22.04.06 17:44 Uhr
 1.905
 

So genannte "Zauberpilze" können lebensbedrohliche Komplikationen auslösen

Harmlos sieht er aus, der unscheinbare, dünne, weißliche Pilz mit dem Namen "Spitzkegeliger Kahlkopf". Aber er ist alles andere als das, denn er gehört zu den Biodrogen. Diese besitzen bei "Kennern" fast schon den gleichen Stellenwert wie Ecstasy.

Der Verzehr dieser so genannten "Zauberpilze" kann lebensbedrohende Komplikationen auslösen. Auch mit dadurch verursachten schweren psychischen Zuständen, sehen sich Krankenhäuser und Rettungsdienste immer häufiger konfrontiert.

Die Biodrogen haben zahlreiche, in ihrer Auswirkung unbekannte, Inhaltsstoffe sowie einen stark schwankenden Wirkstoffgehalt, so dass eine genaue Dosierung kaum möglich ist und dadurch das erhöhte Risiko unerwarteter Komplikationen besteht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shila
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Zauber
Quelle: www.gesundheit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Mann spielt Gitarre während Hirn-OP
Schottland: Tampons werden an Frauen bald kostenlos verteilt
USA: Dank nicht aufgebenden Polizisten überlebt Mann 40 Minuten ohne Puls

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2006 18:28 Uhr von Mapfre
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
laberlaber
Kommentar ansehen
22.04.2006 19:16 Uhr von frozen_creeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry: Sorry aber dass Funghis lebensbedrohlich sind weiß man doch schon lange. Die jenigen die es noch ins Krankenhaus schaffen und gerettet werden können haben Glück. Ein Freund von mir nahm mal solche scheiss Pilze zu sich. Er begann total durchzudrehen. Alles was er sah machte ihm plötzlich Angst. Er rief angeblich "Ich werde wegfliegen" und sprang anschließend aus dem Fenster, vom 5. Stock.
Ruhe er nun in Frieden :(
Kommentar ansehen
22.04.2006 19:59 Uhr von unimatrixMC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Quelle Zitat: "Vor allem die Droge LSD ist oft mit Speed gestreckt." Alles klar. Unkenntnis oder Vorsatz? Leute die mit der Materie vertrauter sind, finden bestimmt noch mehr Fehler.
Kommentar ansehen
22.04.2006 20:18 Uhr von einz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht käm Aufklärung mal gut, anstatt nur Panik zu schieben. Wer sich ein wenig mit den Kulturen hinter dem Gebrauch solcher `Biodrogen` auskennt, kann über solche Aussagen nur den Kopf schütteln. Interessant finde ich immer wieder, dass in solchen Nachrichten nichts davon erwähnt wird, wie man die negativen Auswirkungen, die solche Pflanzen haben können (wenigstens sprechen sie hier im Originalartikel immer nur von `kann`) verhindern kann. Dazu gibt es zahlreiche wissenschaftliche Stufien...sehr lesenswert dazu (wenns interessiert) `LSD-Mein Sorgenkind` von A.Hofmann, der auch Erfahrungen mit den BIODROGEN machte und später zufällig LSD entdeckte (eine extrahierte Biodroge ausm Mutterkorn).
Ich sehe es auch wirklich als Problem, wie leichtsinnig heutzutage solche Pilze, Meskalin etc. einfach eingeschoben werden, ohne darüber nachzudenken was man da macht. Denn diese BIODROGEN sind kein Gutfühlticket wie ne Extasypille, sondern konfrontieren Dich mit Dich selbst und das kann auch nach Hinten losgehen.
Öffentliche Aufklärung, anstatt Verteufelung (Medien) oder (oft bei Jugendlichen) Verharmlosung könnte da etwas helfen, auch wenn es immer Idioten geben wird, die ohne nachzudenken alles einwerfen, hauptsache es ballert...!

Die ´lebensbedrohlichen Komplikationen´ sind jedoch nicht physischer Natur (keine Vergiftung, körperlicher Schaden) als vielmehr gedanklicher Art...je nachdem was der `Geist` des Betreffenden draus macht.

Schönen Abend noch,
Einz
Kommentar ansehen
22.04.2006 22:02 Uhr von explorer3000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar: Pure populistische News mit Panikmache-Ziel. Wer sich mehr informiert, wird herausfinden, ob es für sie/ihn sinnvoll ist, überhaupt Pilze zu nehmen und wie man das Risiko stark minimieren kann (Stichwort Set & Setting), sodass "lebensgefährliche Komplikationen" praktisch nicht auftreten (ganz ausschließen kann man das "Hängenbleiben" natürlich nie, im Gegensatz zu LSD soll es aber extrem selten sein).

Der überflüssige Beistrich gibt dem Ganzen den Rest ;)
Kommentar ansehen
22.04.2006 22:24 Uhr von .insanity.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich hab mir schon mal diese" shrooms" genommen .. und musste den ganzen tag nur noch lachen .. hat mich echt geflasht.. und schlimm fand ich die nicht:) hab auch keinen schaden davon getragen.. auch nach mehrmaligen wiederholen nicht:) aber wenn sie schon vor dem haus gewachsen sind .. warum nicht
Kommentar ansehen
22.04.2006 22:25 Uhr von damok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Propaganda: "Magic Mushrooms" sind wie jede Droge
unter Umständen gefährlich.

Aber diese Art von plumper Propaganda ist
als Warnung eher kontraproduktiv.

Das macht die niederländische Drogenaufklärung
zum Beispiel kreativer und effektiver.
Kommentar ansehen
23.04.2006 02:39 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hier eine news: zum Thema:)

http://shortnews.stern.de/...
Kommentar ansehen
23.04.2006 07:27 Uhr von seaofgreen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
is klar, wer halluzinogene zum feiern isst spielt russisch roulette.

warum erzählen die "aufklärer" nicht was man beachten sollte wenn man sowas macht? .. das man solche substanzen nur zu spirituellen zwecken nutzen sollte, und nur dann wenn man jemanden dabei hat der sich damit auskennt und auch nur dann wenn man selbst eine gefestigte psyche besitzt.

aber nee da wird erstmal wieder der teufel an die wand gemalt und gegen die menschen stimmung gemacht die solche substanzen nicht mißbrauchen
Kommentar ansehen
23.04.2006 11:53 Uhr von gen2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@frozen_creeper: Sorry aber das ist die klischeehafte Märchenstory, die dir jeder Polizei Beamte erzählen will.
Die halluzinogenen Drogen sind mit vorsicht zu geniessen und man sollte sich vor dem Einnehmen gründlich darüber informieren, was man zu beachten hat. Auf lange Sicht sind die Dinger ungefährlicher als Gras oder Alkohol. Man muss jedoch psychisch gefestigt sein und sollte keine geistigen Krankheiten bzw. psychische Probleme haben.
Kommentar ansehen
23.04.2006 13:36 Uhr von diva11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
scheis drauf: also ich würds nie nehmen, auser alc geht bei mir einfach nix

z.B bei grass, der effekt ist das risiko einfach nicht wert, die angst vor polizei und die kohle ...

des hat einfach kein sinn. man is au net cool wenn ma sowas raucht,

und vorallem is ma au net cool wenn man pilze frisst ,

ich kenn soviele leute die solche drogen konsumieren ,und viele sind einfach nicht mehr die leute die sie einmal waren.. leider...

ich mein jeder soll das machen was er will aber Er sollte net auf sowas hängen bleiben , wenn jemand des zeug einmal im monat frisst oder so dann is ja okay ... weiste ich mein wenn er es im griff hat !

Party alc des reicht vollkommen ^^ , fuer was soll ich mir andere teuere und gefährlcihere(im sinne von polizei) drogen rienzihen?

naja jedem das seine
Kommentar ansehen
23.04.2006 14:02 Uhr von Qwik-E-Markt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Huhn oder Ei? Der Witz bei frozen_creeper´s Story (die er natürlich erlebt hat) ist ja: würden die Leute auch aus dem Fenster springen wenn sie NICHT wüssten das die Leute auf Drogen aus den Fenster springen?
Ok, halt, lasst uns sagen das Orangen unbekannte Nebenwirkungen haben die zu Herzrasen führen.
Irgendeiner WIRD durchdrehen. Und noch mehr
nach der Nachricht.

Irgendwie glaube ich wirklich Loriot und Eric Berne,
alles ist ein Spiel. Die Probleme sind da und können gelöst oder entschärft werden. Aber wenn es jemand probiert wird er blockiert. Jeder der sich jetzt hinstellen würde und sagen wie verantwortungsvoller Drogenkonsum aussieht um wenigstens denen zu helfen die mehr als nur breit sein wollen würde bekämpft werden. In der Bild.

@.insanity.: "hab auch keinen schaden davon getragen"
Ja, und deswegen nennst du dich jetzt Irrsinn :)
Kommentar ansehen
23.04.2006 17:53 Uhr von mo0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1.@frozen 2.@unimatrix: also erstens sind schwammerln auch auf lange zeit gesehen gefährlicher als gras (allein mal wegen der körperlichen abhängigkeit)weil in schwammerln LSA drinnen ist... wenn ich mich jede woche zukiff bin ich zwar neach ner zeit zml. dumm aba bei schwammerln kann es mit durchgehenden opticflashs, ungewollten zuckungen uvw. enden...

und zu dir unimatrix:

man kann LSD mit speed strecken.. lsd kosstet ca. 40€(bei mir in wien) und speed kriegt man auch schon für 7...

man sollte nicht so viel schreiben wenn man sich nicht auskennt.. nfug mo0
Kommentar ansehen
23.04.2006 18:44 Uhr von h-star
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erst informieren, dann schreiben: was ich hier lesen muss ist zum großen teil blödsinn.
pilze enthalten kein LSA, sondern psilocybin. holzrosensamen enthalten LSA. dann machen pilze körperlich nicht abhängig, genauso wenig wie LSA oder LSD. die stoffe sind übrigens chemisch miteinander verwandt.
ob gras gefährlicher ist oder nicht, hängt einzig und allein vom konsumenten und dessen konsummuster ab.
die geschichte mit dem fenster und dem rauspringen ist ne urban legend. ich hab selbst mal nach dem ursprung gesucht, aber nach drogeninfoseite -> buch von prof. dr. xy -> anderes buch von prof. dr. z hab ich aufgehört. das nimmt einfach kein ende, aber jeder erzählts als wärs dem nachbarsjungen passiert.
genau wie die sog. "flashbacks". das klingt immer so, als ob auf einmal *zack* die droge nach 1,5 jahren wieder für ne stunde wirkt, bevorzugt während man grad auto fährt. das ist blödsinn. flashbacks können auftreten, müssen aber nicht, sind meistens sehr kurz (paar sekunden bis zu wenigen minuten), kommen meistens in den nächsten tagen seit dem trip und sind in der regel weit weniger intensiv.

"man kann LSD mit speed strecken.. lsd kosstet ca. 40€(bei mir in wien) und speed kriegt man auch schon für 7... "

du weisst schon, dass "ein LSD" für 40€ weniger als ein milligram ist, und "ein Speed" im 0.5-2 gramm bereich liegt? wenn man das lsd damit "streckt", hat man viel speed mit wenig lsd. wie du das speed auf zuckerwürfel oder saugfähiges wasauchimmer träufeln willst, musst du mir aber dann immernoch erklären.
Kommentar ansehen
23.04.2006 19:30 Uhr von DonPsiko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss deutlich unterscheiden zwischen Magic Mushrooms (Zauberpilze, die Psilocybin enthalten), die in den Niederlanden unters Lebensmittelgesetz fallen und zwischen Giftpilzen wie z.B. dem Fliegenpilz, wie sie in unseren Wäldern zu finden sind. Letztere können tödlich wirken. Psilos natürlich auch, wenn man völlig berauscht vor ein Auto läuft. Man kann auch auf Muskatnuss oder Engelstrompete sein, soll man diese deswegen verbieten? Wenn man sich unbedingt halluzinogene Drogen geben muss, dann wären Magic Mushrooms die am wenigsten gefährliche Art. Natürlich sollte man darauf achten den Kopf frei zu haben und eine Person dabei haben, die nüchtern bleibt und einem im Falle von Paranoia ruhig zureden kann.

LSD mit Speed strecken? Lächerlich.
Kommentar ansehen
24.04.2006 11:30 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer so einen dreck: zu sich nimmt ist selbst schuld. kein mitleid für folgeschäden oder todesfälle.
Kommentar ansehen
24.04.2006 12:36 Uhr von hiddenangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
diese: magic-mushrooms wurden schon früher genommen (meine auch weit früher) und nicht nur zur erheiterung sondern besonders in verbindung zu heidnischen oder sonstigen ritualen. sich hier hinzustellen und zu sagen, diese dinger sind schlimm, is richtig. aber so eine panik-mache wie in der news, danke, aber nein danke.


wenn ich hochprozentigen alk trinke, oder nikotin in reiner form und großer menge (wird teilweise als pflanzengift eingesetzt, na ihr kleinen öko-nikotin-junkies :) ) zu mir nehme, dann hab ich auch komplikationen und evtl. folgeschäden. wenn ich aber alles in maßen mache (arzt sagt immer, jeden tag ein bier oder wein;aber dann bin ich nach meinem empfinden nen alki, weil regelmässig), dann dürfte es kaum so gefährlich sein, dass man aus dem fenster springt. natürlich sollte man sich schlau machen, über das, was man nimmt.


Die Newsmacher brauchten wohl nen starken Reisser für ihre hp *kopfschüttel*


Vielen Dank für diese Volksverdummung!!!
Kommentar ansehen
24.04.2006 16:54 Uhr von unimatrixmc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mo0: Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen...

Grüße nach Wien!
Kommentar ansehen
24.04.2006 18:13 Uhr von Mapfre
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kommentare: @frozen_creeper
weisst du wie viele freunde und bekannte mir solch eine geschichte schonn erzählt haben? Ich fange langsam an zu glauben, dass durch Pilze jährlich mehr menschen ums leben kommen als durch autounfälle... Diese geschichten sind von menschen die keine ahnung von drogen haben und diese pauschal schlechtreden wollen in die weltgesetzt und haben meist nur einen seeeehr geringen wahrheitsgehalt. Ich jedenfalls lebe noch ;-)
Nicht die Drogen sind das schlechte, sondern die menschen, die nicht damit umgehen können!


@Einz
"Denn diese BIODROGEN sind kein Gutfühlticket wie ne Extasypille, sondern konfrontieren Dich mit Dich selbst und das kann auch nach Hinten losgehen."
XTC ist auch kein Gutfühlticket und kann genauso nach hinten losgehn... ansonsten gebe ich dir recht!


@diva11
Bei "gesundem" konsum ist gras nicht teuere als Alk und wenn du nicht gerade auf offener straße vor nem polizeirevier kiffst, musst du normal auch keine angst vor der polizei haben (ausser du wohnst du grade in so nem repressiven land wie bayern ;-))

"des hat einfach kein sinn. man is au net cool wenn ma sowas raucht, und vorallem is ma au net cool wenn man pilze frisst ,"
Aber man ist cool, wenn man alk säuft??


@mo0
Du hast auch überhaupt keine ahnung, oder? Pilze machen in KEINER WEISE körperlich abhängig! Zweitens ist KEIN LSA enthalten (sondern Psylocibin & Psylocin), LSA ist etwas ganz anderes.

"man kann LSD mit speed strecken.." Der größte müll den ich je gehört habe. LSD wird normaler weise überhaupt nicht gestreckt, weil es sich nicht lohnt. schonn garnicht mit speed. lsd kannst du in drei formen bekommen: 1. als pappen, die mit lsd beträufelt sind. hierbei würde es sich garnicht lohnen irgendwie zu strecken, denn man sieht die droge selber sowieso nicht auf der pappe. 2. als kleine pillen, sog. "micros". hier können die ticker auch nicht wirklich strecken, denn die bekommen die pillen ja meist so fertig. 3. in flüssiger form. speed ist nicht flüssig!

"man sollte nicht so viel schreiben wenn man sich nicht auskennt.."
DAS musst DU gerade sagen!


@Borgir
"wer so einen dreck zu sich nimmt ist selbst schuld. kein mitleid für folgeschäden oder todesfälle." Wenn man keine ahnung hat...einfach mal die klappe halten...


Schade, dass so viele menschen einfach keine ahnung von der materie haben (weil dumm gehalten durch staat und medien) aber meinen sie würden sich genau auskennen und wissen wie "schlimm" solche drogen doch sind und wie gefährlich. Im gegensatz zu alkohol natürlich, denn das ist ja erstens keine droge und zweitens nicht gefährlich! *lol*

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa
Indien: Mann spielt Gitarre während Hirn-OP
Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?