23.04.06 14:07 Uhr
 234
 

Deutschland/Spanien: Nach Kokainfund vor einem Monat jetzt drei Festnahmen

Bereits vor 30 Tagen wurde auf dem Köln/Bonner Flughafen ein Metallbehälter entdeckt, in dem zehn Kilogramm Kokain enthalten waren. Die Drogen sind auf dem Schwarzmarkt 500.000 Euro wert.

Das Kokain kam aus Venezuela und war für Spanien bestimmt. Die deutschen Zollbeamten informierten den Zoll in Spanien. Durch den Empfänger in Spanien kam man auf die Spur von drei Personen, die festgenommen wurden.

Das meldeten bereits am letzten Freitag die Zollämter von Essen und Köln.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Spanien, Monat, Festnahme, Kokain
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südafrika: Haftstrafe für Oscar Pistorius um über sieben Jahre verlängert
LG Ulm: Überfall auf Werttransporter - Haftstrafen für fünf Männer
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stuttgart: Café sorgt mit Jogginghosen-Verbot für Aufregung
Einst schwerster Mensch der Welt nimmt drastisch ab: Von 595 auf 120 Kilogramm
Südafrika: Haftstrafe für Oscar Pistorius um über sieben Jahre verlängert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?