22.04.06 18:25 Uhr
 301
 

Italien: Berlusconi akzeptiert Wahlergebnis

Nachdem er die Wahlergebnisse zunächst nicht anerkannt hatte, teilt Ex-Staatschef Silvio Berlusconi nun mit, dass er der neuen linken Regierung unter Romano Prodis Bündnis L'Unione das Leben aus der Opposition heraus schwer machen wolle.

Berlusconi, "in tiefstem Herzen verletzt", hat seinem Rivalen nach dessen Sieg nicht gratuliert und wird dies nach eigener Aussage "auch niemals tun", da Wünsche für eine gute Regierung "gegen die Interessen des Landes" verstoßen würden.

Zwischenzeitlich gratulierte auch US-Präsident George W. Bush, enger politischer Freund Silvio Berlusconis, lange nach vielen anderen westlichen Staatschefs, Romano Prodi zu dessen Wahlsieg.


WebReporter: d-fiant
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Italien, Silvio Berlusconi, Wahlergebnis
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Silvio Berlusconi muss Ex-Frau rückwirkend zwei Millionen Euro pro Monat zahlen
Silvio Berlusconi bezeichnet Emmanuel Macrons ältere Frau als "bella Mamma"
Spott über Silvio Berlusconi, der sich beim Füttern eines Lämmchens inszeniert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2006 18:06 Uhr von d-fiant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry, aber der Mann (Berlusconi) verhält sich doch wirklich bar jeden Anstandes. Sogar Schröder hat es damals fertig gebracht (wohl genau so gekränkt wie Berlusconi heute) Frau Merkel zu ihrem Wahlsieg zu gratulieren.

Manchmal ist Politik wirklich wie ein großer Kindergarten,
Kommentar ansehen
22.04.2006 18:31 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Berlusconi: Das Verhalten von Berlusconi ist unter aller Würde! Nur gut, dass der Mann jetzt endlich weg vom Fenster ist. Vielleicht kann er nun endlich wegen eines seiner vielen Vergehen verurteilt werden und wandert dahin wo er hingehört, ins Gefängnis!!
Kommentar ansehen
22.04.2006 19:57 Uhr von bingo`
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
au man: wirklich ein eiziger Kindergarten. Und sowas soll dann regieren -.-
Kommentar ansehen
22.04.2006 20:04 Uhr von philipp8000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Taktik Er hat zu viel darauf vertraut, dass die Italiener so "nationalbewußt" sind und die Mitte-rechts-Fraktion anstatt der Mitte-links-Fraktion wählen. Wobei die Linke aus vielen kleinen Parteien zusammengeschuster wurde und Einigungen daher schwer sind.

Berlusconi wollte mit der Nichtannerkennung der Wahl nur bewirken, dass die neue Regierung von Anfang an einen Ruf von Illegimität bekommt, an die "Macht" gekommen zu sein.

Keine Frage, er hat Mafiaverbindungen, viel Geld, ist gewieft und ändert auch schon mal Gesetzte in laufenden Prozessen zu seinen Gunsten. Und Fernsehsender kontrolliert er auch. Und wie war das mit den Nummernkonten?

Aber ins Gefängniss muss er wohl nicht.

http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
22.04.2006 21:50 Uhr von xorsystem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Flashvideo: mir fällt da spontan das folgende Flashvideo vom Bruno Bozzetto ein:

http://www.haltern-am-see.flanco.de/...

Siehe Teil: "Elections" und "Politics"
Kommentar ansehen
23.04.2006 01:14 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@philipp8000: Berlusconi würde auch nur mit einem Parteienbündniss regieren ... unter anderen mit mehreren faschistichen Parteien... :-)
aber wie sagt man hier so schön...

!!!CHI SE NE FREGA!!!

Buona notte...
Kommentar ansehen
23.04.2006 02:03 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha: El Mafiosi sagt "da Wünsche für eine gute Regierung "gegen die Interessen des Landes" verstoßen würden"
Italien verdient also nach Berlusconis Empfinden nur eine schlechte Regierung - also seine!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Silvio Berlusconi muss Ex-Frau rückwirkend zwei Millionen Euro pro Monat zahlen
Silvio Berlusconi bezeichnet Emmanuel Macrons ältere Frau als "bella Mamma"
Spott über Silvio Berlusconi, der sich beim Füttern eines Lämmchens inszeniert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?