ecetera ist seit langem bekannt. Sind hier irgendwelche neuerungen dazugekommen, die ich überlesen habe?
Kommentar ansehen
24.04.2006 15:27 Uhr von Novita
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Katerle: Ja kann ich voll und ganz bestädigen, man schmeckt, richt und denkt besser. Nach dem Duschen habe ich zwar nie direkt geraucht aber es stimmt schon was du sagst, leider ist es da wo ich Arbeite nunmal so das dort jeder raucht, dass stinkt schon derbe.
Kommentar ansehen
24.04.2006 15:41 Uhr von mäGGus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das erklärt einiges: Zum Beispiel das seltsame Schauspiel bei dem renitente Nichtraucher nach 4-5 Cocktails zum Kettenraucher mutieren sich die drei Z geben (Zigaretten, Zigarillo, Zigarre) und am nächsten Tag nichts mehr davon wissen wollen. Beweisfotos sind unheimlich praktisch.

Glückwunsch von dieser Stelle an alle frisch gebackenen (oder bereits vierteljährig jubilierenden) Nichtraucher!
Kommentar ansehen
24.04.2006 16:39 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komische news: Wo kommen denn plötzlich die 30 Toten im dritten Kernsatz her? Davon wurde vorher nichts gesagt. Jetzt hängen die da so im Raum rum.

Sorry - aber Newsabfassung nix gut.

P.s. Ich rauche - gerne und auch weiter.

Gruss ArrJay .;(*¿*);.
Kommentar ansehen
24.04.2006 20:35 Uhr von MornCo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nie und nimmer suchtlos: ich bin selber raucher, und wenn jmd sagt das er eine woche aufgehört hat und daruaf stolz ist kann ich nicht verstehen. die lsut eine zigarette zu rauchen bleibt ein leben lang. ich habe selber mal ein halbes jahr lang nicht geraucht, aber dann konnte ich das auch nicht mehr aushalten. die welt wird in 30 jahren eh von einem kometen getroffen und geht unter, da muss ich dann auch nicht mehr alt werden :)
Kommentar ansehen
24.04.2006 22:51 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber ich muss zu geben, bei der ersten Zigarette wird mir schon etwas schwummrig im Kopf....
Kommentar ansehen
25.04.2006 01:48 Uhr von Scamp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*lol*: jau, die welt geht bald unter :-)
und in den 60ern dachten alle die welt wäre schon atomverseucht....
ob die haltung in bezug auf unsere kinder richtig ist, na ja.... ich hab da meine zweifel
Kommentar ansehen
27.04.2006 21:26 Uhr von Anubis71
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Würde mich mal interessieren: wer denn wieder hinter dieser Studie steckt. Die einen sagen so und die andere so. Ich denke jeder muss selbst entscheiden, was er seinem Körper antut.
Kommentar ansehen
27.04.2006 22:54 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich bin vom Kettenraucher zum militanten Nichtraucher mutiert....

Als Nichtraucher finde ich es jetzt furchtbar in eine verqualmte Bude zu kommen - kriege dann auch ziemlich schnell starke Kopfschmerzen - und der Gestank des kalten Rauches ist unerträglich.....

Auf der anderen Seite muß ich sagen, dass ich mich jetzt als Nichtraucher gesundheitlich nicht besser fühle....

Außerdem hab ich als Nichtraucher jetzt 30 kg zugenommen...naja leider!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?