24.04.06 13:13 Uhr
 501
 

Jetzt auch Politiker der Union gegen eine Mehrwertsteuererhöhung um drei Prozent

Die geplante Mehrwertsteuererhöhung um drei Prozent wird jetzt auch von Politikern aus der Union und Wirtschaftsexperten kritisiert. Denn ihrer Meinung nach würde eine Erhöhung um zwei Prozent vollkommen ausreichen.

Dietrich Austermann (CDU) sagt, "Es spricht einiges dafür, zumindest auf den dritten Punkt der Erhöhung zu verzichten." Die Dresdner Bank rechnet auch ohne Steuererhöhung damit, dass es zum Erreichen der Vorgaben für die Defizit-Grenze der EU kommt.

Der Grünen-Fraktionschef Fritz Kuhn sagt der "BamS": "Frau Merkel wird sonst die Konjunktur abmurksen."


WebReporter: ringella
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Prozent, Politiker, Union, Mehrwertsteuer
Quelle: bz.berlin1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Wer wählte die AfD
Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Berlin: Alexander Gauland im Bundestag bei Rede ausgebuht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.04.2006 13:44 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erster! Hab ich doch schon gesagt, als man sich auf die 3 Prozentpunkte geeinigt hat, dass das noch nicht gegessen ist...
Kommentar ansehen
24.04.2006 13:58 Uhr von neeth2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also mal ehrlich mir sind 3 Prozent mehr MwSt und ansonsten keine Erhöhungen tausend mal lieber, als 2 Prozent und den Rest der Suppe darf dann irgend eine beliebige Bevölkerungsgruppe (z.B. Autofahrer, Raucher, Hundehalter, Biertrinker, oder gar bier trinkende, rauchende Autofahrer mit Hund...) ausbaden, wenn die Kohle dann doch nicht langt...

Achtung, es folgt ein ironischer Nachsatz :-)

Ich finde es so herum gerechter, denn MwST zahlt schließlich auch der Schwarzarbeiter, dessen HartzIV ich von meinen Sozialabgaben finanziere. Meinen Sprit zahlt er mir nicht...
Kommentar ansehen
24.04.2006 14:33 Uhr von GizmoQ2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mehrwertsteuer? bitte um Definition! Denn Mehrwertsteuer gibts nicht, in keinem der Steuergesetzte. Auch wenn dies der geläufige Begriff ist, ist dieser falsch und sollte nicht noch weiter publiziert werden.
Kommentar ansehen
24.04.2006 15:03 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@GizmoQ2k: Die Umsatzsteuer Mehrwertsteuer zu nennen ist nicht nur gängiger Sprachgebrauch. Sie ist auch gängig im Geschäftsverkehr. So z.B. auf Quittungen und Rechnungen.
Daher weiss nicht nur jeder was gemeint ist.

Es weiss auch jeder, daß beim Verzehr von Weintrauben, die Verdauungssäfte so greiffen, daß es unmöglich ist diese in getrockneter Form wieder auszuscheiden, trotzdem weiß ein jeder, was in Korrinthenkacker ist.
Kommentar ansehen
24.04.2006 16:12 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gizmo: Es gibt aber auch keine Steuergesetzte, sondern höchstens Steuergesetze...
um auch noch ein paar Korinthen beizusteuern...
Kommentar ansehen
25.04.2006 21:45 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die: sollten sich aber bald mal einig werden. Sind ja nur noch paar Monate...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?