21.04.06 21:59 Uhr
 1.329
 

McDonald's: Größter Gewinnrückgang im ersten Quartal 2006 seit dem Jahr 2002

Einen größeren Gewinnrückgang musste jetzt der Fast-Food-Riese McDonald's hinnehmen. Das erste Quartal des Jahres 2006 brachte den größten Gewinneinbruch seit 2002.

Der Rückgang des Gewinnes von 14 Prozent auf 625,3 Millionen Dollar (506,48 Millionen Euro) war der größte seit dem Jahr 2002. Im letzten Jahr konnte die Fast-Food-Kette mit einer größeren Steuerentlastung einiges ausgleichen.

Auf 5,1 Milliarden Dollar, das sind sechs Prozent mehr, wurde der Umsatz gesteigert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Jahr, Gewinn, Quartal
Quelle: de.biz.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.04.2006 22:52 Uhr von goodbye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trotzdem noch viel zu viel Geld in der Tasche.... also bei 5,1 Milliarden Dollar könnten die mir mal 2 Millionen $ abgeben.... dann kann ich von den Zinsen Leben....das wärn dann nich mehr und nicht weniger als eine mittlere Rente.... *g*
Kommentar ansehen
21.04.2006 23:21 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wäre es wenn McDonald´s endlich begreifen würde, dass fast food keine so schlechte Idee ist, aber der amerikanische Geschmack einfach geschmacklos ist. Gewürzloses Hackfleisch mit Industrieschmelzkäse, Ketchup und Sauergürckchenscheibe (Beides bäh) in einem trocken-weich-Brötchen ist einfach nur langweilig. Mehr FRISCHES Gemüse, und wenn Hackfleisch - dann bitte anständig gewürzt. Das Brötchen bitte knackig und wirklich deutschsprachiges Personal. Es gibt so viele Ideen und die USA ist in Europa schon lange kein Vorbild mehr. Europäische Konsumenten wollen eben Qualität.
Kommentar ansehen
21.04.2006 23:58 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu teuer: Es wird Zeit, daß es mal einen Wettbewerber gibt, der das Preiskartell aufbricht.

Burger King setzt sich zwar direkt neben Mc Donald´s, verkauft die Fleischklopse aber für denselben Preis.

Solange die Preise nicht drastisch sinken, geh ich nicht mehr als 2-3mal im Jahr dorthin.
Früher war es eindeutig billiger - die Preise sind gerade im Zuge des Euro nochmal ordentlich nach oben.
Kommentar ansehen
21.04.2006 23:59 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kirschholz: wenn du recht hättest, warum steigt dann der umsatz von burger king so? ;> Das ist übrigens einer der Hauptgründe für den Gewinnrückgang.
Kommentar ansehen
21.04.2006 23:59 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fast-Foot - schnelle Füße hihi: Das wär eher die richtige Bezeichnung für Deichmann...
Kommentar ansehen
22.04.2006 00:02 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tschuldigung natürich :schneller Fuß: bevor wieder Mecker kommt...
Kommentar ansehen
22.04.2006 00:41 Uhr von Bruder TOM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
trotzdem wurden preise erhöht: schonmal drauf geachtet?

maxi und spar menü sind teurer, big mac einzeln ist viel teurer geworden etc.


btw: schreibt man fast fooT nicht mit D??? also fast fooD?!


greetings...
Kommentar ansehen
22.04.2006 01:01 Uhr von bish
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wendy´s: ich warte immernoch darauf das wendy´s nach deutschland kommt...oder wie waers mal mit chick-fil-a? ohne die sachen koenntre ich in deutschland nicht mehr ueberleben;)
Kommentar ansehen
22.04.2006 01:26 Uhr von feldy.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@goodbye: umsatz ist nicht gleich gewinn... ;)
Kommentar ansehen
22.04.2006 05:15 Uhr von newsfeed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kirschholz: du hast nicht ganz unrecht.
Kommentar ansehen
22.04.2006 08:14 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Burgersharer schuld !!! Alles die bösen Burgersharer schuld. Wann wird Plus endlich geschlossen? ;-)

Ja ist doch klar, die Leute haben immer weniger Geld... Bla bla bla. Ja irgendwann merken es alle (Weltweit). Tja und es gibt ja wie erwähnt den bösen Bürgersharer Plus. :-( ;-)

Und natürlich stimmt das Preis Leistungsverhältnis sein Eh und Jeh nicht.

Und dann halte ich sowieso nichts von solchen... . Denn wer den Leuten nur soviel in der Stunde bezahlt wie anderthalb Menüs Kosten. Gehört einfach verhaftet (nenne ich Wucher und ausnutzen der bösesten art). :-) Ja und das fördern dadurch der Kriminalität möchte ich gar nicht erst erwähnen. :-(
Kommentar ansehen
22.04.2006 08:47 Uhr von engelchenwhv
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da geh ich doch lieber zum Dönerladen um die Ecke
Erstens schmeck es besser.
Zweitens ist es viel gesünder.
Drittens nicht so teuer wie Mc`es und ich bin danach wirklich satt
Kommentar ansehen
22.04.2006 08:57 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
engelchenwhv: <<<<Zweitens ist es viel gesünder. Drittens nicht so teuer wie Mc`es und ich bin danach wirklich satt>>>>

Das Döner „wirklich satt“ machen liegt daran das sie VIEL mehr Kalorien haben! Ja richtig, viel mehr! Und „gesünder“ ist auch eine Legende! Gesünder als Mc’s ist Salat!

Trotzdem sollte man sich überlegen wen man aktiv unterstützt... den Lebensmittelmulti oder den kleinen Unternehmer!
Kommentar ansehen
22.04.2006 09:17 Uhr von moddey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bish: ->"ich warte immernoch darauf das wendy´s nach deutschland kommt..."

Die waren doch schon da. Vor ca 20 Jahren hat in der NAchbarstadt der letzte den ich kannte zugemacht :-(
Kommentar ansehen
22.04.2006 10:06 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fast-Foot-Kette? Netter Verschreiber! Aber wenn schon, dann doch bitte gleich "Fat-Foot-Kette"!
Was bei McDonald´s und Burger King ekelhaften fetten Menschen rumwabbelt sollte jedem normal denkenden Menschen eigentlich schon beim bloßen Hinsehen den Appetit verderben.
Ich bin der Meinung, solange Deutschland noch das Geld hat, vollkommen überteuerte Burger in sich reinzustopfen, kann es uns gar nicht so schlecht gehen wie immer alle tun.
Kommentar ansehen
22.04.2006 16:35 Uhr von kebabpapzt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.realburgerworld.co.uk/... Real Burger World aus London wäre eine super Alternative.
Deren Slogan lautet : Real Food Not Junk Food.
Da werden Burger frisch zubereitet, so dass es zwar dann kein Fast Food mehr ist, sich das warten aber lohnen soll.

Also wenn es ´ne Franchising Möglichkeit gäbe von "Real Burger World", dann würd ich Franchisnehmer werden und in Berlin, Hamburg, Frankfurt und München Filialen eröffnen. Dann einige in Dänemark, den Niederlanden, Schweden, Norwegen, Belgien, Frankreich, Österreich, der Schweiz, Polen usw.. Na ja, viel lieber würde ich Franchisnehmer von "Hooters" in Deutschland werden :).
Kommentar ansehen
22.04.2006 22:10 Uhr von explorer3000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja, der McDoof Liegt wahrscheinlich daran, dass ich und meine Familie statt 2x monatlich nur noch alle drei Monate mal hingehen ;)

Meinen Eltern ist es zu teuer (und das ist es wirklich!!) und kalorienreich und mir schmeckts auch nicht mehr so gut.
Kommentar ansehen
23.04.2006 12:28 Uhr von HHAG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@no_trespassing: Wie wäre es, statt (ganz im Sinne der "Geiz ist geil"-Mentalität) auf eine billigere Burgerbratbunde zu hoffen, sich einfach mal gesünder zu ernähren??

Dich hält nur der Preis ab, dir den Schund öfter reinzuziehen? :-o

Die Behandlung von typischen Überfettungskrankheiten kommt die Solidargemeinschaft auch ganz und gar nicht billig.
Kommentar ansehen
23.04.2006 15:51 Uhr von JGsBling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als Kind Mc-Fan, als Jugendlicher King Fan: Schon komisch, früher als Kind hat man immer beu McDonalds gegessen bzw. wollte dort immer hin - Burger King gab es noch nicht in Deutschland.

Jetzt mit mitte 20 will man von McDonalds nichts mehr wissen, Burger King ist einfach besser. Warum? Bei denen sehen und schmecken die Brötchen bei den Burgern noch wie echte "Brötchen" aus und nicht wie Gummiedinger bei MCDonalds.
Einer von vielen Gründen ....
Kommentar ansehen
23.04.2006 23:16 Uhr von Max Rockatansky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fast Food: Ich sage nur ein Wort:Subways
Kommentar ansehen
23.04.2006 23:18 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich finde McD ist einfach zu teuer geworden!!!!!
Da stimmt Preis/Leistung überhaupt nicht mehr!!!

Bei McD mußt du für 7 oder 8 Euro futtern, dass du einigermaßen satt bist - und nach 2 Stunden kommt der Hunger wieder!

Da kauf ich mir lieber nen Döner für 3€ - da hat man wenigstens was für sein Geld!!!
Kommentar ansehen
24.04.2006 23:09 Uhr von fleurmia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jep..subway! Wer nicht kochen will und schnell was leckeres will, dem kann auch ihr nur wärmsten das Subway ans Herz legen... und bei soviel frischem Gemüse kann das auch gar nicht so ungesund sein..

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?