23.04.06 19:33 Uhr
 594
 

Wegen China: Vatikan will diplomatische Beziehungen zu Taiwan beenden

Laut dem Hongkonger Kardinal Joseph Zen Ze Kiun plant der Vatikan, die diplomatischen Beziehungen mit Taiwan zu beenden. Der Vatikan, der die Beziehungen zu China normalisieren möchte, kommt damit einer der Forderungen Pekings nach.

Allerdings sind die Gespräche in Rom zwischen den Vertretern von China und dem Vatikan von Misstrauen geprägt. China befürchtet, dass durch den Einfluss der Kirche, durch Proteste, der Kommunismus gefährdet werden könnte.

Da Kardinal Kiun seine Ernennung erst vor kurzem von Papst Benedikt XVI. erhielt, wurde dies als Zeichen gesehen, die Beziehungen zu China zu normalisieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nessy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Vatikan, Beziehung, Taiwan, diplomatische Beziehung
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2006 19:30 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Papst hält eine Messe in Peking. Das wäre doch mal was. Aber: Eine Beziehung zu einem Staat mit einer „demokratischen“ Struktur und einer freien Bevölkerung deshalb aufzugeben !!! Dies halte ich für den falschen Weg.
Kommentar ansehen
23.04.2006 20:54 Uhr von Stix022
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die christen haben: in asien eh nichts verloren
Kommentar ansehen
23.04.2006 21:58 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stix: Der Vatikan ist ein Staat für sich, so wie es Liechtenstein oder Luxemburg auch ist und muß somit auch politische Entscheidungen treffen.
Kommentar ansehen
24.04.2006 00:26 Uhr von quiupu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Ich finde es gut das Sie Taiwan nicht mehr anerkennen. Was viele nicht wissen. In Taiwan lebten vor der Gewaltsamen eroberung auch Ureinwohner. Diese wurden von der Reichen Chinesischen Oberschicht Gewaltsam unterdrückt und leiden heute immer noch an diskriminierung und weiteren nachteilen die sich daraus ergeben.
Wer Taiwan anerkennt findet es legitim sich einfach ein Land zu krallen und es zu besetzen.
Kommentar ansehen
24.04.2006 01:08 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@quiupu: " Diese wurden von der Reichen Chinesischen Oberschicht Gewaltsam unterdrückt "

Ich hoffe du hast diese Worte als du sie gewählt hast auch gut überdacht.

Würde man Taiwan die Existenzberechtigung aberkennen, würde dieser Staat wieder in den Besitz CHINA´s übergehen.

Damit wäre es egal ob die "Ureinwohner" unter taiwanesicher Obhut oder chinesicher Obhut stehen.
Lediglich die Frage bei wem sie es dann besser hätten, solltest du dir jetzt einmal stellen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?