24.04.06 13:40 Uhr
 2.137
 

RTL: Mann betrog bei "Wer wird Millionär?" - Anwälte eingeschaltet

SSN berichtete gestern bereits über einen Mann, der in der RTL-Show "Wer wird Millionär?" 64.000 Euro erschlichen hatte. Er war bereits mit einer anderen Identität vor drei Jahren in der Show.

RTL zahlt ihm die Gewinnsumme wegen des Betruges nun nicht aus. Außerdem hat RTL nun seine Anwälte eingeschaltet und prüft mögliche rechtliche Schritte gegen den Rosenheimer.

Außerdem wird die Produktionsfirma Endemol nun mehr darauf achten, dass die Regeln eingehalten werden. Unter anderem besagen diese, dass man nur einmal Kandidat sein darf. Der Betrug wurde von einem Zuschauer aufgedeckt.


WebReporter: THE-PUNISHER
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Mann, Million, RTL, Millionär, Anwalt, Wer wird Millionär?
Quelle: focus.msn.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2006 13:35 Uhr von THE-PUNISHER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht klagt der Mann ja auch gegen RTL. Dies wäre aber von wenig Erfolg gekrönt. Mal sehen was RTL erreichen möchte. Ich denke, dass der jetzt sowieso der Buh-Man ist und das man in in Ruhe lassen sollte.
Kommentar ansehen
24.04.2006 14:19 Uhr von THE-PUNISHER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Hier noch ein Nachtrag, wie es gelingen konnte: http://www.netzeitung.de/...
Kommentar ansehen
24.04.2006 16:04 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glückwunsch: Da hat es einer tatsächlich geschafft RTL auszutricksen.
Gut gemacht kann man da nur sagen.
RTL hält sich ja immer für unantastbar. Alleine schon für den Mut das durchzuziehen und das Glück es letztlich tatsächlich zu schaffen gebührt dem Mann Respekt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?