23.04.06 14:54 Uhr
 483
 

Rassismus: Asamoah war Opfer von Anfeindungen

Nach Berichten der "Welt am Sonntag" wurde Fußballstar und Schalke-04-Spieler Gerald Asamoah in Ostdeutschland bereits Opfer von Anfeindungen aufgrund seiner Hautfarbe.

"Es gibt leider Menschen, die mich beleidigen nur wegen meiner anderen Hautfarbe", so der Schalke-04-Spieler. Asamoah sei aber nach eigenen Angaben mittlerweile durch seine Bekanntheit geschützt.

Auch andere Bundesligaspieler sind davon betroffen. So berichtete ebenfalls Patrick Owomoyela vom SV Werder Bremen von Anfeindungen: So habe auch er in der Regionalliga schon "Affenrufe" in seine Richtung vernommen.


WebReporter: madpad
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Opfer, Rassismus
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel
Fußball: Marcel Halstenberg schießt Tor, kracht an Pfosten und bricht sich Hand
Beachvolleyballerinnen werden "Sportler des Jahres 2017"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.04.2006 13:32 Uhr von madpad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun, klar, dass sie damit jetzt kommen. Ist ja gegenwärtig in den Medien präsent. Was soll man dazu sagen? So etwas wird wohl nie aussterben, solange es Leute gibt, die rechtsextrem sind.
Kommentar ansehen
23.04.2006 14:59 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: Hat mit rechtsextrem nur sehr bedingt zu tun.. viele Menschen haben Probleme mit allem, was ihnen fremd ist. Ist so ne Art Säugetierinstinkt... und leider bewegen sich immer noch eine große Anzahl unserer Mitmenschen auf dieser Ebene. Wird sich wohl so schnell auch nicht ändern.
Kommentar ansehen
23.04.2006 15:08 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neid der Besitzlosen: In dem Fall von Asamoah, darf man neben dem rassismus wohl eher den Neid der Besitzlosen als Grund für die Beschimpfungen nennen... allerdings sind beide Gründe verachtlich.
Kommentar ansehen
23.04.2006 19:32 Uhr von bluzardus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
für @Kommentar: "...da es in der Natur des Menschen liegt"

Dann bin ich kein Mensch.
Kommentar ansehen
23.04.2006 20:11 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schoen: wie einige versuchen ihre latente fremdenfeindliche Gesinnung zu relativieren.

"Gerald Asamoah in Ostdeutschland bereits Opfer von Anfeindungen aufgrund seiner Hautfarbe."
Was ist daran nicht fremdenfeindlich, oder warum haben solche Anfeindungen aufgrund der Hautfarbe nichts mit Rechtsextremismuss zu tun?
Kommentar ansehen
19.01.2010 20:17 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fußballfans sind eben nicht die hellsten.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte
USA: Geplante Steuersenkung für Konzerne könnte Deutschland schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?