23.04.06 14:04 Uhr
 141
 

Gesundheitsreform: Tragfähige Lösung für die nächsten 20 Jahre angestrebt

Das Ringen um eine Gesundheitsreform für Deutschland geht in die nächste Runde. Vizekanzler Franz Müntefering warnte nun auch seine eigene Partei davor, mit zu festgelegten Forderungen in der Öffentlichkeit zu operieren.

Ziel der Gespräche mit der Union sei "ein tragfähiger Konsens in der Gesundheitsversorgung für die nächsten 20 Jahre" der auch bei kommenden Bundestagswahlen "von keiner Seite in Frage gestellt wird", so Müntefering gegenüber dem Tagesspiegel.

Ex-Parteichef Matthias Platzeck hatte während seiner Amtszeit Reformkomponenten wie Kopfpauschale oder Beschneiden des Leistungskatalogs noch eine kategorische Absage erteilt.


WebReporter: d-fiant
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Jahr, Gesundheit, Lösung, Gesundheitsreform
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran testet erfolgreich neue ballistische Rakete
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2006 12:16 Uhr von d-fiant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mensch Politiker, kriegt diese Gesundheitsreform endlich hin, es wird Zeit für einen großen Wurf in der Gesundheitspolitik. Meiner Meinung nach sollten die Privaten Krankenversicherer endlich gleichberechtigt in den Markt gelassen werden damit ein Wettbewerb zwischen den Kassen stattfinden kann
Kommentar ansehen
23.04.2006 14:48 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kompletter Schwachfug: Eine tragfähige Lösung für die nächsten 20 Jahre?

Entweder will man die Menschen für dumm verkaufen, oder die in der SPD haben absolut keine Ahnung.

Bei einem so komplexen Themenfeld wie Gesundheit ist es unmöglich eine Lösung zu finden, die die nächsten 20 Jahre tragfähig ist. Niemand weiß, was in 20 Jahren ist? Was bringt der medizinische Fortschritt? Was bringt die demoskopische Entwicklung? Wie viele Arbeitslose werden wir in den nächsten 20 Jahre haben? Was werden die Beitragszahler in 20 Jahren verdienen? Welche gesellschaftlichen Umwälzungen wird es geben, und, und, .... Eine Vielzahl von Faktoren wird ganz anders sein als heute, und jede Prognose über einen solchen Zeitraum ist unseriös.

Vielleicht sollten wir als Ziel erst mal die nächsten 20 Monate ins Auge fassen ;-)
Kommentar ansehen
23.04.2006 17:49 Uhr von rainerZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte nicht die Pharmalobby unterschätzen: Ja, 20 Jahre ist völlig übertrieben. 4 Jahre wäre schon ein riesiger Erfolg, weil kein Mensch so weit die Entwicklung vorausberechnen kann. Ebenso wichtig wäre es, den Einfluß der Pharmalobby bei allen neuen Gesetzen zu beschneiden. Die haben es in den letzten Jahren immer geschafft, alle Ansätze von Verbesserungen oder von mehr Wettbewerb im Pharmabereich zu unterlaufen.
Kommentar ansehen
23.04.2006 18:33 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rainerz/Pharmalobby: Wenn ich in der Türkei eine Schachtel Aspirin kaufe, bezahle ich maximal einen Euro. Bei Anderen Mdeikamenten bezahle ich dort immer noch weniger, als die Zuzahlung in der deutschen Apotheke.
In Deutschland rechnet die Pharmaindustrie doch alle irgendwie denkbaren Kosten in den Preis hinein. Und die Jungs haben dabei richtig viel Phantasie.

Irgendwann wird der Punkt erreicht sein, daß das gesamte deutsche System überreitzt ist und ein e c h t e r Wettbewerb, der heute mit allen Mitteln vermieden wird, zu einer radikalen Reinigung des Marktes führt.

Ich hoffe, daß ich das noch erleben kann!!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Iran testet erfolgreich neue ballistische Rakete
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?