22.04.06 11:47 Uhr
 289
 

Doppelmord in Wolfsburg aufgeklärt

Ein Doppelmord in Wolfsburg (zwei ältere Damen im Alter von 75 und 76 Jahren) schockiert die Bewohner der Stadt. Sie wurden am Mittwoch in ihrer Wohnung tot aufgefunden, eines der Opfer war gefesselt.

Schon bald nach dem Auffinden der Leichen gab es erste Tatverdächtige, die Enkelin (18 J.) und ihr Freund (26 J.). In dem Fahrzeug, das die Ermittler zu den beiden führte, befand sich der geraubte Schmuck.

Da beide einschlägig aus dem Drogenmilieu bekannt sind, wird vermutet, dass sie so ihre Drogensucht finanzieren wollten. Die Enkelin ist bereits geständig, die Aussage des Freundes blieb bisher aus.


WebReporter: Fla$back
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wolfsburg, Doppelmord
Quelle: www.waz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2006 03:03 Uhr von Fla$back
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist schon schrecklich, wenn Drogen-Sucht zu solch einer Tat führt ! Mit 18 schon zu so etwas bereit zu sein finde ich schon sehr heftig. Die Hemm-Schwelle lag hier wohl extrem niedrig, was Drogen in kurzer Zeit aus einem Menschen machen können, ist wie man an diesem Beispiel sehen kann, einfach nur Schrecklich !

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?