23.04.06 12:01 Uhr
 9.297
 

Tom Cruise erheitert Israel mit falscher Übersetzung

Durch eine falsche Übersetzung des Namens seines Kindes sorgte Tom Cruise im israelische Fernsehen für einige Lacher. Laut ihm soll der Name "Suri" im Hebräischen "Prinzessin" bedeuten. Dabei ist es ein Spitzname für den Namen Sarah

Es ist ja nichts mehr Ungewöhnliches, dass berühmte Leute ihren Kindern komische Namen geben. Man denke dabei nur an Gwyneth Paltrows Kind Apple oder an das nach dem New Yorker Stadtteil Brooklyn benannten Kind der Beckhams.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: The baffled One
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Israel, Tom Cruise, Übersetzung
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Mission: Impossible 6": Bei missglücktem Stunt bricht sich Tom Cruise den Fuß
Tom Cruise prallt bei Stuntversuch gegen Wand und verletzt sich
Schauspieler Curtis Armstrong packt über Sex-Abenteuer von Tom Cruise aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2006 00:29 Uhr von The baffled One
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja anscheinend verliert man durch Geld und Berühmtheit was viel wichtigeres und zwar den Geschmack. Das die Kinder dabei für ihr Leben geschädigt sind interessiert wohl dabei die Eltern kaum.
Kommentar ansehen
23.04.2006 12:19 Uhr von KoboldimKopf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist so schlimm daran, sein kind suri zu nennen? ich find das is ein schönre name!
genau wie apple, das is vielleicht vergleichbar mit der deutschen wolke hegebarth, und die sieht auch noch ganz gesund aus, is wohl nicht geschädigt fürs leben (und sie is erfolgreich)

desweiteren haben wir nich das recht in andere leben reinzupfuschen /quatschen etc. das is immer noch privatsphäre und es kann uns scheissegal sein wie andre menschen ihre kinder nennen, solange sie nich mussolini, hitler oder so heissen
Kommentar ansehen
23.04.2006 12:20 Uhr von KoboldimKopf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
martin luther king
Kommentar ansehen
23.04.2006 12:43 Uhr von RoOsT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja: @kobold wenn du gern apfel heißen möchtest, bitte.... ich finds ähnlich dem autor witzig! ich mein was wären das denn für zustände wenn jeder den namen eines gegenstandes hätte. stell dir vor aufm amt "ähh birne auto bitte. wo ist birne auto" oO
besondere namen mögen vllt. individualität ausdrücken, zu besonders ist aber meiner meinung nach geschmacklos. :P
Kommentar ansehen
23.04.2006 13:36 Uhr von pfauder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@k0ile: Und im spanischen heisst "bobo" dumm. Da musste ich schon oft schmunzeln :)
Kommentar ansehen
23.04.2006 13:48 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tom Cruise hat nur die Sprache verwechselt, es ist kein hebräischer, sondern ein japanischer Name. Ob es da Prinzessin heißt, weiß ich nicht, aber es gab in meinem Umkreis eine Japanerin namens Suri.
Kommentar ansehen
23.04.2006 13:49 Uhr von Generator...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll: daran erheiternt sein?


Also ich finde den Namen Suri ok.
Kommentar ansehen
23.04.2006 13:51 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachsatz: Ungewöhnliche Namen finde ich nicht so schlimm. Schlimmer ist es, wenn in einer Klasse fünf Jungen Kevin und vier Mädchen Sandra heißen. Deswegen hat meine Ex-Freundin auch Alika fürs Töchterchen ausgewählt, das ist ein afrikanischer Name und bedeutet "große Schönheit".
Kommentar ansehen
23.04.2006 14:20 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die 2.KA ist eine Meinung: sorry, aber dass die 2. Kernaussage so durch den checker ging...??? So wie das wiedergegeben ist, gehört es zur Meinung des Autors!
Kommentar ansehen
23.04.2006 14:37 Uhr von The baffled One
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Korrektur: Den Namen "Suri" find ich an sich ganz nett. Meine Meinung bezog sich auf die anderen Beispiele von Kindernamen. Den "Apfe" ist doch kein vernünftiger Name.
Kommentar ansehen
23.04.2006 14:50 Uhr von 9xklug
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nonsense-Nachricht: "Dabei ist es ein Spitzname für den Namen Sarah"
Suri soll ein Spitzname für Sarah sein? Dann wäre Prinzessin ja die richtige Übersetzung, denn géanu das bedeutet Sarah auf Hebräisch.
Gar kein Grund also, sich über Herrn Cruise lustig zu machen - zumindest diesmal nicht.
Kommentar ansehen
23.04.2006 14:52 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The baffled One: Jeder Name hat irgendeine Bedeutung, z.B. Gerhard heißt "Speer+hart", oder mein Name, Wolfram heißt "Wolf+Rabe"... Und trotzdem sind Kinder so benannt worden. Ich denke auch an die indianischen Namen "Weiße Feder", "Starker Bär" usw. Warum sollte also nicht ein Mädchen auch Apple (Apfel) heißen. So schlimm finde ich den Namen nicht. Ein bisschen abwegig würde ich es finden, jemanden "Fahrrad" oder "USB-Stick" zu nennen, aber Namen aus der Natur sind doch nichts Schlimmes. Im (Amerikanisch-)Englischen gibt es doch auch die Namen Flower (Blume), Melody (Melodie), Butterfly (Schmetterling) oder Harmony (Harmonie) - da finden die Leute nichts Außergewöhnliches dabei.
Kommentar ansehen
23.04.2006 14:55 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@9xklug: Also wenn du schon mit Etymologie (Wort- bzw. Namensherkunft) kommst, dann musst du Sarah auch richtig übersetzen. Es bedeutet nicht "Prinzessin", sondern "Fürstin".
http://lexikon.beliebte-vornamen.de/...
Kommentar ansehen
23.04.2006 15:08 Uhr von janstapel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und was soll daran jetz lustig sein??
Kommentar ansehen
23.04.2006 16:52 Uhr von bredo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh man: obs nun für das kind so lustig is mit sonem trottel-namen durch leben zu gehen ,das bezweifle ich .also suri geht ja noch ,aber so wie mans häufiger hört zb anneliese-luise-petra oder son schrott ,ne lass ma
Kommentar ansehen
23.04.2006 17:32 Uhr von xxJAS13xx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn mans so sieht: Wie "Apfel ist doch kein venrünftiger Name"...Robin heisst auf englsich auch spatz und es beschwert sich niemand...nur ein beispiel von vielen.
Kommentar ansehen
23.04.2006 17:38 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xxJAS13xx: Robin heißt auf Englisch nicht Spatz, sondern Rotkehlchen.
Kommentar ansehen
23.04.2006 17:56 Uhr von xxJAS13xx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rotkehlchen wäre die Unterordnung, ein "Robin" ist aber auch ein Spatz. Hast natürlich recht.
Kommentar ansehen
23.04.2006 19:10 Uhr von 9xklug
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@teufelchen1959: ja, und was heißt Fürstin wohl auf Englisch? Princess, gell. Und welche Sprache spricht der liebe Tom wohl...? Got it?
Kommentar ansehen
23.04.2006 20:10 Uhr von bluzardus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Nachbarn haben für ihr Töchterchen den Namen Porscha ausgewählt. Also nach einem Wagen genannt...

Kommentar ansehen
24.04.2006 00:55 Uhr von Duckt euch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das: is mir worscht!
Kommentar ansehen
24.04.2006 06:12 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@k0ile: Ich hab mich bei einer Freundin erkundigt, die Japanisch kann. "Suri" heißt nicht "Prinzessin", sondern "Taschendieb" auf Japanisch. Auf Hebräisch ist "Suri" die Niedlichkeitsform von "Sara", was wiederum "Fürstin" heißt. Also so weit entfernt lag Tom Cruise wohl doch nicht von der "Prinzessin".
Kommentar ansehen
24.04.2006 06:15 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@9xklug: Damit hast du Recht, "Fürstin" heißt auf Englisch "princess"... Aber wer weiß, womit Tom Criuse dann Heiterkeit erregt hat, vielleicht mit der Art, wie er es dargestellt hat.
Kommentar ansehen
24.04.2006 10:19 Uhr von Natsukawa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Muffelburgerischen kann man "Suri" mit Rausch übersetzen: "A woisch, der hot fei an ganz schena Suri im G´fies!" (="Da schau her, er hat einen ganz schönen Rausch im Gesicht!")

Wenn die Augsburger lachen könnten, würden sie sich mehr drüber "erheitern" als die Israeli, die tatsächlich in Suri einen Spitznamen für Sarah erkennen... Was für ein Schenkelklopfer... Suri = kurz für Sarah. Muahaha. Gut.
Kommentar ansehen
24.04.2006 11:27 Uhr von up123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also, ich finde schon, dass man, ob prominent oder nicht, bei der Namensvergabe an seine Kinder darauf achten sollte, dass sie nicht von Anfang an schon dem Spott ihrer Kumpels werden.
Einen Namen sollte man schreiben und aussprechen können, ohne sich was zu verbiegen und: Er sollte zum Nachnamen ein wenig passen.
Außerdem bedenke man, dass die armen Kleinen ein Leben lang damit rumlaufen müssen.
"Cleopatra Putzke" ist genauso dämlich wie "Klaus Clauß".
Was sich manche Prominente so einfallen lassen, scheint mir nicht damit genügend erklärt, dass sie prominent sind. Die haben einfach ein Rad ab, wollen auffallen um jeden Preis und scheren sich einen Dreck drum, wie die Kinder damit mal klarkommen.
Arme Millionärskinder, kein Wunder, wenn die ihre Eltern mal hassen.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Mission: Impossible 6": Bei missglücktem Stunt bricht sich Tom Cruise den Fuß
Tom Cruise prallt bei Stuntversuch gegen Wand und verletzt sich
Schauspieler Curtis Armstrong packt über Sex-Abenteuer von Tom Cruise aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?