23.04.06 13:51 Uhr
 141
 

Herford: 150.000ster Besucher beim Museum MARTa

Vor rund elf Monaten wurde in Herford das Museum MARTa eröffnet. Hier kann man Möbel, Kunst und Ambiente besichtigen. Damals hieß es, dass das Museum zuviel Geld gekostet habe und dass es zu protzig sei.

Gestern wurde nun der 150.000ste Besucher begrüßt. Eine Frau aus Bielefeld erhielt vom Direktor des Herforder Museums mehrere Ausstellungs-Kataloge.

Das Bauwerk wurde von Frank O. Gehry, seines Zeichens Architekt, erschaffen, er ist auch der Schöpfer des Guggenheim-Museums in Bilbao (Spanien).


WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Besuch, Besucher
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2006 15:20 Uhr von razorfx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich wohne in herford. ich war zwar noch nie drin, aber von außen siehts schön aus....finde ich ^^

hier ein foto:

http://www.wdr.de/...
Kommentar ansehen
24.04.2006 11:34 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
toll: kataloge geschenkt bekommen. ein bisschen spendabler hätte der direktor schon sein können.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Zweiter Sieg in Folge unter neuem Trainer für Borussia Dortmund
Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus
Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?