22.04.06 11:29 Uhr
 1.233
 

Studie belegt: Bauchumfang ist ein Indikator für schwere Erkrankungen

Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie teilte am Freitag in Mannheim das Ergebnis der Studie mit, die veranschaulichen sollte, inwiefern der Bauchumfang einen Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen darstellt.

Man konnte dabei nachweißen, dass Männer, die an Blutdruckbeschwerden litten, einen durchschnittlichen Bauchumfang von 105,3 Zentimetern hatten. Dagegen gab es bei Probanten, die Bauchmaße um die 96,3 Zentimeter aufzeigten, keine Probleme.

Bei Frauen lag der Problembereich bei 97,1 Zentimetern. Andere mit einem durchschnittlichen Bauchumfang von 85,7 Zentimetern litten dagegen nicht an erhöhtem Blutdruck.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: madpad
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Bauch, Erkrankung
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden
Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen
Verseuchte Hühnereier: Noch ein Giftstoff in Desinfektionsmittel gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.04.2006 02:00 Uhr von madpad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant. Nunja, scheint ja wirklich was dran zu sein. Ich persönlich denke jedoch, dass es höchstens eine Tendenz darstellt. Jeder Mensch hat mit seinem Bauchumfang und deren Folgen mehr oder weniger Probleme.
Kommentar ansehen
22.04.2006 15:12 Uhr von TheWidowmaker666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn ich mich nicht gerne an Rechtschreibfehlern aufhalte, "nachweißen" tut sehr weh beim Lesen ;), der "Probant" geht da noch.
Sind nur Kleinigkeiten, also BITTE nicht angegriffen fühlen!

Zur News:
Ich liege auch über 100cm Bauchumfang, bin aber topfit, nicht nur nach eigener Einschätzung ;)

Kommt wohl immer auf die allgemeinen Lebensumstände an, großer Bauchumfang bedeutet ja nicht immer fettig essen und den Tag auf der Couch zu verbringen. Insofern ist eine solche allgemein gehaltene Studie eher sinnlos, wie so viele Studien.
Dem Kommentar des Autors schließe ich mich daher 95%-ig an :D
Kommentar ansehen
22.04.2006 15:21 Uhr von madpad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ehehe: Ja, nachweißen...ich liebe die alte Rechtschreibung ;D^^

Ehm, joa, der Bauchumfang sagt halt nich soviel aus...stimmt schon. Allein schon auf muskolöse Menschen lässt sich das nicht mehr anwenden...^^
Kommentar ansehen
23.04.2006 18:31 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nachweißen: wurd das jemals so geschrieben???
hört sich an als würde man eine fand nachträglich weiß streichen oder so...
Kommentar ansehen
24.04.2006 10:42 Uhr von sternthaler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nachweisen, der nachweis: wurde immer nur so geschrieben, nix alte neue rechtschreibung.
Kommentar ansehen
24.04.2006 22:57 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das: etwas nicht in Ordnung sein kann, beweist ja schon der dicke Bauch, oder ??
Kommentar ansehen
27.04.2006 21:35 Uhr von Anubis71
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Zusammenhang ist logisch: denn je mehr Gewebe durchblutet werden muss, desto höher muss auch der Druck sein, sonst klappt das nicht. In so weit ist die Studie kaum erstaunlich.
Kommentar ansehen
01.05.2006 18:58 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man man man: die zusammenhänge sind doch logisch und bedürfen keiner studie: je größer der bauchumfang desto größer das übergewicht und logischerweise desto gravierender die folgen. wofür die heute geld ausgeben.
Kommentar ansehen
01.05.2006 20:27 Uhr von TheWidowmaker666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So logisch sind die Zusammenhänge eben nicht, aus DIESEM Grund ist die Studie völlig sinnlos!

Nicht jeder, der einen großen Bauchumfang hat, ist übergewichtig, damit auch nicht zwangsläufig krank.

Also, nochmal drüber nachdenken!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?